Agen: Gozzoli und Cornette führen

von Klaus Besenthal
19.08.2016 – Bei der französischen Meisterschaft war der Überraschungsmann Jean-Francois Jolly gestern gegen Laurent Fressinet ohne Chance. Mit dem Läuferpaar gegen L+S spielte Fressinet seine gut 300 Elopunkte mehr im Endspiel souverän aus. Yannick Gozzoli und Matthieu Cornette spielten remis gegeneinander und setzten sich an die Spitze des Feldes. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Große Schachereignisse wollen immer auch finanziert sein - die Stadt Agen hat die französische Meisterschaft sogar mit einer aufwändigen Plakatkampagne ankündigen können:

Großplakat...

... und Kleinplakat

Auch drinnen ist die Ausstattung hervorragend:

Videoraum

Einzeltische mit Monitor für die Meister

Bei den Damen ist es ebenso

Zwei der vier nach der fünften Runde Führenden mussten gestern gegeneinander spielen, und Yannick Gozzoli und Matthieu Cornette - beide trennen nur acht Elopunkte - erledigten diese Aufgabe so:

 

Matthieu Cornette (links, hier gegen Adrien Demuth)...

... und Yannick Gozzoli (rechts, hier gegen Tigran Gharamian) führen nach der 6. Runde mit jeweils 4 Punkten die Tabelle an

Zwei andere Spieler hingegen schieden aus dem Kreis der Führenden zunächst aus. Der bislang überraschend starke IM Jean-Francois Jolly war gegen Laurent Fressinet ohne Chance. Fressinet hatte im Endspiel zwei Läufer gegen L+S, lavierte geduldig, verbesserte schrittweise seine Figurenstellung und wartete einfach darauf, dass seinem Gegner die Luft ausgehen würde:

 

Für Laurent Fressinet (rechts, hier gegen Sebastien Maze) gab es gestern einen eindeutigen Sieg

Einen Rückschlag gab es auch für Christian Bauer, der gegen Tigran Gharamian zunächst recht gut gestanden hatte, dann aber im Endspiel in der vagen Hoffnung auf seinen Freibauern eine Qualität gab. Das Qualitätsopfer war noch korrekt, doch es hätte nur zum Remis gereicht, und das war in der praktischen Partie auch noch schwierig nachzuweisen:

 

 

Tabelle nach der 6. Runde:

 

Partien der Runden 1-6:

 

 

Fotos: Turnierseite

 

Offizielle Website des Veranstalters



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren