Das Kings Tournament kehrt zurück - mit Karjakin, Ivanchuk, Wei Yi

29.08.2017 – Das Kings Tournament in Rumänien hat im Laufe seiner Geschichte für eine ganze Reihe interessanter Turniere gesorgt. Jetzt findet es wieder statt. Vom 24. bis 29. November und mit neuem Format. In zwei parallel ausgetragenen Turnieren spielen vier Weltklassespieler und vier der besten Frauen der Welt Blitz- und Schnellschach. Gewidmet ist die Veranstaltung Elisabeta Polihroniade, die das Turnier die ersten neun Jahre geleitet hat. Sie starb 2016 im Alter von 80 Jahren. | Fotos: Kings Tournament Facebook Seite

Schach Nachrichten

11. Kings Tournament

Seit 2007 gab es beim Turneul Regilor oder "Kings Tournament" in Rumänien jedes Jahr Spitzenschach. Ursprünglich stand das Turnier unter der Schirmherrschaft des Sportklubs Elisabeta Polihroniade, der berühmten rumänischen Spielerin und Förderin des Schachs, jetzt erinnert das Turnier an sie.

Dieses Jahr steht wieder Weltklasseschach auf dem Programm, da der amtierende Blitzweltmeister Sergey Karjakin und der amtierende Schnellschachweltmeister Vasyl Ivanchuk die Einladung eingenommen haben, zusammen mit dem chinesischen Ausnahmetalent Wei Yi und dem aufstrebenden rumänischen Sta Bogdan-Daniel Deac am 27. und 28. November sechs Runden Schnellschach und bis zu 18 Runden Blitzschach zu spielen. Parallel dazu gibt es ein Turnier mit vier der besten Spielerinnen der Welt: Anna Muzychuk, Pia Cramling, Elizabeth Pähtz und eine rumänische Spielerin, die noch benannt werden muss.

logo

Die Veranstaltung beginnt am Samstag, den 25. November, in der rumänischen Hauptstadt Bukarest mit einem Simultan von Ex-Weltmeister Anatoly Karpov, einem Turnier für Kinder und einem Auftritt aller eingeladenen Großmeister.

Am Sonntag fahren die Spieler dann ins Landesinnere, nach Medias, wo das Kings Tournament in den zehn Jahren seiner Geschichte meistens stattgefunden hat. Am Montag spielen die Teilnehmer dann jeweils sechs Schnellpartien (ein doppelrundiges Turnier Jeder-gegen-Jeden), am Dienstag folgen dann mindestens zwölf Blitzpartien (womöglich auch 18, das steht noch nicht fest).

Der Gesamtpreisfonds beträgt €30.000, davon erhält der Sieger des Herrenturniers €10.000, der Siegerin des Frauenturniers winken €5.000. Hauptsponsor ist das rumänische Gasunternehmen Romgaz.

2015 tournament

Elisabeta Polihroniade (Mitte) gibt Constantin Lupulescu noch ein paar letzte Ratschläge vor Partiebeginn (so geschehen im Turnier 2015) | Foto: Kings Tournament Facebook Seite

Das Kings Tournament wurde 2010 Mitglied der mittlerweile aufgelösten Grand Slam Chess Association und war für ein paar Jahre fester Bestandteil der jährlichen Eliteturniere im klassischen Schach. Die Turniere gehörten etliche Jahre zu den stärksten Turnieren, die je in Rumänien gespielt wurden. 2010 und 2011 war Magnus Carlsen dabei und gewann in beiden Jahren.

2012 wurde das Event auf ein doppelrundiges Turnier mit vier Teilnehmern reduziert und nach Bukarest verlegt. 2012 gewann Ivanchuk, 2013 trug sich Fabiano Caruana in die Siegerliste ein.

2014 und 2015 spielte man dann ein Mannschaftswettbewerb, bei dem die rumänische Mannschaft gegen ein starkes internationales Team antrat: 2014 lud man Olympiasieger China ein, das Jahr darauf Deutschland.

2016 war das Turnier zum ersten Mal Elisabeta Polihroniade gewidmet — und Vladimir Kramnik spielte einen Schnellschach-Wettkampf über acht Partien gegen Hou Yifan, den er mit 5½-2½ gewann.

Offizielle Seite: turneulregilor.com


Nachricht an die Redaktion Bitte nutzen Sie dieses Feld für Kontakt mit der Redaktion



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren