Baku: Deutsche Mannschaften mit Siegen

von Marco Baldauf
03.09.2016 – In der zweiten Runde kommen beide deutschen Mannschaften zu Erfolgen. Die Favoriten Russland, China, USA und Gastgeber Aserbaidschan (Foto) geben sich keine Blöße und gewinnen hoch und Weltmeister Magnus Carlsen wird bereits im ersten Zug kreativ. Bei den Damen sorgt das philippinische Team für eine faustdicke Überraschung indem es die klar favorisierten Georgierinnen schlägt. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Open

Im Gegensatz zur gestrigen ersten Runde, als die meisten Spitzenteams keinerlei Probleme hatten, stellt die Gegnerschaft der zweiten Runde schon größere Herausforderungen. Russland gewinnt am ersten Tisch zwar noch standesgemäß 4-0 gegen Turkmenistan, doch die Teams aus den USA (Shankland), China (Wei Yi) und der Ukraine (Kryvoruchko) müssen alle bereits ein Remis abgeben.

Ein Sieg für Fabiano Caruana (r.) am Spitzenbrett der USA.

Keine Probleme für Russland um ihr Spitzenbrett Sergey Karjakin beim 4-0-Sieg über Turkmenistan.

Favorit Russland: Coach Vladimir Potkin, Sergey Karjakin (Brett Eins), Jan Nepomniatchi (Brett Vier) und Alexander Grischuk (Ersatzbrett). (Foto: Eteri Kublashvili)

Für England mit der Startnr. 6 geht sogar ein Partie verloren: Luke Mc Shane (2671) verliert am dritten Brett relativ klar gegen IM Irwanto Sadikin The (2327) aus Indonesien. Mc Shanes Mitspieler bügeln seine Niederlage jedoch aus und England gewinnt somit 2,5-1,5, da auch Adams an Brett Eins nach sieben Stunden Spielzeit nicht über ein Remis hinauskommt. Die beiden Mannschaftszähler geraten jedoch nie in Gefahr.

Weltmeister Magnus Carlsen gab sich nach seinem erwarteten Ruhetag gestern heute gegen Bangladesh die Ehre und eröffnete die Partie kurios:

1.e3 in Carlsen-Hossain

Laut MegaDatabase spielte Carlsen in seiner bisherigen Karrierr die Anfangszüge e4 ,d4, Sf3, c4, b3, a3, g3, a4 und f4. 1.e3 ist jedoch neu!

Die Partie gelangte über Zugumstellung in eine Variante aus dem Nimzoinder und Carlsen ließ dort an seiner Klasse keinen Zweifel:

 

Eine schöne Kombination gelang Weltklassespieler Anish Giri.

 

 

Das deutsche Team hatte es heute mit der starken Mannschaft aus Bosnien-Herzegowina zu tun. Obwohl nur auf Rang 41 gesetzt präsentiert sich das bosnische Team gut und liefert einen guten Kampf, ohne jedoch den Sieg des deutschen Teama ernsthaft in Gefahr bringen zu können. Die Begegnung an Brett Eins verlässt nie die Remisbreite und endet bereits nach 31 Zügen. Daniel Fridman auf Brett Vier hat immer leichten Vorteil, doch stellt nach 50 Zügen seine Gewinnbemühungen ein - etwa zum gleichen Zeitpunkt endet Georg Meiers Partie ebenfalls Remis. Zu diesem Zeitpunkt war bereits klar, dass das eingangs bereits sehr gutes Damenendspiel von Matthias Blübaum den vollen Punkt bringen würde.

 

Morgen bekommt das deutsche Team mit der Ukraine einen sehr schweren Gegner zugelost.

Österreich verliert deutlich 0,5-3,5 gegen Ungarn, die Schweizer müssen gegen Argentinien ebenfalls eine Niederlage einstecken.

Ergebnisse der 2. Runde

2. Runde am 03.09.2016 um 15:00
Nr. Snr Team Pkt. MP Erg. : Erg. MP Pkt. Team Snr
1 1 Russia 4 2 4 : 0 2 4 Turkmenistan 62
2 63 Scotland 4 2 ½ : 2 4 United States of America 2
3 3 China 4 2 : ½ 2 4 Belgium 64
4 65 FYROM 4 2 0 : 4 2 4 Azerbaijan 1 4
5 66 Albania 4 2 ½ : 2 4 Ukraine 5
6 67 Indonesia 4 2 : 2 4 England 6
7 7 Poland 4 2 4 : 0 2 4 United Arab Emirates 68
8 69 Ireland 4 2 ½ : 2 4 France 8
9 9 India 4 2 4 : 0 2 4 Costa Rica 70
10 11 Netherlands 4 2 4 : 0 2 4 ICCD 72
11 73 Uruguay 4 2 ½ : 2 4 Israel 16
12 23 Belarus 4 2 : ½ 2 4 Azerbaijan 3 76
13 25 Canada 4 2 4 : 0 2 4 Tajikistan 77
14 29 Slovenia 4 2 : ½ 2 4 Kyrgyzstan 78
15 79 South Africa 4 2 ½ : 2 4 Romania 30
16 31 Uzbekistan 4 2 4 : 0 2 4 Dominican Republic 80
17 33 Brazil 4 2 : 2 4 Algeria 81
18 82 Ecuador 4 2 ½ : 2 4 Peru 34
19 35 Moldova 4 2 : ½ 2 4 Zambia 83
20 85 Luxembourg 4 2 1 : 3 2 4 Italy 36
21 37 Kazakhstan 4 2 4 : 0 2 4 New Zealand 86
22 164 Ivory Coast 4 2 0 : 4 2 4 Sweden 38
23 10 Hungary 2 : ½ 2 4 Austria 40
24 41 Bosnia & Herzegovina 4 2 : 2 Germany 13
25 42 Denmark 4 2 : 2 Spain 14

...

Das Team des Gastgebers: Arkadij Naiditsch, Shakhriyar Mamedyarov und Teimour Radjabov. (Foto: Rasim Huseynov)

S.G. Vidit und sein indisches Team behalten nach zwei Runden eine weiße Weste. (Foto: David Llada)

Partien der 1. Runde

 

 

Frauenturnier

Im Frauenturnier gibt es in der zweiten Runde eine faustdicke Überraschung zu verzeichnen. Das georgische Team um GM Nana Dzagnidze verliert gegen die Phillippinen. Georgien zählt zum erweiterten Favoritenkreis in Baku, auch wenn die einstige Macht im Frauenschach zuletzt nicht mehr an die Teams aus Russland, China und der Ukraine heranreichte. Dennoch gewann das georgische Frauenteam bereits 4x Gold, zuletzt 2008 in Dresden.

Br. 4   Georgia (GEO) Elo - 46   Philippines (PHI) Elo 1½:2½
5.1 GM
 
Dzagnidze, Nana
2522 - WIM
 
Frayna, Janelle Mae
2281 ½ - ½
5.2 GM
 
Khotenashvili, Bela
2463 - WIM
 
Fronda, Jan Jodilyn
2128 0 - 1
5.3 IM
 
Batsiashvili, Nino
2474 -  
 
Bernales, Christy Lamiel
2065 1 - 0
5.4 IM
 
Melia, Salome
2419 - WIM
 
Secopito, Catherine
2119 0 - 1

Sicherlich DIE Überraschung der heutigen Runde!

Die anderen Favoritinnen geben sich keine Blöße: China und Russland marschieren mit einem weiteren 4-0 an die Tabellenspitze, die Ukrainerinnen geben gegen Moldawien einen halben Brettpunkt ab.

Natalia Zhukova aus der Ukraine. (Foto: David Llada)

Keine Probleme für die russischen Damen um Valentina Gunina, hier mit Teamchef Rublevsky. (Foto: Eteri Kublashvili)

 Die deutschen Damen gewinnen souverän gegen Turkmenistan (3,5-0,5), auch wenn Melanie Lubbes Stellung eine lange Zeit sehr verdächtig aussieht.

 

 Ergebnisse der Runde:

Nr. Snr Team Team Pkt. MP Erg. : Erg. MP Pkt. Snr.  
1 42 Montenegro 4 2 0 : 4 2 4 China 1
2 2 Ukraine 4 2 : ½ 2 4 Moldova 44
3 45 Ecuador 4 2 0 : 4 2 4 Russia 3
4 16 Azerbaijan 1 4 2 : 2 4 Mexico 57
5 4 Georgia 4 2 : 2 4 Philippines 46
6 47 Brazil 4 2 1 : 3 2 4 India 5
7 6 United States of America 4 2 : 2 4 Norway 48
8 49 Bosnia & Herzegovina 4 2 ½ : 2 4 Poland 7
9 8 Hungary 4 2 : ½ 2 4 Venezuela 50
10 51 Denmark 4 2 2 : 2 2 4 Bulgaria 9
11 10 Germany 4 2 : ½ 2 4 Turkmenistan 52
12 53 Egypt 4 2 1 : 3 2 4 Romania 11

...

Die deutschen Damen treffen morgen auf Aserbaidschan 2 (Startnr. 28).

Alexandra Samaganova (Kirgistan). (Foto: Eteri Kublashvili)

R.D. Putri (Indonesien) (Foto: Eteri Kublashvili)

Ellen Mpinganjira (Malawi) (Foto: Eteri Kublashvili)

Barbados gegen Jamaika (Foto: Eteri Kublashvili)

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...

 



Marco Baldauf, Jahrgang 1990 spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Schach. 2000 und 2002 wurde er Deutscher Jugendmeister, seit 2014 ist er Internationaler Meister und spielt für die SF Berlin in der Bundesliga.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Backstubentricks Backstubentricks 04.09.2016 12:25
Nach 8...Sxc3 9.Dc2 Lxf3 10.gxf3 Dg5+ 11. Kh1 Dh5 folgt 12. Tg1 und nach 12...Dxf3 13. Tg2 kann Schwarz mit 13...f5 zwar noch den Springer retten, aber das Läuferpaar und der Entwicklungsvorprung geben Weiß mehr als Kompensation für den Bauern sagt mir Stockfish.
kugelblitz3 kugelblitz3 04.09.2016 10:49
hi wahrscheinlicher ist hier folgende begebenheit, magnus wollte 1.e4 spielen, wurde hierbei abgelenkt und in einen anfall der schwäche zog er bauer 1.e3...........
Klaus Wockenfuß Klaus Wockenfuß 04.09.2016 10:17
Kein Spiel auf Remis, 8.. Sc3: bringt nix
Yipseln Yipseln 04.09.2016 08:59
Ja stimmt, wenn Schwarz nach 8. ... richtig spielt hat Carlsen Remis oder die schlechtere Stellung. So schlecht nicht aber gefährlich, so dass man schon die Remis Variante als Weißer spielt. Aber Carlsen ist Extra Klasse, was weiß ich schon.
Agan Agan 04.09.2016 08:34
Wollte Carlsen auf Remis spielen? Nach 8. ...Sxc3 statt ..0-0 kann Schwarz nach Dc2, Lxf3 und Dg5-h5 doch Dauerschach geben?
Klaus Wockenfuß Klaus Wockenfuß 04.09.2016 03:25
1.e3 von Magnus ist doch nicht kurios, Schw. spielt auch 1,..e6
1