Bundesliga: Baden-Baden in Führung

13.10.2013 – Nach seinem zweiten Sieg hat Baden-Baden die alleinige Tabellenführung übernommen. Dahinter folgen sechs Vereine mit drei Punkten, darunter mit Mülheim Nord, Solingen und Eppingen auch die Mannschaften, die im Kampf um die Vizemeisterschaft als Favoriten gelten. München und Trier sind noch ohne Punkte. Auch in der Frauenbundesliga führt Baden-Baden. Ergebnisse, Tabellen, Partien (Update)...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Schachbundesliga: Auftakt zur neuen Saison

Nach zwei Runden ist Titelverteidiger Baden-Baden alleiniger Tabellenführer. Heute gab es in Emsdetten gegen die Sportfreunde Katernberg ein 6:2. Der Abonnementsmeister ist nach zwei Runden das einzige Team ohne Punktverlust. Der SV Griesheim spielte heute gegen die SF Berlin 4:4, bleibt aber nach dem hohen Sieg in der ersten Runde gegen Tegel zumindest bis zum nächsten Spieltag engster Verfolger. Außer Griesheim haben fünf weitere Mannschaften drei Punkte eingefahren und bilden das Verfolgerfeld: Eppingen und Mülheim, die heute gegeneinander 4:4 spielten, Solingen und Hamburg, die heute ebenfalls gegeneinander anzutreten hatten und sich mit einem Remis trennten, außerdem die Schachfreunde aus Berlin.

Im zweiten Duell der vermeintlichen Absteiger in Berlin kam es auch zwischen Viernheim und König Tegel zur Punkteteilung. Trier unterlag Werder Bremen und ist nach zwei Runden ebenso wie Bayern München noch ohne Punktgewinn. München unterlag heute Wattenscheid. Emsdetten besiegte Hockenheim und bildet nun mit Bremen und Wattenscheid das Mittelfeld.

 

 

 

Eine unterhaltsame und spannende Partie mit vielen taktischen Finessen lieferten sich Roeland Pruissers und Vasily Papin.

 

 

 

Partien der 1. Runde...

Partien der 2. Runde...

 

Impressionen aus München:

 

Weltklasse in München

Vor der Runde

Gleich geht's los

Pentala Hariskrishna

Vitali Golod

Die Bayern im Vereinstrikot

Eric Hansen

Julian Jorzik (li.)

David Navara

Klaus Bischoff kommentiert

Der deutsche Meister in seinem Element

 

Fotos: Ingrid Lauterbach

 

 

Frauenbundesliga

Auch die Frauenbundesliga nahm an diesem Wochenende den Betrieb auf. Hier wird bekanntlich nach dem gleichen Modell wie bei den Männern gespielt - also mit Doppelspielrunden - allerdings nur mit 12 Mannschaften und sechs Spielerinnen pro Mannschaft. Baden-Baden ist auch hier immer Favorit und gewann die letzten vier Meisterschaften en suite.

Auch in der Frauenbundesliga gewann der Titelverteidiger seine beiden Auftaktwettkämpfe, aber die Mannschaft aus Königshofen geht das Tempo bisher noch mit. Deizisau und die Rodewischer Schachmiezen haben ebenfalls vier Punkte auf dem Konto.

Tabelle nach zwei Runden:

Runde 1

Runde 2

 Quelle: Schachbund Ergebnisdienst

Schachbundesliga...


Themen Bundesliga
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren