Baramidze gewinnt erste Partie im Complete Chess

11.02.2004 – Beim auf vier Partien angesetzten Wettkampf zwischen David Baramidze und Daniel Stellwagen konnte der Deutsche den ersten Punkt machen. Stellwagen verpasste ein Remis im Turmendspiel nach einer spannenden und scharfen Partie in der Drachenvariante. Bei dem von der Chess Foundation Maastricht organisierten Wettkampf dürfen von den Spielern Schachprogramme und Datenbanken eingesetzt werden. Die Partien beginnen um 12 Uhr und werden auf der Turnierseite und im Fritz-Server übertragen. Turnierseite...Bericht, Partie...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

David Baramidze hat die erste Partie des Complete Chess Matches in Maastricht gegen Daniel Stellwagen gewonnen. In diesem Wettkampf ist die Zuhilfenahme von Computern und ChessBase-Software erlaubt. In Anlehnung an die Advanced Chess -Turniere in Leon haben die Veranstalter den diese Form Complete Chess genannt.

Der Veranstalter, die Chess Foundation Maastricht,  hat auf den beiden Hilfsrechnern vier starke ChessBase- Engines installiert: Shredder 8, amtierender Computerschachweltmeister und Nummer Eins der SSDF-Liste. Fritz 8, der die Wettkämpfe gegen Kramnik und Kasparov unentschieden spielte, Hiarcs 8, der in Maastricht im letzen Jahr gegen Bareev 4:4 spielte und Junior 8 der Computerschachweltmeister von 2001 und 2002 und Gegner von Kasparow im letzten Jahr.

Die Spieler durften außerdem die Mega Database 2004 zum Nachschlagen benutzen. Die verwendeten Rechner sind Pentium 4-Computer mit 2,8Mhz und 512 RAM.

Beide Spieler gehören zu der Generation, die mit Computern, Schachprogrammen und Datenbanken aufgewachsen sind und sich regelmäßig damit auf Turniere vorbereiten. Deshalb sind beide mit der Handhabung sehr vertraut, und dies besonders in Bezug auf das bekannte Programm Fritz.

In der ersten Partie hat der junge Deutsche mit Shredder und Hiarcs analysiert, besonders Shredder ist für seine großen Endspielfähigkeiten bekannt. Es sah so aus, als ob das Endspiel remis enden würde, doch dann machte Stellwagen einige Fehler im Turmendspiel. Entweder hat er andere Engines verwendet oder aber nicht tief genug in die Varianten geschaut. Leider konnten wir ihn nicht fragen, da er nach der Partie sofort verschwand.

Baramidze zeigte nach der Partie einige Varianten und es war schnell klar, dass Stellwagen das Remis verpasst hat, z.B. nach 41...Te8! oder 42...Ke6 43. Kb6 Tc8! 44.Kd4 Tc6 45. b7 Tb6 46. Tg7 g5 mit leichtem Remis. Analysen zur Partie von Jan van Reek findet man auch auf der Turnierseite.

Complete Chess Partie 1 zum Nachspielen...

Eric van Reem 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren