Cappelle-la-Grande: Kotronias in Front

von Georgios Souleidis
05.03.2015 – Beim quantitativ und qualitativ stark besetzten Open in der nordfranzösischen Gemeinde Cappelle-la-Grande liegt nach der 7. Runde Vasilios Kotronias mit 6,0 Punkten in Führung vor sieben Spielern mit 5,5 Zählern. Die deutschen Nachwuchsstars Matthias Bluebaum (5,0) und Dennis Wagner (4,5) liegen im sehr breiten Mittelfeld. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Das offene Turnier in Cappelle-la-Grande ist sowohl bei Titelträgern, wegen der guten Konditionen, als auch Amateuren, wegen der Möglichkeit gegen einen von ihnen anzutreten, sehr beliebt. Da aber mit weit über 500 Teilnehmern in einer Gruppe gespielt wird, besteht die Gefahr eines typischen „Fahrstuhl-Turniers“ - in einer Runde gegen einen nominell deutlich stärkeren und in der nächsten gegen einen nominell deutlich schlechteren Gegner antreten zu müssen. So ergeht es 2015 mit einer klitzekleinen Ausnahme Sarah Hoolt und Judith Fuchs. Dementsprechend liegen die deutschen Nationalspielerinnen mit 4,0 bzw. 3,5 Punkten und obwohl sie ungefähr nach Erwartung agieren im Niemandsland der Tabelle.

Ein Grund, warum Cappelle bei allen beliebt ist, ist das gemeinsame Essen

Ziemlich genau nach Erwartung spielen auch die deutschen Nachwuchsstars Matthias Bluebaum und Dennis Wagner, die sich in den letzten Monaten durch herausragende Leistungen immer mehr ins Rampenlicht beförderten. Im Haifischbecken von Cappelle bedeutet das aber nach sieben Runden Platz 35 für Bluebaum und Platz 53 für Wagner. Für eine Top-Platzierung müssen zwei abschließende Siege her, die den beiden natürlich zuzutrauen sind.

Am Turniersieg schnuppert Vasilios Kotronias. Der griechische Großmeister besiegte in der 7. Runde den höher eingeschätzten Igor Kovalenko und übernahm die alleinige Tabellenführung. In einer Königsindischen Partie, Kotronias zählt zu den weltweit größten Experten dieser Eröffnung, nutzte Kotronias eine weiße Ungenauigkeit im Mittelspiel, um den weißen König derart in Bedrängnis zu bringen, dass der Litauer sogar die Dame geben musste.

Vasilios Kotronias

Hinter dem 50-jährigen Griechen folgen sieben Großmeister mit 5,5 Punkten. Unter ihnen befindet sich auch die Nr. 1 der Setzliste, Chao b Li, der in Deutschland durch seine Einsätze in der Schachbundesliga für den SK Schwäbisch Hall bekannt ist.

Li Chao

Haifischbecken Cappelle - Alexander Areshchenko, Elo: 2661, Platz 114

Tabelle nach sieben Runden

  Name Elo Fede Pts Perf
1 KOTRONIAS Vasilios 2565 GRE 6 2764
2 ONISCHUK Vladimir 2629 UKR 5,5 2786
3 LI Chao B 2728 CHN 5,5 2737
4 VAZQUEZ IGARZA Renier 2592 ESP 5,5 2752
5 BACHMANN Axel 2601 PAR 5,5 2764
6 MEKHITARIAN Krikor Sevag 2556 BRA 5,5 2670
7 KULAOTS Kaido 2558 EST 5,5 2729
8 ULYBIN Mikhail 2502 RUS 5,5 2656

Turniertabelle

Partienauswahl, Runde 1 bis 7

 

Die Fotografin Alina L´Ami

Turnierseite...



Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist, Autor und Schachtrainer. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für Chessbase, die Zeitschrift SCHACH oder für den Sportinformationsdienst. Früher bloggte er auch auf seiner Seite entwicklungsvorsprung.de.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren