Chieti feiert Doppelmeisterschaft

von André Schulz
03.05.2016 – Mit Bacrot, Gelfand und Leko in ihren Reihen war die Mannschaft von Padova Favorit auf den Titelgewinn bei den Italienischen Mannschaftsmeisterschaften, auch wenn gemäß Reglement nicht alle Stars gleichzeitig eingesetzt werden konnten. In der 4. Runde ging jedoch das Spitzenspiel gegen Chieti verloren und so musste sich Padova mit der Vizemeisterschaft begnügen. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

 

 

 

Die Italienischen Mannschaftsmeisterschaften werden als geschlossenes Turnier ausgetragen. In diesem Jahr nahmen 18 Mannschaften teil, die in Civitanova im dortigen Cosmopolitan Hotel 7 Runden nach Schweizer System spielten. Großer Favorit war die Mannschaft von Padova, die Hikaru Nakamura, Boris Gelfand, Peter Leko und Etienne Bacrot gemeldet haben. Nakamura war zu Beginn der Meisterschaft noch in St. Louis aktiv und blitzte dort u.a. mit Kasparov. Die drei anderen Topspieler kamen zum Einsatz. Allerdings ist bei den Wettkämpfen, die an vier Brettern gespielt werden, immer nur ein Gastspieler erlaubt - drei der vier Bretter müssen dem Reglement gemäß von Einheimischen besetzt sein.

So kamen also Bacrot, Gelfand und Leko nur nacheinander zum Einsatz. Von den drei Spitzenspielern war dann Leko mit 2 aus 2 am erfolgreichsten. Bacrot spielte zweimal remis, Gelfand dreimal.

Civitanova an der italienischen Adriaküste

Ihrer Favoritenrolle konnte die Mannschaft von Padova nicht ganz gerecht werden. In der 4. Runde musste das Team im Spitzenspiel eine Niederlage gegen Circolo Scacchi R. Fischer Chieti hinnehmen. Matchwinner war Luca Shytaj, der Ehemann von Elisabeth Pähtz, der als einziger seine Partie gewinnen konnte. Am Ende bedeutete dies auch den Gewinn der Meisterschaft, denn Chieti gab im Verlauf des Turniers insgesamt nur einen Mannschaftspunkt ab.

Parallel zur offenen Meisterschaft wurde auch eine Frauenmannschaftsmeisterschaft ausgetragen. Auch der Titel bei den Frauen ging an Chieti, diesmal allerdings ohne maßgebliche Beteiligung des Paares Shytaj/Pähtz. Die deutsche Nummer Eins der Frauenrangliste nahm zwar an der Meisterschaft teil, spielt aber für Lazio. Eine Doppelmeisterschaft konnte hingegen das polnische Großmeisterpaar Monika und Bartosz Socko feiern.

Leko gegen Swiercz

Peter Leko gewann seine beiden Partien

Boris Gelfand

Bartosz Socko spielt beim neuen Meister

Ebenso Axel Rombadoni

Endstand Männer

Rg. Snr Team Anz   +    =    -   Wtg1   Wtg2   Wtg3   Wtg4 
1 3 Circolo Scacchi R. Fischer Chieti 7 6 1 0 13 18,0 0 150,5
2 1 Obiettivo Risarcimento Padova 7 6 0 1 12 19,5 0 164,5
3 2 WorldTradingLab Club 64 Modena 7 5 0 2 10 17,5 0 127,0
4 8 Fano1988 7 4 1 2 9 16,0 0 124,5
5 15 DLF Steinitz A Roma 7 4 0 3 8 15,5 0 66,5
6 4 Partenopea Westend Napoli 7 3 2 2 8 15,0 0 127,5
7 9 Arrocco Chess Club Roma 7 3 1 3 7 15,5 0 74,0
8 6 Accademia Milano 7 2 3 2 7 14,5 0 105,0
9 5 SST Trieste 1904 7 2 3 2 7 13,5 0 91,0
10 10 Euro Scacchi Perugia 7 3 1 3 7 11,5 0 84,0
11 13 Banca Nuova Palermo 7 2 2 3 6 15,0 0 71,5
12 12 C.S.B. VIP Bologna 7 2 2 3 6 14,0 0 80,5
13 7 Montebelluna Master 7 3 0 4 6 13,0 0 80,5
14 17 Acqui Collino Group Acqui Terme 7 2 2 3 6 12,0 0 51,0
15 11 Il Grifone d'Arzignano 7 2 1 4 5 13,5 1 67,5
16 14 SS Torinese A 7 2 1 4 5 13,5 1 62,5
17 16 S.S. Milanese 1881 7 2 0 5 4 9,5 0 59,5
18 18 DLF Firenze Scacchi A 7 0 0 7 0 5,0 0 27,5

 

 

Doppelmeister Chieti

Padova "nur" Zweiter

Vize in der Frauenmeisterschaft: Lazio mit Elisabeth Pähtz

 

Alle Partien

 

 

Endstand Frauenturnier

Pos Nr.s. Squadra Num   +    =    -   Cls1   Cls2   Cls3 
1 2 Circolo Scacchi R. Fischer Chieti 6 5 1 0 11 16,0 0
2 1 Lazio Scacchi A 6 4 2 0 10 15,0 0
3 3 Frascati Scacchi Club 6 4 1 1 9 11,0 0
4 4 Lazio Scacchi B 6 3 1 2 7 10,5 0
5 5 Accademia Scacchi Milano 6 2 1 3 5 7,5 0
6 6 Queen Club Circolo Scacchi Conegliano 6 2 0 4 4 5,0 0
7 7 Società Scacchistica Milanese 6 1 0 5 2 4,0 0
8 8 Accademia Scacchi Potenza 6 0 0 6 0 3,0 0

 

Fotos: Giordano Macellari (Turnierseite)

Turnierseite...

Ergebnisse bei chessresults.com...

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren