Bitte einsteigen! Der Schachzug 2017

von Pavel Matocha
29.03.2017 – Der Schachzug der Prager Schachgesellschaft und der České Dráhy rollt in diesem Herbst durch Tschechien und die Slowakei: Die Die Route ist Prag-Olmütz-Trenczin-Bratislava-Lednice-Prag. Wer einsteigen will, sollte sich bald anmelden. Die Plätze sind meist rasch belegt.

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

  

Auch in diesem Jahr geht der Prager Schachzug wieder auf die Schiene und fährt diesmal die Route Prag-Olomouc (Olmütz) -Trenczin - Bratislava (Pressburg ) - Lednice - Prag ab. Starttermin ist der 13. Oktober. Am 17 Oktober fährt der Zug wieder im Bahnhof von Prag ein.

Während der Reise wird tagsüber im Zug ein Schnellschachturnier gespielt. An den Nachmittagen gibt es Gelegenheit, die Sehenswürdigkeiten der auf den Zwischenstationen zu bestaunen. Als Unterkunft stehen in den Zwischenstationen verschiedene Hotels zu Wahl.

Organisator des derzeit schnellsten Schachturniers der Welt ist die Prager Schachgesellschaft mit ihrem Spiritus Rector Pavel Matocha. Partner ist die tschechische Eisenbahngesellschaft "České Dráhy".

Die Plätze im Zug sind meist schnell ausgebucht. Wer mitfahren und mitspielen will, meldet sich möglchst rasch hier: prazska.sachova@gmail.com

Alle Informationen zum Schachzug auf dieser Webseite...

 



Pavel Matocha ist Schachorganisator in der Prager Schachgesellschaft.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

urmelschach urmelschach 30.03.2017 01:21
ok, ich habe es jetzt verstanden: drahý heisst teuer, dráhy ist die mehrzahl von dráha = bahn...
1