CEZ Trophy 2017: Ivanchuk geht in Führung

16.06.2017 – Vassily Ivanchuk ist Favorit beim Schnellschachwettkampf gegen David Navara, der vom 15. bis 17. Juni in Prag stattfindet. Und nach ersten Tag und den ersten vier Partien liegt der Schnellschachweltmeister auch knapp mit 2,5-1,5 in Führung. Aber es hätte auch anders ausgehen können. Doch Ergebnis hin oder her - die Atmosphäre des Wettkampfs ist ausgezeichnet.

Schach Nachrichten

Tschechische Schachtrophäe 2017 – Prag again!

Von Brigitte Hort

Prag im gleißenden Sonnenlicht. Schwärme von Touristen bevölkern die goldene Stadt und besichtigen, kaufen und amüsieren sich trotz der Schwimmbadtemperaturen. Das Gewimmel der Menschen auf der Karlsbrücke kommt einem Ameisenhaufen gleich – außer den Musikanten und Malern lässt sich während dieser Zeit dort jedoch kein Prager blicken.

Impresario Pavel Matocha hat zum Wettkampf Navara-Ivanchuk eingeladen und wir sind deshalb wieder in Prag. Dieses kleine, feine Turnier findet bereits zum 15ten Mal statt und verdient es, ihm größere Aufmerksamkeit zu schenken. Viele internationale Schachgrößen waren hier schon zu Gast.

Schauplatz des Wettkampfs ist wie immer der Michna Palast. Er liegt auf einer 2,65 ha großen Insel in der Moldau und zwar auf der kleinen Seite von Prag. Dort, wo auch der Hradschin und das Kafka-Musem zu finden sind. Beides sollte man unbedingt gesehen haben.

Mit seinen dicken Mauern bietet der Michna Palast genau die Abkühlung, die wir hier und jetzt gebrauchen können. Natürlich kann es auch während  der Schachpartien heiß hergehen, aber zum Glück spielt Vlastimil ja nicht. Er ist hier, um sein berühmtes Schachquiz zum Besten zu geben. Diesmal wird er mit Bobby Fischer die Zuschauer in die Rätselfallen locken.

Heute werden die ersten vier von zwölf Schnellpartien gespielt, die Vlastimil sich natürlich nicht entgehen lässt. Ich vergnüge mich derweil mit Freunden aus Holland und Tschechien im VIP-Raum bei süffigem Wein und leckerem Essen. Die Diät kann und muss warten. Überhaupt sorgt Pavel Matocha, der Geschäftsführer der Prager Schachgesellschaft, immer für einige Extras rund ums Turnier. Diesmal sind es die prämierten Fotos zum Thema Schachcafés – ca. 98 gibt es davon in Tschechien. Dank Pavel Matocho ein Revival eines schönen Schach-Kults.

Außerdem sind im Ausstellungsraum originelle Exponate von Schachfiguren aus unterschiedlichen Materialen, wie Stein, Holz, Glas, Metall zu sehen - eine Augenweide! Gestaltet wurden sie von einer Studentengruppe der Prager Kunsthochschule unter dem Motto „Keep Calm & Play Chess“ .

Für Turnierpartien nur bedingt geeignet.

Bild im Bild

Zur Eröffnung ist auch der Prager Bürgermeister erschienen. Als leidenschaftlicher Schachspieler darf er den ersten Zug auf dem Brett machen. Nun kann das Match beginnen. Wie wird es ausgehen?

Leider haben wir es noch nicht, wie damals in Monaco, durchsetzen können, Wetten auf den Ausgang der einzelnen Partien zu organisieren. Ein vielgeliebtes Spiel während der van Oosterom-Turniere. Das Glück war meistens mit den Unbedarften – Teilnehmer mit den geringsten Schachkenntnissen leerten den Pott am Ende. „Der dümmste Bauer erntet eben die dicksten Kartoffeln.“ Für heute ist es zu spät zu wetten – Rien ne va plus!

Zum Schachverlauf des ersten Tages. Vlastimil: “Navara hatte dreimal minimalen Vorteil. Es hat jedoch nicht gereicht. Ivanchuk neutralisierte die Partien mit einer sicheren Hand. In der zweiten Partie erreichte Ivanchuk ein vielversprechendes Endspiel, das er zu einem vollen Punkt verwerten konnte. Doch neuer Tag, neues Glück!“

Ergebnisse

Name Land Ergebnis Name Land
David Navara
 
½ - ½ Vassily Ivanchuk
 
Vassily Ivanchuk
 
1 - 0 David Navara
 
David Navara
 
½ - ½ Vassily Ivanchuk
 
Vassily Ivanchuk
 
½ - ½ David Navara
 

Partien

 

Stand nach 4 Partien

Rg. Tit. Name      
1 GM Vassily Ivanchuk ½1½½ 2.5 / 4  
2 GM David Navara ½0½½ 1.5 / 4  

Tag 2 des Wettkampfs beginnt am 16. Juni, 16 Uhr. Die Partien werden auf dem playchess Server live übertragen.

Fotos: Anežka Kružíková

Turnierseite

Nachricht an die Redaktion Bitte nutzen Sie dieses Feld für Kontakt mit der Redaktion



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren