Aufstand der Jugend in Kharkov

13.03.2008 – In diesem Jahr feierte der Rector's Cup der Nationalen Juristischen Fakultät in Kharkov sein zehnjähriges Bestehen. Neben einem Großmeister- und einem Frauengroßmeisterturnier wurde ein Wettkampf zwischen der Mannschaft der Juristische Fakultät Kharkov und dem neu gegründeten Team Kiev-Schach veranstaltet. Der 16-jährige IM Vladimir Onishuk entschied das Männerturnier für sich und auch im Frauenturnier stand am Ende ein Teenager auf Platz Eins. Irene Kharisma Sukandar (Bild) aus Indonesien gewann dank besserer Sonderwertung den ersten Preis. In ihrem Heimatland ist die 15-jährige bereits ein Star. Nun schickt sie sich an, auch international bekannt zu werden. Den Wettkampf entschied das starke Team aus Kiev (Ponomariov, Efimenko, Baklan, Areshchenko, Beliavsky, Vysochin) klar für sich. Anastasiya Karlovich berichtet aus Kharkov. Bericht, Bilder, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Aufstand der Jugend beim 10. Rector-Cup
Von Anastasiya Karlovich
Bilder: Anastazia Karlovich, Kristianus Liem, Alexandr Semenets
Video: Roman Danilenkov


Dieses Jahr feierte der Rector-Cup, ein internationales Schachturnier, seinen zehnten Geburtstag. Der Direktor der Nationalen Juristischen Fakultät der Ukraine, die nach Yaroslav dem Weisen benannt ist, rief das erste Turnier ins Leben und seit 1999 öffnet die Akademie ihre Pforten für Spieler aus aller Welt. In dieser Zeit traten Spieler aus mehr als 20 Ländern in den verschiedenen Turnieren an – gespielt wurde und wird in der schönen Akademie.



In diesem Jahr gab es ein Rundenturnier für Männer und eins für Frauen und in beiden konnte man GM- oder WGM-Normen erzielen. Außerdem traten die beiden besten Schachclubs der Ukraine, “Juristische Fakultät” und “Kiev-Schach” zum Duell gegeneinander an.



Turnierbeginn

Im GM-Turnier der Herren versuchten zehn Spieler aus vier Ländern ihr Glück. Der Elo-Durchschnitt von 2460 Punkten machte das Turnier besonders für junge Spieler, die nach dem höchsten Titel streben, reizvoll.


Harutjunyan Gevorg


Harutjunyan Gevorg aus Armenien war “die unbekannte Größe“ im Turnier. Er war der einzige titellose Spieler und stand in der Setzliste am unteren Ende der Tabelle. Aber der Schein trog. Der Armenier spielte aggressiv und stark und nur der amtierende ukrainische Meister, GM Valeriy Aveskulov, konnte ihn in der letzten Runde stoppen. So scheiterte der Armenier knapp vor dem Ziel, denn genau wie er holten ein anderer Jungstar, der 16 Jahre alte IM Vladimir Onischuk sowie der erfahrene ukrainische GM Mikhail Brodsky 6 aus 9 – und das grausame Tie-Break-System verwies Gevorg auf den dritten Platz.


Der 16-jährige IM Vladimir Onishuk aus der Ukraine (Elo 2474), zweifacher Gewinner des Rector-Cups.



IM Nazar Firman, (2501), landete am Ende auf dem siebten Platz. Hier spielt er gegen GM Michail Brodsky, 2572, der Zweiter wurde.



Ein Stammgast des Rector-Cups und Bewunderer der Schönheit der ukrainischen Frauen: Hrair Simonian aus Armenien, 2435, sechster Platz.


Rector Cup: Männerturnier (Partien)...


Langweilte sich der Zuschauer beim „akademischen“ Spiel der Männer, dann konnte er den Organisatoren danken, dass noch ein weiteres Turnier stattfand.


Auch Aleksandr Moiseenko schaut lieber bei den Frauen zu.

Tatsächlich wurde – wie so oft – im Frauenturnier kompromissloser gespielt. Die Frauen kämpften ihre Partien bis zum Ende aus und Ihre Berichterstatterin war die einzige, die keine Partie verloren hat und sieben Remis erreichte. Und der Ausgang des Turniers war bis zur letzten Runde völlig offen.


WFM Galina Breslavska führte das gesamte Turnier hindurch und stand kurz vor einer Frauen-GM-Norm. Aber in der letzten Partie fehlte ihr das Glück und die Ukrainerin musste sich mit dem zweiten Platz begnügen.


Die 15-jährige Irene Kharisma Sukandar (Indonesien) gewann das Turnier.

Irene Kharisma Sukandarwar das erste Mal in der Ukraine. Und wie gastfreundlichen Organisatoren nun einmal sind, wollten wir ihr unbedingt die Sehenswürdigkeiten der Stadt zeigen. Zum Beispiel:


Das Denkmal der Liebenden


und das Harkov-Symbol.


Irene genoss den ukrainischen Schnee.


WGM Karlovich Anastasiya (die Autorin), 2198 ,3. Platz

WGM Oksana Vozovic, 2327, ukrainische Meisterin und am Ende Vierte beim Rector-Cup.
 


WGM Evgeniya Dolukhanova, 2223, Ukraine, 5. Platz.
 


WIM Elena Dvoretska wartet auf ihre Gegnerin


Rector Cup: Frauen (Partien)...
 


Irene gibt einem ukrainischen Fernsehsender ein Interview. Im Verlauf des Turniers berichteten mehr als 15 indonesische Zeitungen über das Turnier und veröffentlichten Irenes Ergebnisse. Aber das störte sie nicht – das junge Mädchen ist bereits Indonesische Meisterin und die Aufmerksamkeit der Massenmedien gewohnt.

Zur Feier des zehnten Geburtstags des Rector-Cups fand ein Wettkampf der Champions statt – die beiden besten Vereine des Landes traten gegeneinander an. Pro Tag wurde eine Partie mit einer Bedenkzeit von zwei Stunden für die gesamte Partie und einer Zeitgutschrift von 30 Sekunden pro Zug gespielt. Laut Sofia-Regularien durften die Spieler vor dem 30. Zug kein Remis anbieten.



Der Klub “Juristische Fakultät”, dreifacher Gewinner der ukrainischen Vereinsmeisterschaft, wurde 1998 gegründet. Die Mehrzahl der Teammitglieder studieren an der Nationalen Juristischen Fakultät. Die Großmeister Alexander Kovchan, Valeriy Aveskulov, Michail Brodsky, Alexandr Moiseenko, Pavel Eljanov, Nazar Firman geben der Mannschaft ein starkes Fundament.



Der Klub “Kiev-Schach” ist amtierender Meister der ukrainischen Vereinsmeisterschaft und noch ziemlich jung – tatsächlich wurde er erst im letzten Jahr gegründet. Die Großmeister Vladimir Baklan, Alexander Areshchenko, Spartak Vysochin, Ruslan Ponomariov, Zahar Efimenko, Alexander Beliavsky fanden den Verein attraktiv genug, um sie alle in einer Mannschaft zu vereinen!



Die Partien fingen an und die Zuschauer konnten sie ungestört verfolgen, denn die Organisatoren hatten für eine Übertragung auf die großen Monitore im Saal gesorgt. Außerdem konnte man sich die Partien online anschauen.


Eljanov gegen Ponomariov. Eine kurze Partie…


 …aber eine lange Analyse.


Zeit für ein Interview, während die anderen spielen


Spartak Vysochin ist immer gut gelaunt!


Der Kapitän der “Juristischen Fakultät”, Alexander Kovchan, hat es mit Alexander Areshchenko zu tun.


Analyse der Partie Aveskulov-Baklan.

4.5-1.5! Wieder ein Sieg der Jungstars. “Kiev-Schach” gewann!

 

 

“Juristische Fakultät” Kharkiv

 

“KIEV-SCHACH”  Kiev

1

Eljanov Pavel

GM

2692

0:1

Ponomariov Ruslan

GM

2719

2

Moiseenko Alexander

GM

2643

0:1

Efimenko Zahar

GM

2638

3

Aveskulov Valeriy

GM

2532

1/2

Baklan Vladimir

GM

2647

4

Brodsky Mikhail

GM

2572

0:1

Beliavsky Alexander

GM

2638

5

Kovchan Alexander

GM

2515

0:1

Areshchenko Alexander

GM

2645

6

 Firman Nazar

IM

2501

1:0

Vysochin Spartak

GM

2519

 

1.5 – 4.5


Die Partien...



Der Direktor überreicht Kapitän Vladimir Baklan den Siegerpokal.



Der Direktor erklärte: “Das nächste Mal wird sich unsere Mannschaft besser vorbereiten, härter kämpfen … und Unentschieden spielen, denn wir wissen, was Gastfreundschaft bedeutet!”


Keine Abschlussfeier ohne Konzert.


Zeit sich zu entspannen …

Offizielle Seite des Klubs “Juristische Fakultät” www.chesslaw.kharkov.ua

Seite der nationalen juristischen Fakultät der Ukraine, die nach Yaroslav dem Weisen benannt ist: www.uracad.kharkiv.edu

 



Video auf Youtube


 


Anastasiya (Nastja) Karlovich, ukrainische Meisterin und Vizemeisterin der Mädchen U16, U18 und U20. Jugend-Europameisterin mit dem ukrainischen Frauenteam. 
Sie ist außerdem
  • Kandidat Offizier der Nationalen juristischen Akademie “Jaroslaw der Weise",
  • Mitglied des Schachklubs  “Law Academy”
  • Mitglied des deutschen Frauenbundesligisten Grosslehna
  • Mitorganisatorin des WGM und des GM-tuniers “Rector's Cup”.
  • WGM seit 2003

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren