Algier: Volkov vor Tiviakov

von André Schulz
09.03.2015 – Ende Februar fand in Algier ein internationales Open mit 50 Teilnehmern statt, darunter einige Internationale Großmeister. Sieger des Turniers wurde Sergey Volkov, der als einziger Spieler auf 7,5 Punkte kam. Sergei Tiviakov wurde mit Hilfe der besseren Sonderwertung Zweiter vor dem punktgleichen einheimischen Spieler Saad Belouadah (beide 7 Punkte). Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Das "3. Tournoi International du President de la Republique" fand Ende Februar (22.-28.2.2015) in Algier statt und wurde mit 50 zumeist einheimischen Spielern als Open im Schweizer System ausgetragen. Für internationales Flair und Normvoraussetzungen sorgten einige wenige ausländische Titelträger wie Sergey Volkov, Sergei Tiviakov, Alexei Barsov oder der Serbe Miroljub Lazic.

Den Sieg trug am Ende Sergey Volkov mit 7,5 aus 9 davon. Sergei Tiviakov wurde Zweiter. Der algerische IM Saad Beloudadah konnte als Dritter in die Phalanx der ausländischen Großmeister einbrechen. Das Turnier war gemäß dem Angaben von Sergei Tiviakov ausgezeichnet organisiert.

Dem niederländischen Schach-Weltreisenden gelang eine in technischer Hinsicht ausgezeichnete Partie gegen Miladinovic, die er im Endspiel trotz ungleicher Läufer gewinnen konnte:

Sergey Tiviakov

 

 

Sergey Volkov

Lazic gegen Volkov

Alexei Barsov

Miladinovic

Mikadinovic gegen Bellahcene

Miodrag Perunovic

Hayat Toubal

Endstand:

Rg. Setz. Nr.   Name FED ELO  Wert.1   Wert. 2   Wert.3 
1 2 GM Volkov Sergey RUS 2612 7.5 0.0 2599
2 1 GM Tiviakov Sergei NED 2661 7.0 1.0 2591
3 10 IM Belouadah Saad ALG 2330 7.0 0.0 2503
4 5 GM Barsov Alexei UZB 2455 6.5 0.0 2402
5 9 IM Perunovic Miodrag SRB 2421 6.5 0.0 2383
6 3 GM Miladinovic Igor SRB 2570 6.0 0.0 2422
7 13 FM Bengherabi Khalil ALG 2145 6.0 0.0 2350
8 6 GM Lazic Miroljub SRB 2451 6.0 0.0 2319
9 12 FM Oussedik Mahfoud ALG 2193 6.0 0.0 2203
10 7 IM Arab Adlane ALG 2449 5.5 0.0 2288
11 4 GM Haddouche Mohamed ALG 2524 5.5 0.0 2268
12 8 FM Bellahcene Bilel FRA 2436 5.5 0.0 2204
13 15 FM Saim Mohamed Ilias ALG 2088 5.5 0.0 2123
14 14   Cherrad Mustapha ALG 2115 5.5 0.0 2059
15 16   Hamdan Abderahmane El Hadi ALG 2057 5.5 0.0 2018
16 30   Hamira Abdelatif ALG 1919 5.5 0.0 1744
17 31 WIM Hamza Amira ALG 1910 5.5 0.0 1592
18 11   Talbi Chafik ALG 2203 5.0 0.0 2191
19 17   Gourari Moustafa ALG 2051 5.0 0.0 2089
20 28   Amellal Sofiane Anis ALG 1953 5.0 0.0 2052
21 29   Kadiri Mustapha Kamel ALG 1930 5.0 0.0 1904
22 25 FM Ouaret Abdelouhab ALG 1965 5.0 0.0 1872
23 22   Amokrane Fares ALG 1999 5.0 0.0 1676
24 44   Ferradji Amar ALG 0 5.0 0.0 1550
25 32 WIM Toubal Hayat ALG 1889 4.5 0.0 2026
26 42   Bentoumi Miloud ALG 0 4.5 0.0 2006
27 24 CM Nassr Ahmed ALG 1985 4.5 0.0 1882
28 19 WIM Latreche Sabrina ALG 2038 4.5 0.0 1728

... 50 Spieler

Der Präsident des algerischen Schachverbandes Zerdali

Sieger Volkov

 

Partienauswahl

 

 

 

Impressionen aus Algier:

Blick über die Stadt aufs Meer

Der Platz "Emir Abd e- Kader"

Haddschi Abd el-Kader, 1807 in Ghetna geboren, war ein algerischer Freiheitskämpfer. 1830 führte er die Berberstämme in Westalgerien zum Widerstand gegen die Franzosen, nachdem diese die algerischen Städte Oran, Algier und Bone erobert hatten. Später unterwarf er mit seinen Truppen die Mehrzahl der unabhängigen algerischen Stämme und schloss mit den französischen Besatzern unter General Louis Alexis Desmichels 1834 einen Friedensvertrag, mit dem seiner Herrschaft in Algerien anerkannt wurde, der allerdings nur ein Jahr Bestand hatte. Nach weiteren Kämpfen gegen die Franzosen wurde Abd el-Kader schließlich gefangen genommen und in Toulon eingekerkert. 1848 schrieb er dort die die Verteidigungsschrift des Islam: "Die scharfe Schere zum Abhacken der Zunge desjenigen, der die Religion des Islams durch Verleumdung und Ketzerei herabsetzt." 1852 wurde Abd el-Kader frei gelassen und ließ sich schließlich in Damaskus nieder. Dort rettete er bei der Christenverfolgung 1860 mehrere Tausend Christen vor den Massakern der Drusen.

Das Spielerhotel

Daneben eine Moschee

Das Gebäude der algerischen Nationalbank

So sieht die Hauptpost in Algier aus

Das Kulturzentrum

Die Jamaa el Kebir Moschee

Häuser aus der französischen Kolonialzeit

Enge Straße in der Altstadt

Steiler Aufstieg

Dattelstand auf dem Markt

 

Fotos: Sergei Tiviakov

 

Turnierseite des Algerischen Verbandes...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren