12-jähriger wird Iranischer Meister

von Albert Silver
01.02.2016 – Nachwuchssorgen hat das iranische Schach nicht. Bei den Landesmeisterschaften landeten drei Jugendliche auf den vorderen Plätzen und sicherten sich einen Platz in der Nationalmannschaft, die den Iran bei der Schacholympiade 2016 in Baku vertreten wird. Meister wurde der 12-jährige Alireza Firouzja, der das Turnier souverän mit einem Punkt Vorsprung gewann. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Die Iranischen Meisterschaften fanden vom 21. bis 28. Januar 2016 in Teheran statt. Dabei ging es um den Titel des Landesmeisters, aber auch um fünf Plätze in der Nationalmannschaft und die Teilnahme an der Schacholympiade 2016 in Baku. Turnierfavorit und an eins gesetzt war GM Ehsan Ghaem Maghami (2594), der die Meisterschaft bereits zwölf Mal gewinnen konnte.

Der geräumige Turniersaal verrät, wie gut die Meisterschaft organisiert war.

Online-Übertragung

Doch am Ende siegte nicht der Favorit, sondern der erst 12-jährige Alireza Firouzja,
der bis zum Schluss Nervenstärke bewies. Er ging als Spitzenreiter in die Schlussrunde
und spielte gegen einen der nominell schwächeren Teilnehmer. Firouzja gewann die Partie
und sicherte sich so Turniersieg und Titel.

Silber gewann der 14-jährige Aryan Gholami, 2009 Jugendweltmeister

Platz drei ging an den 15-jährigen Parham Mahhsoodloo, der beim World Cup 2015 der jüngste Teilnehmer war.

GM Morteza Mahjoob und Schachjournalist Mohammad Zarei. GM Majboob
ist ehemaliger Landesmeister und Trainer von Alireza Firouzja. Ein weiterer Trainer des neuen iranischen Meisters ist
der armenische Großmeister Arman Pashikian from Armenia, der Firouzja Runde für Runde vorbereitet hat.

Alireza Firouzja mit seinem Vater

Ein weiteres Nachwuchstalent ist Shahin Lorparizangeneh. Er gewann bereits fünf Titel
bei asiatischen Jugendmeisterschaften. Bei der Landesmeisterschaft landete er auf dem
fünften Platz und sicherte sich so eine Fahrkarte für die Olympiade in Baku.

Großmeister Pouria Darini verpasste die Qualifikation für die Olympiamannschaft
knapp, denn nach seinem Remis in der letzten Runde gegen...

... GM Ehsan Maghami (links) fehlte ihm ein halber Punkt. Hätte Darini die Partie gewonnen,
wäre er zur Olympiade gefahren. Stattdessen qualifizierte sich Ehsan Maghami.

Hauptschiedsrichter IA Kaveh Honari (stehend)

Maziar Bagheri

Omid Noroozi (links) gegen Shahin Lorparizangeneh.

Der U18-Weltmeister Masoud Mosadeghpour wurde Achter und verpasste die Olympiaqualifikation.

Tie Medailleingewinner: Aryan Gholami (links, 14 Jahre alt, Silber), Alireza Firouzja (12 Jahre alt, Gold)
und Parham Mahhsoodloo (15 Jahre alt, Bronze). Alle drei holten eine IM-Norm, für Alireza war es die zweite.

Gruppenfoto der Spieler, Schiedsrichter und Offiziellen

Tabelle

Partien

 

 

Fotos: Reza Mahdipour

Turnierseite



Albert Silver ist Redakteur und Autor. Er lebt in Rio de Janeiro in Brasilien.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren