Apoldaer Schachwoche

27.08.2011 – Das thüringische Apolda ist derzeit Schauplatz eines Schachfestivals, zu dem ein Offenes Turnier und eine K.O.-Turnier gehören. Am Knock-out-Turnier der Meister nehmen acht Spieler teil, wobei der Erfurter SK mit fünf Spielern den Löwenanteil stellt. Im Open haben sich knapp 170 Spieler eingetragen. Im Viertelfinale des K.O-Turniers setzen sich Petr Haba, Alexander Raetsky (Bild), Aljoscha Feuerstack und etwas überraschend Joachim Brüggemann nach Stichkampf gegen Thomas Casper, Christian Troyke, Robert Kuczinski und Thomas Pähtz durch.Veranstalterseite...Berichte beim Erfurter SK...Infos zum Open...Ausschreibung KO-Turnier...Partien, Bilder...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Schachwoche in Apolda
Von Bernd Vökler



Eröffnung des Opens


Harald Maiwald

Paarungen der 1. Runde

Thomas Casper- Petr Haba
Christian Troyke- Alexander Raetsky
Thomas Pähtz- Joachim Brüggemann
Aljoscha Feuerstack- Robert Kuczynski





 

 

Die Viertelfinalsieger Petr Haba, Aljoscha Feuerstack und Alexander Raetsky kamen mit 1,5 zu 0,5 ohne Stichkampf aus.


Alexander Raetsky

Joachim Brüggemann und Thomas Pähtz gingen in die Verlängerung. Hier spielten sich dramatische Szenen ab. Stichkampf Blitzpartie unter den Augen des Schiedsrichters. Daniel Wanzek stellt Zeitüberschreitung bei Thomas Pähtz fest, woraufhin dieser die zweite Stichkampfpartie aufgibt und nach dem Regelwerk verlangt. Die neue FIDE-Regeln sehen jedoch bei Anwesenheit eines Schiedsrichters auch dessen Amtieren vor.


Joachim Brüggemann

Also lauten die Halbfinalpaarungen

Petr Haba- Alexander Raetsky
Joachim Brüggemann- Aljoscha Feuerstack

In der ersten Runde konnte jeweils Schwarz seine Partie gewinnen.

Vor dem Schachfestival wurde für die Prinzengruppe des DSB ein Trainingslehrgang durchgeführt.


Alexander Donchenko

GM Michael Prusikin hatte als Gashörer aich die Deutschen Meister Felix Graf und Leon Mons am Trainingsbrett.


Felix Graf und Hanna Maria Klek

Außerdem bereiteten GM Thomas Pähtz und IM Miroslav Shvarts ihre Schützlinge auf EM und WM vor. Auch hier sind zwei Deutsche Meister mit dabei. Kevin Schröder trainert bei Thomas Pähtz und Theo Gungl mit Miroslav Shvarts.


Thomas Pähtz


Miroslav Shvarts


Fiona Sieber und Theo Gungl

Trotz der subtropischen Temperaturen wurde natürlich auch ans runde Leder getreten.


Kan Okke Rockmann, hinten Michael Prusikin


Max Maetzkow, Kevin Schröder

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren