Das Monaco Amber Turnier beginnt

17.03.2007 – In der Sowjetunion hielt man es für gesundheitsschädlich, Philidors Zeitgenossen glaubten an ein Wunder, Stefan Zweig machte es zu einem zentralen Motiv seiner Schachnovelle, Aljechin und Pillsbury spielten es besonders gut: Blindschach. Schachlich ist sein Wert umstritten, für Unterhaltung sorgt es immer. Das wird auch beim 16. Monaco Amber Blind- und Schnellschachturnier, das vom 16. bis zum 30. März in Monte Carlo stattfindet, nicht anders sein. 12 der weltbesten Spieler - Anand, Kramnik, Ivanchuk, Leko, Aronian, Morozevich, Gelfand, Radjabov, Svidler, Carlsen, Van Wely und Vallejo - messen dort ihre Fähigkeiten im Blind- und im Schnellschach. Zwar ist das Niveau der Blindpartien in der Regel hoch, aber der eine oder andere sensationelle Patzer unterläuft eben auch den größten Meistern, wenn sie das Brett nicht sehen. Allerdings dürfte der Preisfonds von 216,000 Euros so manches Missgeschick verschmerzen lassen. Zur Turnierseite (mit Live-Übertragung der Partien)...Blindschach beim KARL (Coverbild links)...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren