Biel: And the winner is...Hou Yifan

von André Schulz
02.08.2017 – Mit einem Sieg über Nico Georgiadis sicherte sich Hou Yifan den Turniersieg beim 50. Bieler Schachfestival. Die Chinesin profitierte von einem Aussetzer des punktgleichen Pentala Harikrishna und feierte mit einer Turnierleistung von über 2800 ihren bisher größten persönlichen Erfolg nach dem Gewinn der Frauenweltmeisterschaft.

Schach Nachrichten


ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Große Spannung im GM-Turnier des 50. Schachfestivals von Biel/Bienne. Vor der heutigen Schlussrunde führten Pentala Hariskrishna und Hou Yifan das Feld mit einem halben Punkt Vorsprung an. Etienne Bacrot, Alexander Morozevich und der junge Schweizer Nico Georgiadis befanden sich in Lauerstellung und hatten ebenfalls noch Chancen auf den Turniersieg. Die Auslosung sorgte für zusätzliche Spannung: Mit den Begegnungen Hou Yifan gegen Nico Georgiadis und Pentala Harikrishna gegen Etienne Bacrot kam es an zwei Tischen zu direkten Duellen der Anwärter auf den Turniersieg. Alexander Morozevich traf mit Schwarz auf Peter Leko - nicht gerade Laufkundschaft auf dem Weg zu einem ganzen Punkt.

Runde 9 läuft

Die erste Entscheidung fiel dann am Brett von Harikrishna und Bacrot. Nach italienischem Beginn versuchte der Inder am Königsflügel Eindruck zu schinden, schenkte aber in seinem Eifer einer nickligen Fesselung auf der Diagonalen c8-g4 zuwenig Beachtung. Diese hatte unmittelbare Auswirkungen auf der Nachbardiagonalen, wo der Franzose eine schwere Batterie mit Läufer und Dame in Stellung gebracht hatte. Die Zielkoordinate lautete h2 und dort schlug die Bombe dann auch ein.

Harikrishna gegen Bacrot

 

Mit Harikrishnas Niederlage und Bacrots Sieg lautete die die Aufgabe für Hou Yifan: Sieg gegen Georgiadis. Bei einem Remis würde der Franzose dank besserer Zweitwertung gewinnen. Mit 4.Dxd4 hatte die Chinesin eine Variante gegen die Sizilianische Verteidigung gewählt, die in der die Eröffnung zwar keinen Vorteil bietet, aber viele Möglichkeiten zu einem langen Mittelspiel eröffnet. Die Exweltmeisterin führte den Kampf auf positionellem Terrain, entwertete die Bauernstruktur ihres Gegners und hatte dann mit ihrem Springerpaar gegen das schwarze Läuferpaar die besseren Leichtfiguren. Die Partie kippte dann überraschend schnell zugunsten von Hou. Im 29. Zug gab Georgiadis das trostlose Endspiel mit "gutem Springer gegen schlechten Läufer" auf.

 

Damit stand Hou Yifan als Siegerin des GM-Turniers fest, mit einer Turnierleistung von 2810 Elo. Dies ist seit Langem die beste Leistung einer Frau in einem (Männer-) Turnier mit langer Bedenkzeit und die beste persönliche Leistung von Hou Yifan neben dem Gewinn der Weltmeisterschaften, wobei sie zuvor natürlich schon zahlreiche Frauenturniere gewonnen hat.

Noel Studer klebte auch gegen Ruslan Ponomariov das Pech an den Stiefeln. Der Schweizer hielt die Partie lange im Gleichgewicht, doch im späten Mittelspiel erzwang der frühere FIDE-Weltmeister mit einem Freibauern auf der b-Linie den Sieg. Auch in dieser Partie erwies sich ein schwarzes Springerpaar als besser als ein weißes Läuferpaar, wobei ein paar Schwerfiguren auch noch mitspielten.

 

David Navara gelang zum Abschluss eines durchwachsenen Turniers ein glatter Sieg gegen Rafael Vaganjan. In der Tarrasch-Variante der Französischen Verteidigung konnte der tschechische Spitzenspieler seinen Gegner unter Druck setzten und gewann mit einer kleinen Kombination einen Bauern. Im Endspiel verwandelte Navara den Materialvorteil dann technisch sauber in einen ganzen Punkt. 

Peter Leko und Alexander Morozevich lieferten sich ihren Kampf auf dem Gebiet der Spanischen Saitzev-Variante. Morozevich ist bekanntlich ein Freund des schnellen Flügelbauern und schlug heute mit seinem a-Bauern eine Bresche in den weißen Damenflügel. Leko ließ sich jedoch nicht besonders beeindrucken.

Nachdem sich die beiden Damenflügel völlig aufgelöst hatten und dabei noch einige Figuren getauscht wurden, setzte sich der Kampf mit reduziertem Material am Königsflügel fort. Im Springerendspiel zeigte Leko sein ganzes Können und knüpfte an große Tage an.

 

_REPLACE_BY_ADV_1

Ergebnisse der 9. Runde

Br. Titel Name Land ELO Erg. Titel Name Land ELO
1 IM Noel Studer
 
2493 0 - 1 GM Ruslan Ponomariov
 
2699
2 GM Peter Leko
 
2678 1 - 0 GM Alexander Morozevich
 
2675
3 GM Hou Yifan
 
2666 1 - 0 IM Nico Georgiadis
 
2496
4 GM David Navara
 
2737 1 - 0 GM Rafael A Vaganian
 
2562
5 GM Pentala Harikrishna
 
2737 0 - 1 GM Etienne Bacrot
 
2715

Partien von Runde 1 bis 9

 

Stand nach 9 Runden

Rg. Titel Name Land ELO 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Pkt. Perf. Wtg.
1 GM Hou Yifan
 
2666   1 0 ½ ½ 1 1 1 1 ½ 6.5 / 9 2809  
2 GM Etienne Bacrot
 
2715 0   1 ½ ½ ½ 1 ½ 1 1 6.0 / 9 2758  
3 GM Pentala Harikrishna
 
2737 1 0   1 ½ ½ ½ ½ ½ 1 5.5 / 9 2715  
4 GM Ruslan Ponomariov
 
2699 ½ ½ 0   1 ½ 0 1 ½ 1 5.0 / 9 2679 19.75
5 GM Peter Leko
 
2678 ½ ½ ½ 0   ½ 1 0 1 1 5.0 / 9 2680 19.50
6 IM Nico Georgiadis
 
2496 0 ½ ½ ½ ½   ½ ½ 1 1 5.0 / 9 2701 18.25
7 GM Alexander Morozevich
 
2675 0 0 ½ 1 0 ½   1 1 1 5.0 / 9 2681 17.25
8 GM David Navara
 
2737 0 ½ ½ 0 1 ½ 0   1 ½ 4.0 / 9 2597  
9 GM Rafael A Vaganian
 
2562 0 0 ½ ½ 0 0 0 0   1 2.0 / 9 2438  
10 IM Noel Studer
 
2493 ½ 0 0 0 0 0 0 ½ 0   1.0 / 9 2302  

Fotos: Pascal Simon

Turnierseite...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren