60 Jahre Tim Krabbé!

15.04.2003 – Eigentlich ist der Holländer Tim Krabbé ein sehr erfolgreicher Schriftsteller und Drehbuchautor. Doch seine besondere Liebe gilt dem Schach. Er war in jüngeren Jahren als Turnierspieler erfolgreich und betätigt sich seit vielen Jahren als geistreicher Schachkolumnist im Internet, der auf seiner Webseite mit viel Witz dem Besonderen im Schach auf der Spur ist. Vorgestern wurde er 60 Jahre alt. Wir gratulieren ganz herzlich. Mehr Tim Krabbé...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Tim Krabbè (Ausschnitt aus CBM 76)

Tim Krabbés Webseite...

Tim Krabbé neuester Roman in deutscher Sprache ist Die Grotte (De Grot). Er wurde vor zwei Jahren von Martin Koolhoven verfilmt. Tim Krabbé schrieb das auch das Drehbuch zum Film. Vor Die Grotte war Krabbés auch in Deutschland mit Die Verspätung sehr erfolgreich. Sein jüngstes Werk ist "Kathy Daughter", das bisher noch nicht auf deutsch erhältlich ist.

Krabbés international bekanntestes Werk ist wohl Spurlos (Spoorloos), vor allem wegen der gelungenen Filmumsetzung (dt.: Spurlos verschwunden) durch George Sluizer. Auch hier war Krabbé zusammen mit dem Regisseur für das Drehbuch verantwortlich. Der Film entstand 1988 als Französische-Niederländsiche Koproduktion und erhielt viele Auszeichnungen. Ein junger Mann sucht nach seiner Freundin, die während einer Urlaubsreise beim Halt an einer Tankstelle plötzlich spurlos verschwunden ist. Am Ende erfährt am eigenen Leib, was mit seiner Freundin geschah. 1992 wurde von George Sluizer in Hollywood ein US-Remake mit Kiefer Sutherland, Jeff Bridges und Sandra Bullock gedreht. Diese Version zwar nicht ganz so gut gemacht, wie das Original, aber immer noch sehr spannend.

Außer seinen Romanverfilmungen und Drehbucharbeiten gibt es bei Tim Krabbé noch einen weiteren Bezug zum Film. Sein Bruder Jeroen Krabbé ist ein international sehr bekannter Schauspieler. In dem James Bond Film The Living Daylight (1988) spielt er den Bösewicht General Georgi Koskov.

Tim Krabbé hat zwei Schachbücher heraus gegeben: Schaakkuriosa (1974) und Nieuwe schaakkuriosa (1977). Ersteres ist als Chess Curiosities (1985) auch in englisch Sprache erhältlich.

Schach-Besonderheiten sind auch Krabbés Haupt-Thema in dem anregenden Schachteil seiner Webseite. Und das Besondere an Krabbés Schachverständnis ist, dass er einen zielsicheren Blick für das Besondere in Schachpartien hat. In vielen Artikeln thematisiert er dies. So stellt er in einem Kapitel die 110 herausragendsten Züge der Schachgeschichte (bis 1998) vor. In seinem Chess Diary kommentiert er den Lauf der aktuellen Schachgeschichte und ihre Partien. Er hat Spaß am Schach und neigt manchmal dazu, albern zu sein - ein netter Zug. In dem Beitrag Bobbycube lädt er alle ein, einmal mit Bobby Fischer zu spielen. Seine Seite ist voller witziger Anekdoten und Einfälle.

Krabbe ist nicht nur ein geistreicher Schachkolumnist, sondern war selbst aktiver Turnierspieler. 1964 spielte er beim IBM-Turnier in Amsterdam in der B-Gruppe mit. Er spielte die U26-Mannschaftsmeisterschaften in der Niederländischen Meisterschaft mit und bei den Niederländischen Meisterschaften 1967 schlug er u.a. Jan Hein Donner. Zur Strafe bezog er bei den Niederländischen Meisterschaften 1971 eine heftige Niederlage gegen den gleiche Gegner. 1971 hörte Krabbé mit dem Turnierschach auf. Zwanzig Jahre später findet man ihn als Teilnehmer der Aegon-Turniere für Mensch und Computer wieder. Auch bei Simultan-Veranstaltungen ist er zu Gast und holt gegen den 22-jährigen aufstrebenden Vishy Anand ein remis. Ein Jahr später gewinnt er sogar gegen Karpov beim Simultan.

Eine besondere Vorliebe hat Krabbé für die Schönheit von Endspielstudien und Schachproblemen. Zu seinem  60. Geburtstag initiierte er ein Turnier für Studienkomponisten und Problemisten.

René Olthof:

TIM KRABBé 60!

Tim Krabbé, Autor, Schachspieler und Radfahrer, feierte seinen 60sten Geburtstag. Seit vielen, vielen Jahren erfreuen sich Schachspieler in der ganzen Welt an seinen Schach-Artikeln im Allgemeinen und an seinen Chess-Curiosities im Besonderen. Krabbé, gefeierter Autor vieler Bücher, von denen einige in den Niederlanden und im Ausland verfilmt wurden, betreibt eine der interessantesten kostenlosen Schachwebseiten der Welt: http://www.timkrabbe/chess

Auf seiner Seite findet man nun die vorläufige Auszeichnungen für zwei Turniere für Schach-Komposition, die von Krabbé anlässlich seines Sechszigsten ins Leben gerufen hat: Ein Turnier für mehrzügige Probleme und ein Turnier für Endspielstudien. Die vorläufigen Gewinner sind der Pole Andrzeij Jasik und Emil Melnichenko aus Neuseeland, ein Mensch mit vielseitiger Persönlichkeit wie man auch auf dem Foto sieht, der 1950 in Salzburg in Österreich geboren wurde und sich seit 25 Jahren mit Schachkompositionen beschäftigt.

Die vorläufige Auszeichnung kann als pdf-Datei (in Englisch und Holländische) herunter geladen werden: http://www.timkrabbe.nl/tk60/tk60jt_en.pdf oder http://www.timkrabbe.nl/tk60/tk60jt_nl.pdf

Für beide Bereiche wurden Palview-Seiten eingerichtet auf denen man die Probleme und Studien durchspielen und downloaden kann. Dies sind die Links dazu:

http://www.timkrabbe.nl/tk60/tk60pr.html
http://www.timkrabbe.nl/tk60/tk60pr_e.html
http://www.timkrabbe.nl/tk60/tk60pr.pgn
http://www.timkrabbe.nl/tk60/problems.htm
http://www.timkrabbe.nl/tk60/tk60st.html
http://www.timkrabbe.nl/tk60/tk60st_e.html
http://www.timkrabbe.nl/tk60/tk60st.pgn
http://www.timkrabbe.nl/tk60/studies.htm

René Olthof
Tourney Director TK60-JT
Endgame Study Section

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren