Browser-ChessBase für Premium-User

von Peter Schreiner
13.03.2015 – Wer als Premium-Mitglied bei ChessBase angemeldet ist, kommt nun in den Genuss einiger wichtiger ChessBase-Funktionen in einer neuen Browser-Version. Nach und nach werden in nächster Zeit neue Tools hinzu geschaltet werden. Schon verfügbar ist das Tool "MyGames", mit dem man seine Cloud-Datenbanken verwalten kann. So funktionier das Browser-Tool MyGames...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

ChessBase "MyGames" - Browserzugriff auf Ihre Datenbanken in der Cloud

Eine wichtige Neuerung von ChessBase 13 ist die Möglichkeit, eigene Datenbanken nicht nur lokal auf der Festplatte eines Rechners abzuspeichern, sondern zusätzlich direkt auf ChessBase Servern auszulagern. Diese Option bietet den Vorteil, dass Sie auf Ihre Daten direkt von verschiedenen Geräten und beliebigen Orten zugreifen und diese benutzen können. Damit entfällt die Notwendigkeit, existierende Datenbanken zu kopieren oder neu zu installieren.

Ihre Datenbanken können Sie mit der hier vorgestellten Browseranwendung von jedem Rechner mit Internetanbindung mit einem Zugangskonto verwenden.

Zugang/Anmeldung

Genau wie beim einfachen Zugang zu Schach.de benötigen Sie für den Zugang zur Cloud lediglich ein ChessBase Konto. Die Anmeldung ist kostenlos. Benutzen Sie also für den Login die Zugangsdaten ihres aktuellen Schach.de Kontos oder legen Sie über “Anmelden” ein neues Konto an.

Der Zugriff auf den Cloudserver erfolgt über “Andere Tools” – “Meine Partien”. Natürlich ist der Zugriff auch via Direktlink aus dem Browser heraus möglich. Setzen Sie einfach das entsprechende Lesezeichen in Ihrem Browser um die Seite direkt aufzurufen.

http://mygames.chessbase.com

Sie können abhängig von Ihrer ChessBase-Mitgliedschaft eine begrenzte, aber hohe Zahl von Datenbanken anlegen und diese jederzeit wieder löschen. Der Speicherplatz ist von der Art Ihrer Schach.de Mitgliedschaft abhängig. Ein frei angelegter ChessBase-Account verfügt über 20 MB. Das sind rund 10.000 Partien. Eine Basis-Mitgliedschaft von Schach.de bietet 80 MB. Eine Premium-Mitgliedschaft bietet deutlich mehr Speicher, insgesamt 250MB.

Sie können mit jedem Internetbrowser auf ihre Datenbanken zugreifen, die Sie mit ChessBase 13 auf dem Cloudserver gespeichert haben. Die umgekehrte Vorgehensweise ist natürlich auch möglich. Der Zugriff mit ChessBase 13 auf Daten, die mit der vorliegenden Anwendung erstellt und bearbeitet wurden, ist ebenfalls möglich.

Schauen wir uns jetzt zuerst einmal die wichtigsten Funktionen an, die das webbasierte App für die Verwaltung der Datenbanken bietet.

Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich strukturiert. Am oberen Bildschirmrand finden Sie die Funktionen der App. Zusätzlich finden Sie ein Brettfenster, Notationsfenster, die Partenliste und direkten Zugriff zum “Live Buch” mit eingebetteten statistischen Informationen. Die Fenster können Sie über den kleinen Pfeil auf den Trennleisten in der Größe anpassen.



Auf dem grafischen Schachbrett, dem Brettfenster, geben Sie Züge ein oder Sie spielen Partien nach, die Sie aus Ihren vorhandenen Datenbanken geladen haben.

Sie können das Layout des Brettfensters anpassen. In der Funktionsleiste stehen unter “Bretter” andere Figurensätze zur Verfügung.



Zusätzlich sehen Sie die Partienliste der geöffneten Datenbank und die statistischen Informationen zur aktuellen Brettstellung vom Live Buch. Wichtige praktische Funktionen wie Zugrücknahme, Brett drehen oder der Aufruf für eine Schachengine stehen am oberen Brettrand zur Verfügung.

Notationsfenster

Im Notationsfenster wird die Notation der geladenen Partie angezeigt.

Per Klick auf einen Zug der Notation laden Sie die entsprechende Brettstellung. Unterhalb des Notationsfensters finden Sie eine Werkzeugleiste, diese bietet Funktionen zur Bearbeitung der Notation an.

Text vor Zug

Damit fügen Sie einen Textkommentar in die Notation ein. In die Eingabezeile für den Text geben Sie den Textkommentar ein. Der Textkommentar wird in die Notation eingefügt.

Zusätzlich bietet das Programm alle notwendigen und wichtigen Funktionen, um Partien zu kommentieren.

Nach Zug

Fügt einen Textkommentar nach dem Zug ein.

Variante

Damit nimmt man den gespielten Zug zurück und beginnt die Eingabe einer Variante.

Aufwerten

Macht die aktuelle Variante zur Hauptvariante.

Löschen

Entfernt die aktuelle Variante.

Schneiden

Entfernt den Rest der Notation ab dem markierten Zug.

Kommentarsymbole

Die Kommentierung von Schachpartien erfolgt oft in einer international verständlichen Symbolsprache. Man kann über die Symbole in der Symbolleiste deshalb in der Notation jeden Zug mit Symbolen kommentieren.

Die Eingabe von Varianten ist ebenfalls möglich. Gehen Sie zu der Stelle zurück, wo eine Variante eingegeben werden soll und geben Sie den Alternativzug auf dem Schachbrett ein. Es erscheint kein Variantendialog und das Abspiel wird direkt als Variante in die Notation eingefügt.

Partienliste mit Datenbankfunktionen

In der Partienliste finden Sie die Auflistung der in der Datenbank gespeicherten Schachpartien.



Über die Partienliste stehen via Button wichtige Funktionen im Handling mit Datenbanken zur Verfügung.

Kopieren/Einfügen

Markieren Sie einen Listeneintrag mit einem Mausklick. Via Kopieren übernehmen Sie die Partie in die Zwischenablage. Wenn Sie jetzt beispielsweise eine andere Datenbank öffnen, können Sie via Einfügen die Partie aus der Zwischenablage übernehmen.

Löschen/Aufräumen

Markiert einen Eintrag in der Partienliste als gelöscht, entfernt die Partie aber nicht endgültig aus der Datenbank. Über “Aufräumen” können Sie Partien, die als gelöscht markiert wurden, endgültig aus der Datenbank entfernen. Wenn Sie die Löschung rückgängig machen wollen, markieren Sie den Partieeintrag und betätigen Sie erneut Löschen.

Über die Eingabezeile am unteren Rand der Partienliste können Sie Suchabfragen in der Datenbank durchführen, z.B. nach einem bestimmten Spieler suchen.



Das Programm listet umgehend alle Partieeinträge auf, in deren Kenndaten das eingegebene Suchkriterium vorkommt.

Buchfenster

Das Programm bietet zusätzlich eine Anzeige für das Live Buch. Das ist ein riesiger Eröffnungsbaum, der auf den Analysen des Let`s Check Servers basiert. Weil alle Eröffnungsstellungen der Onlinedatenbank darin enthalten sind, ist das Live Buch schon jetzt die umfassendste und aktuellste Quelle für gespielte Eröffnungszüge.

Jede Stellung die per Let`s Check analysiert wurde, steht sofort mit Bewertung im Livebuch! Sie können sich über das Livebuch einen konkreten Eindruck von der Qualität einer bestimmten Fortsetzung verschaffen, eine wertvolle Hilfe beim Nachspielen oder Eingeben von Partien. Per Klick auf einen Zug im Livebuch wird dieser Zug unmittelbar auf dem Schachbrett ausgeführt.

Tipp: Bei der Eingabe von Partiezügen können viele Mausklicks eingespart werden, wenn man die Eröffnungszüge mit Hilfe des Livebuchs eingibt. Klick auf “Neue Partie” startet ein leeres Brettfenster für die Eingabe von Partiezügen. Per Klick auf die angezeigten Züge des Livebuchs übertragen Sie die Züge in das Brettfenster.

Die Informationen zu der aktuellen Brettstellung findet man in den Spalteneinträgen.

Zug: zeigt die möglichen Züge der Stellung

Partien: Anzahl der Partien

Ergebnis: erzielte Performance mit dem ausgewählten Zug

Elo-AV: Durchschnittliche Elo innerhalb der ausgewerteten Partien

[ % ] : Häufigkeit in Prozent. Diese Information basiert auf der Anzahl der Partien im Livebuch.

Besuche: Anzahl der Zugriffe auf den Zug, bzw. die angezeigte Stellung

Spaltensortierung

Wird eine Liste, z.B. die Partienliste einer Datenbank oder das Live Buch geöffnet, findet man alle Informationen der Liste fein säuberlich in Spalteneinträgen unterteilt und sortiert. Ein Klick auf einen Spalteneintrag sortiert die Information im Spalteneintrag, ein erneuter Klick auf einen Spaltentitel kehrt das Sortierkriterium um.

Beispiele. Ein Klick auf Weiß sortiert alphabetisch, ein erneuter Klick kehrt die Sortierung um. Ein Klick auf den Spalteneintrag Partien kehrt die Sortierfolge um und am Anfang der Liste steht der Zug mit der geringsten Partienanzahl.

Das Beispiel zeigt, dass der Zug 1.Sa3 lediglich in fünf Partien gespielt wurde.

Datenbanken verwalten

Mit Hilfe des Apps verwalten Sie auf dem Cloudserver Datenbanken von Schachpartien und Stellungen. Sie können Datenbanken anlegen, öffnen oder löschen. Oberhalb vom Schachbrett finden Sie den Button Datenbanken. Anhand des kleinen Pfeils wird angezeigt, dass hier Unterfunktionen verfügbar sind.

Über den Schalter PGN Öffnen können Sie die Partienliste einer lokal auf Ihrem Rechner gespeicherten Datenbank öffnen.

Neue Datenbank anlegen/öffnen/löschen

Ein Klick auf “Neue Datenbank” startet den entsprechenden Dialog. Geben Sie einen Namen für die neu zu erstellende Datenbank ein und bestätigen Sie mit OK. Damit wird die neue Datenbank angelegt und auf dem Cloudserver gespeichert.



Die verfügbaren Datenbanken werden in dem Dateiauswahldialog angezeigt, den Sie über Datenbanken öffnen angezeigt bekommen.

In den Spalteneinträgen bekommen Sie die Namen der verfügbaren Datenbanken, die Anzahl der darin gespeicherten Partien und den Namen des Benutzers angezeigt.

Datenbank löschen löscht eine Datenbank unwiderruflich vom Cloudserver.

Datenbanken aufbauen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie Partien ohne ChessBase 13 in den Datenbanken speichern und erfassen können. Die nachstehende Beschreibung zeigt die Vorgehensweise mit dem App und einem einfachen Benutzerkonto. Anwender, die Ihre Datenbanken mit dem Datenbankprogramm ChessBase 13 verwalten und über ein registriertes Anwenderkonto verfügen, haben mit der komplexen Datenbanksoftware natürlich bedeutend mehr Möglichkeiten.

Sie können auf dem grafischen Schachbrett die Zugnotation eingeben und die Partie anschließend abspeichern.

Klick auf Speichern ruft den nachstehenden Dialog zur Eingabe der Kenndaten auf.



Geben Sie die Kenndaten ein und bestätigen Sie die Eingabe mit OK.

Neue Version speichern speichert eine neue angepasste Version der Partie als separaten Partieeintrag. Innerhalb der Partienliste können Sie jederzeit via Löschen/Aufräumen überflüssige Listeneinträge entfernen.

Neu gespeicherte Partien gelangen ans Ende einer Datenbank.

Eine weitere Möglichkeit des Apps zur Erweiterung einer Datenbank mit neuen Partien ist der Import aus PGN Dateien.

Öffnen Sie via PGN Öffnen eine lokal gespeicherte PGN Datenbank von der Festplatte. Die Partienliste der PGN Datenbank wird jetzt angezeigt.

Markieren Sie mit gedrückter STRG-Taste und Mausklick die Partien, die Sie in eine andere Datenbank kopieren möchten. Klicken Sie auf Kopieren am unteren Rand der Partienliste.

Gehen Sie nun auf Datenbank Öffnen und wählen Sie die Zieldatenbank aus, in die die Partien eingefügt werden sollen. Schalter Einfügen in der Partienliste ruft nun den Bestätigungsdialog auf.

Bestätigen Sie mit OK und die zuvor markierten Partien werden in die Zieldatenbank eingefügt.

Analyseunterstützung

Während des Nachspielens einer Partie oder einer Partieeingabe können Sie eine Schachengine zur Analyse hinzuschalten. Dies geht per Klick auf den Schalter Engine.

Eine Analyse-Engine ist ein mitlaufendes Schachprogramm, das immer an der aktuellen Brettstellung rechnet und die entsprechenden Bewertungen anzeigt. Damit bekommen Sie eine nützliche Orientierung zur Bewertung der aktuellen Brettstellung. Im Enginefenster werden Informationen über die Bewertung in Bauerneinheiten (immer aus Sicht des Anziehenden), die Hauptvariante, Rechentiefe und Rechenzeit angezeigt.

Diese kostenlose webbasierte Anwendung bietet Ihnen also eine handliche persönliche Datenbank, die alle grundlegenden Funktionen bietet, die man für die Sichtung und Bearbeitung seiner Datenbanken benötigt.

FAQ zu “Meine Partien”

Kann ich die Analysen der Schachengine innerhalb der Notation speichern?

Im Unterschied zum Analysemodus von ChessBase oder Fritz können die Analyseanzeigen nicht via Zwischenablage in die Notation übernommen werden.

Wie ersetze ich eine Partienotation, die mit neuen Kommentaren geändert wurde?

Ribbon Speichern – Speichern ersetzt die Partie mit den vorgenommenen Änderungen.

Speichern – Neue Version speichern speichert die Partie erneut in der Datenbank ohne den existierenden Partieeintrag zu überschreiben.

Wie kopiere ich eine oder mehrere Partien zwischen Datenbanken?

Markieren Sie in der Partienliste die zu kopierenden Partien mit STRG+Mausklick. Öffnen Sie über Datenbanken die Zieldatenbank. Über Einfügen fügen Sie die neuen Partien, z.B. von einer lokal gespeicherten PGN Datei, in die Zieldatenbank ein.

Kann ich Partien aus Datenbanken löschen?

Ja. Markieren Sie die zu löschenden Partien mit STRG+Mausklick. Löschen markiert die Partien in der Datenbank. Sie werden sich jetzt fragen, warum die Einträge inversiv dargestellt sind und immer noch vorhanden sind. Dafür gibt es einen guten Grund. Sie haben jetzt die Möglichkeit, eine Löschaktion rückgängig zu machen. Wenn Sie die inversiv dargestellten Einträge noch einmal markieren und erneut Löschen wählen, wird die Markierung als gelöschte Partie wieder aufgehoben.

Wenn Sie jetzt die Partien endgültig löschen wollen, wählen Sie in der Partienliste Aufräumen. Die Partien werden jetzt vollständig aus der Datenbank entfernt.

Kann ich CBH/CBF Dateien mit dem Browser öffnen?

Nein. Das Programm unterstützt zur Zeit das interne Datenformat *.cbcloud und für externen Datenaustausch das textbasierte PGN Format.

 


Themen Anleitung, MyGames

Seit 2001 fester Mitarbeiter bei ChessBase. Interessen: Schach, alte Schachbücher, Computer, römische Historie und Trommeln.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren