Aleksandar Berelovich gewinnt LGA-Open

08.09.2008 – Das LGA-Open in Nürnberg ist einer der beliebtesten Termine im deutschen Schachkalender. Die gepflegte Atmosphäre in den Räumen der LGA und die ausgezeichneten Spielbedingungen unter der Leitung von GM Michael Bezold haben sich nicht nur in der deutschen Schachszene herumgesprochen. Die begehrten Teilnehmerplätze sind meist auf Monate vorher ausgebucht. Auch in diesem Jahr haben die Veranstalter wieder ein attraktives Feld zusammen gestellt, in dem an der Spitze erfahrene Großmeister auf junge hungrige Nachwuchsspieler treffen. Mit Aleksandar Berelovich (Bild) setzte sich in Nürnberg dank besserer Zweitwertung ein erfahrener Spieler durch. Arik Braun, Axel Bachmann (Paraguay) und David Baramidze belegten mit gleicher Punktzahl (6 Punkte) die Plätze.Turnierseite...Bericht, Bider, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

5. LGA Premium Schach CUP 2008
Von Georgios Souleidis und Axel Fritz
 


Turniereröffnung: Organisator Michael Bezold (re.) gibt Anweisungen


Einer von mehreren Turniersälen in der LGA

Vor ausverkauftem Haus, das Turnier war schon seit Monaten ausgebucht, eröffnete der Turnierdirektor Michael Bezold die fünfte Auflage des LGA-Cups in Nürnberg. In der ersten Runde gab es bis Brett 15 keine Überraschung, doch dann setzte es gleich eine richtige. Die 16jährige Alisa Frey konnte mit Schwarz den internationalen Meister Michael Kopylov matt setzen, nachdem dieser etwas leichtsinnig das Remis verschmähte.


Alisa Frey


Michael Kopylov

Schöne Außenseitersiege feierten auch der Nürnberger Peter Thürauf und der junge Dominik Nöttling, die ihre nominell überlegenen Gegner bezwangen.


Dominik Nöttling

Schwer in die Gänge kamen auch die zwei starken Damen im Feld, Melanie Ohme und Anita Gara, die eher schmeichelhaft zum Remis kamen.

Bei noch drei Doppelrunden kämpfen nun 182 Teilnehmer, darunter 46 Titelträger und Titelträgerinnen, bis zum Sonntag Abend um Punkte und Preisgelder in der fränkischen Metropole.

Nach drei Runden liegen noch zehn Spieler verlustpunktfrei an der Spitze. Unter ihnen befinden sich weniger überraschend der Bronzemedaillengewinner der U-20 WM Arik Braun, der Vorjahreszweite Vitaly Kunin und die Nr. 1 Paraguays Axel Bachmann.


Arik Braun


Vitaly Kunin


Axel Bachmann

Etwas unerwartet finden sich auch der Münchener Günter Schütz und die Erfurterin Doreen Troyke in der Spitzengruppe, nachdem sie ihren renommierten Gegnern das Nachsehen gaben. Morgen kommt es an Brett 1 zwischen Braun und Bromberger zur ersten echten Spitzenpaarung des Turniers. Für besondere Furore sorgen bis dato die Damen Doreen Troyke und Alisa Frey. Beide schlugen jeweils schon zwei Titelträger und spielen weit über ihre nominelle Spielstärke. Auch der Jugendliche Florian Wagner kann gefallen. Er schnappte sich gegen den Großmeister Berelovich ein Remis und schlug daraufhin den internationalen Meister Ilja Zaragatski. Am Samstag geht es mit den Runden vier und fünf weiter und danach wird man ahnen, welche Spieler um den Turniersieg mitspielen können werden.

Nach dem dritten Tag steht nur noch ein Spieler verlustpunktfrei an der Spitze. Der Paraguayo Axel Bachmann besiegte in der vierten Runde Günter Schütz und ließ im Spitzenspiel der fünften Runde einen weiteren Sieg mit Schwarz gegen den starken Vitaly Kunin folgen. Einen halben Punkt dahinter folgen Berelovich, Braun und Naumann. Eine Chance auf die vorderen Plätze haben 15 weitere Spieler, die dahinter folgen, darunter der Vorjahressieger Jonny Hector.


Jonny Hector

Die beste Dame im Feld ist nach der fünften Runde die Ungarin Anita Gara mit 3,5 Punkten. Für Furore unter den Einheimischen sorgt der 18jährige Florian Wagner, der bei 3,5 Punkten liegt und gegen drei Titelträger jeweils Remis spielte. Am Sonntag Morgen lautet die Spitzenpaarung Axel Bachmann - Aleksandar Berelovich. Nach den bisher gezeigten Leistungen, ist davon auszugehen, dass es eine spannende Partie wird.

Aleksandar Berelovich heißt der verdiente Sieger des 5. LGA Premium Schach Cups 2008.


Alexander Berelovich

Nach sieben spannenden Runden verwies der Ukrainer dank besserer Feinwertung Arik Braun, Axel Bachmann und David Baramidze auf die Plätze.


David Baramidze

Diese vier Spieler hatten am Ende 6 Punkte auf dem Konto. Das Feld der Verfolger bis zum elften Platz führt Stefan Bromberger mit 5,5 Punkten an. Der Vorjahressieger Jonny Hector landete auf dem sechsten Platz. Bester Senior im Feld wurde Lev Gutman mit 5 Punkten. Die gleiche Punktzahl reichte dem ungarischen Nachwuchsspieler Oliver Mihok, um den Preis für den besten Jugendlichen zu gewinnen.

Bei den Damen langten 4,5 Punkte zum ersten Preis. Gleich drei Damen erreichten diese Punktzahl, doch dank besserer Buchholzwertung konnte sich Ekaterina Jussupow vor Judith Fuchs und Anita Gara in dieser Kategorie durchsetzen.


Alisa Frey und Ekaterina Jussupov


Judith Fuchs

Der 5. LGA Premium Schach Cup war aus Veranstaltersicht ein schöner Erfolg, was durch viele umkämpfte Partien, wenige Kurzremisen und zahlreiche Zustimmung aus den Reihen der Teilnehmer bestätigt wird. Der LGA Premium Schach Cup entwickelt sich zu einem festen Bestandteil der deutschen Turnierszene. Der Termin für das nächste Jahr steht schon fest. Vom 3. bis 6. September 2009 öffnet die LGA in Nürnberg wieder ihre Türen für alle Schachfreunde.
 

Endstand
Nr. Teilnehmer ELO NWZ Punkte Buchh
1. Berelovich,Aleksa 2557 2524 6.0 34.5
2. Braun,Arik 2533 2552 6.0 33.5
3. Bachmann,Axel 2511 2511 6.0 33.0
4. Baramidze,David 2593 2513 6.0 31.5
5. Bromberger,Stefan 2490 2470 5.5 32.5
6. Hector,Jonny 2537 2590 5.5 32.0
7. Haba,Petr 2570 2480 5.5 32.0
8. Naumann,Alexander 2502 2502 5.5 31.0
9. Mainka,Romuald 2480 2436 5.5 29.5
10. Kopylov,Michael 2459 2423 5.5 27.5
11. Meinhardt,Maximil 2366 2333 5.5 27.5
12. Gutman,Lev 2497 2429 5.0 32.0
13. Wells,Peter K 2526 2507 5.0 31.5
14. Heinemann,Thies 2485 2475 5.0 31.5
15. Kunin,Vitaly 2532 2525 5.0 31.5
16. Mihok,Oliver 2346 2320 5.0 30.5
17. Siebrecht,Sebasti 2453 2419 5.0 29.5
18. Boguslavskyy,Oleg 2402 2359 5.0 29.5
19. Farago,Ivan 2482 2467 5.0 29.0
20. Bangiev,Alexander 2438 2406 5.0 29.0
21. Lorscheid,Gerhard 2348 2314 5.0 28.0
22. Jahnel,Günther 2329 2202 5.0 26.5
23. Heinzel,Olaf 2386 2339 5.0 25.5
24. Scherer,Max 2315 2209 5.0 22.5

...

181 Teilnehmer

 


Peter Wells


Ferdinand Unzicker


Ljubo Kopylova


Istvan Farago


Jens Hirneise


Lutz Espig


Alexander Seyb


Uli Baemel


Klaus Klundt



Gerhard Lorscheid


Olaf Heinzel


Romuald Mainka


Xenia Lingls



Anna Endress

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren