Aeroflot Open: Fedoseev gewinnt Turnier

von André Schulz
02.03.2017 – Mit einem kurzen Remis im Spitzenspiel der Schlussrunde sicherte sich Vladimir Fedoseev den Turniersieg im Aeroflot Open und Nikita Vitiugov den geteilten zweiten Platz. Fedoseev wird als Turniersieger nun zum Dortmunder GM-Turnier eingeladen. Matthias Blübaum konnte in der letzten Runde noch einmal punkten und kam als bester Deutscher auf den 22. Platz.

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Die Partie am Spitzenbrett zwischen Nikita Vitiugov und Vladimir Fedossev endete nach ein paar belanglosen Zügen mit dem Friedensschluss. Im Falle eines Sieges hätte Vitiugov das Turnier gewonnen, doch offenbar war dem russischen Großmeister der Spatz in der Hand lieber als die Taube auf Dach. Fedoseev verteidigte mit dem halben Punkt seine alleinige Führung, ist ungeteilter Turniersieger und wird im Sommer zum Turnier nach Dortmund eingeladen. Alexander Bakh, Organisator in Moskau, ist langjähriger Schiedsrichter in Dortmund und somit der Verbindungsmann zwischen den beiden Turnieren.

Fedoseev und Vitiugov

Bakh und Fillipowicz

Yu Yangyi und Evgeniy Najer lieferten sich am zweiten Tisch noch einen Kampf, der aber schließlich auch zum Remis führte. Punkten konnte aber Vladislav Kovalov gegen Dennis Khismatullin und kam dadurch auf den geteilten zweiten-vierten Platz im Endklassement

Yu Yangyi

Evgeny Najer

 

Ergebnisse der 9. Runde

Name Pkt. Ergebnis Pkt. Name
Vitiugov Nikita 6 ½ - ½ Fedoseev Vladimir
Yu Yangyi ½ - ½ 6 Najer Evgeniy
Khismatullin Denis 0 - 1 Kovalev Vladislav
Mamedov Rauf 5 ½ - ½ Jobava Baadur
Inarkiev Ernesto 5 1 - 0 5 Oparin Grigoriy
Matlakov Maxim 5 ½ - ½ 5 Bosiocic Marin
Kuzubov Yuriy 5 0 - 1 5 Korobov Anton
Artemiev Vladislav 5 1 - 0 5 Smirin Ilia
Jumabayev Rinat 5 0 - 1 5 Kamsky Gata
Berkes Ferenc 5 ½ - ½ 5 Dubov Daniil
Firouzja Alireza 5 1 - 0 5 Cordova Emilio
Sasikiran Krishnan ½ - ½ Rozum Ivan
Vidit Santosh Gujrathi 1 - 0 Bindrich Falko
Indjic Aleksandar ½ - ½ Motylev Alexander
Iturrizaga Bonelli Eduardo 1 - 0 Antipov Mikhail Al.

...

 

Alexander Donchenko und Matthias Blübaum sammelten in der Schlussrunde beide noch einen ganzen Punkt ein. Blühbaum traf auf Alejandro Ramirez, der in der Runde zuvor Rainer Buhmann taktisch überrascht hatte. Der Deutsche nahm Revanche für seinen Nationalmannschafts-Kollegen und erteilte Ramirez eine sehr strenge positionelle Lektion:

Hinten: Blübaum gegen Ramirez

 

 

Die deutschen Spieler im A-Open

Name Pkt. Rg.
Bluebaum Matthias 5,5 22
Buhmann Rainer 4,0 76
Bindrich Falko 4,5 53
Kraemer Martin 4,0 72
Svane Rasmus 3,5 78
Donchenko Alexander 4,0 84
Schroeder Jan-Christian 4,0 77

 

Nach 9. Runde

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Fedoseev Vladimir 7,0 5
2 Najer Evgeniy 6,5 4
3 Kovalev Vladislav 6,5 4
4 Vitiugov Nikita 6,5 4
5 Jobava Baadur 6,0 5
6 Kamsky Gata 6,0 5
7 Korobov Anton 6,0 5
8 Inarkiev Ernesto 6,0 4
9 Firouzja Alireza 6,0 4
10 Yu Yangyi 6,0 4
11 Artemiev Vladislav 6,0 4
12 Dubov Daniil 5,5 5
13 Sunilduth Lyna Narayanan 5,5 4
14 Matlakov Maxim 5,5 4
15 Iturrizaga Bonelli Eduardo 5,5 4
16 Khismatullin Denis 5,5 4
17 Mamedov Rauf 5,5 4
18 Bosiocic Marin 5,5 4
19 Berkes Ferenc 5,5 4
20 Vidit Santosh Gujrathi 5,5 4
21 Gupta Abhijeet 5,5 4
  Bluebaum Matthias 5,5 4
23 Smirin Ilia 5,0 5
24 Lysyj Igor 5,0 5
25 Cordova Emilio 5,0 5

... 98 Spieler

Und Schluss. Alle fahren nach Hause.

 

Partien der Runden 1 bis 9

 

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren