Clichy gewinnt Top-12

von Marco Baldauf
28.05.2017 – Mit einem Mannschaftspunkt Vorsprung ging das Team aus Clichy in die heutige Schlussrunde der französischen Mannschaftsmeisterschaft. Um den Sieg keinesfalls zu gefährden setzte der designierte Meister auch seinen Star Maxime Vachier-Lagrave ein, der jedoch gegen Vladimir Malakhov nicht über ein Remis hinauskam. Das Team gewann dennoch souverän mit 5-1 und sicherte so den ersten Platz.

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Nach dem Ausrutscher Clichys in Runde Neun - das hoch favorisierte und bis dahin ungeschlagene Team verlor überraschend gegen Saint Quentin - ging das designierte Meisterteam in der heutigen Schlussrunde gegen Tremblay-en-France kein Risiko ein und bot eine starke Mannschaft auf. Maxime Vachier-Lagrave, der bisher nur in einer Partie eingesetzt wurde, spielte mit Weiß an Brett Zwei, das Spitzenbrett nahm Radoslaw Wojtaszek ein. Obwohl dieses Spitzenduo nur einen halben Punkt beisteuern konnte - Wojtaszek verlor gegen Baadur Jobava und MVL remisierte gegen Vladimir Malakhov - kam Clichy insgesamt zu einem recht souveränen 5-1 Erfolg.

Malakhov remisiert gegen Vachier-Lagrave

Ergebnisse der 11. Runde:

Nr. Team Team Erg. : Erg.
1   SAINT QUENTIN   MULHOUSE PHILIDOR 0 : 2
2   MONTPELLIER   VANDOEUVRE 0 : 6
3   TREMBLAY-EN-FRANCE   CLICHY 1 : 5
4   GRASSE ECHECS   BOIS-COLOMBES 1 : 1
5   NICE ALEKHINE   STRASBOURG 5 : 0
6   LISIEUX   BISCHWILLER 0 : 8

Endstand:

Rg. Snr Team Anz   +    =    -   Wtg1   Wtg2 
1 9 CLICHY 11 10 0 1 31 0
2 4 BISCHWILLER 11 9 1 1 30 0
3 5 MULHOUSE PHILIDOR 11 8 0 3 27 0
4 1 NICE ALEKHINE 10 7 1 2 25 0
5 12 BOIS-COLOMBES 11 6 1 4 24 0
6 8 GRASSE ECHECS 10 4 3 3 21 2
7 2 SAINT QUENTIN 11 5 0 6 21 0
8 7 TREMBLAY-EN-FRANCE 11 4 1 6 20 0
9 11 VANDOEUVRE 11 3 2 6 19 0
10 6 STRASBOURG 11 2 3 6 18 0
11 10 MONTPELLIER 11 1 0 10 13 0
12 3 LISIEUX 11 0 0 11 11 0

Als durchschlagender Erfolg kann die Schlussrundenpartie von Yannick Pelletier bezeichnet werden. In nur 21 besiegte er seinen Gegner Jean-Fabien Decosse:

 

Großmeister und Autor Yannick Pelletier (r.)

Der Schweizer Großmeister war kürzlich in Hamburg und hat dort mehrere DVDs aufgenommen, die in Kürze erscheinen werden. Neben einem Interview zum Thema seiner DVD, dem Igel-System, besuchte er auch Karsten Müller in seiner Endgame Magic Show.

Alle Partien:

 

Fotos: Turnierseite

Turnierseite des Veranstalters...

Turnierseite beim französischen Verband...



Marco Baldauf, Jahrgang 1990 spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Schach. 2000 und 2002 wurde er Deutscher Jugendmeister, seit 2014 ist er Internationaler Meister und spielt für die SF Berlin in der Bundesliga.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren