Anand ist die neue Nummer Eins

03.04.2007 – Nach vielen Hindernissen hat Anand es geschafft: Er ist die Nummer Eins auf der neuen FIDE-Weltrangliste, der sechste Spieler in der Geschichte der FIDE, der die Elo-Liste als Nummer Eins anführt. Doch auch dieses Mal gab es Probleme. Ursprünglich veröffentlichte die FIDE eine Liste, bei der das Turnier in Morelia/Linares nicht berücksichtigt wurde, weil es nach dem offiziellen Termin zum Einreichen der Ergebnisse endete. In dieser Liste stand Topalov auf Platz Eins. Nach Protesten bezog die FIDE wie schon in den Jahren zuvor Linares doch noch in die Wertung mit ein und machte damit Anand mit einer Elo-Zahl von 2786 zur neuen Nummer Eins. Topalov und Kramnik teilen sich mit 2772 Platz 2 und 3, auf 4 folgt Morozevich mit 2762, der knapp vor Aronian mit 2759 liegt. Bester Deutscher ist Arkadij Naiditsch. Er teilt sich die Plätze 51 bis 53 mit dem Chinesen Ni Hua und dem Ukrainer Volokitin. Die Nummer Eins bei den Frauen ist nach wie vor unangefochten Judit Polgar mit 2727, was ihr Platz 13 auf der Gesamtweltrangliste beschert. Die zweitbeste Spielerin der Welt ist die Inderin Humpy Koneru mit 2575 Punkten, 40 Punkte dahinter folgt die Schwedin Pia Cramling. Das 1994 geborene chinesische Jungtalent Hou Yifan liegt mit einer Zahl von 2513 bereits auf Platz 6. Mit 2442 Punkten belegt Elisabeth Pähtz als beste Deutsche Platz 27 der Frauenrangliste. Die besten Junioren sind Teimour Radjabov (2747), Magnus Carlsen (2693), Sergej Karjakin (2686) und Hikaru Nakamura (2658). Generell dominieren die jüngeren Spieler. Unter den Top Ten ist nur Anand vor 1970 geboren (1969) und unter den ersten 50 sind gerade einmal drei Spieler über 40 Jahre alt: Nigel Short, geboren 1965, Platz 24 mit 2691, Michal Krasenkow, geboren 1963, Platz 40 mit 2661 und Kiril Georgiev, geboren 1965, Platz 42 mit 2660. Umso bemerkenswerter ist, dass der 1931 geborene Kortschnoi immer noch zu den Top 100 gehört - mit 2623 Punkten liegt er auf Platz 100 der Rangliste.Rating-Listen bei der FIDE...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren