"2016 Sinquefield Cup" beginnt Freitag

von Klaus Besenthal
01.08.2016 – Der "2016 Sinquefield Cup", die dritte Station der "Grand Chess Tour 2016", beginnt am kommenden Freitag in St. Louis. Bereits am Donnerstag gibt es eine Autogrammstunde und die Eröffnungszeremonie. Alle zehn Starter gehören der absoluten Weltspitze an; es fehlen lediglich Carlsen und Karjakin, die sich zweifellos bereits auf den WM-Kampf vorbereiten. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Teilnehmer:

Teilnehmer am "2016 Sinquefield Cup"
Titel Name Weltrangliste Alter Land
GM Vachier-Lagrave, Maxime Nr. 2 25 Frankreich
GM Caruana, Fabiano Nr. 4 23 USA
GM Aronian, Levon Nr. 5 33 Armenien
GM Nakamura, Hikaru Nr. 6 29 USA
GM So, Wesley Nr. 7 22 USA
GM Anand, Viswanathan Nr. 8 47 Indien
GM Giri, Anish Nr. 9 22 Niederlande
GM Topalov, Veselin Nr. 12 41 Bulgarien
GM Ding Liren Nr. 13 23 China
GM Svidler, Peter Nr. 18 40 Russland

Die Fragezeichen, die sich beim Betrachten dieser Tabelle vielleicht ergeben mögen, können hoffentlich wenigstens teilweise aufgeklärt werden: Die Nr. 1 der Welt, Weltmeister Magnus Carlsen, hat wegen "Terminproblemen" abgesagt. Darunter ist zweifellos zu verstehen, dass er seiner Vorbereitung auf den WM-Kampf im November Priorität gibt. Die Nr. 3 der Welt, Vladimir Kramnik, hat krankheitsbedingt absagen müssen; er wurde kurzfristig durch Peter Svidler ersetzt. Die Nr. 10 der Welt, Sergey Karjakin, war zu Jahresbeginn nicht unter den Top-10 der Welt und ist deswegen für die Grand Chess Tour gar nicht qualifiziert. Ding Liren ist über eine "Wild Card" dabei. Und Topalov war, als die Teilnehmer zusammengestellt wurden, unter den Top-10.

Die Teilnehmer (im Uhrzeigersinn beginnend oben links): Anand, Aronian, Caruana, Ding Liren, Giri, So, Svidler, Nakamura, Vachier-Lagrave, Topalov

 

Zeitplan:

Folgendes ist zu beachten: "PM" bedeutet nachmittags; wenn man die deutsche Zeit ermitteln will, dann sind 7 Stunden zu addieren. "4:00 PM" bedeutet also 23 Uhr deutscher Zeit.

 

Bedenkzeitregelung:

Jeder Spieler bekommt 2 Stunden für 40 Züge sowie 30 min für den Rest der Partie. Ab Zug 41 gibt es zusätzlich 30 sek für jeden Zug. Gespielt werden dieses Mal also "lange" Partien klassisches Schach. 

 

Preisfonds:

300.000 US-Dollar

 

Spielort: Chess Club and Scholastic Center of Saint Louis (CCSCSL) 

 

Internetpräsenz der Grand Chess Tour

 

Turnierseite

 

Fotos: Turnierseite

 



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren