Deutsche Olympiapartien unter der Lupe

von Marco Baldauf
06.08.2014 – Nach leichten Auftaktsiegen zu Beginn der Olympiade warteten in Runde drei und vier die ersten schweren Gegner auf die deutschen Spieler und Spielerinnen. Arkadij Naiditsch setzte Michael Adams in Runde drei unter Druck und in Runde vier schlug Melanie Ohme sensationell Olga Girya. Marco Baldauf hat sich diese beiden Partien genauer angesehen. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Nach einfachen Auftaktrunden warteten in Runde drei und vier schon deutlich schwerere Gegner auf die deutschen Mannschaften. Die Herren trafen in der dritten Runde auf England, die Nummer zehn der Setzliste, und eine Mannschaft, die durchaus Titelambitionen hegt. An Brett 1 spielte Arkadij Naiditsch gegen Michael Adams, mit 2740 Elopunkten Nummer 21 der Weltrangliste.

Das englische Spitzenbrett Michael Adams gehört seit Mitte der 90er zur Weltspitze.

Arkadij Naiditsch beim GM-Turnier in Dortmund (Foto: Georgios Souleidis)

Arkadij Naiditsch spielt in Tromsø seine vierte Olympiade am ersten Brett. Die letzte Begegnung zwischen Naiditsch und Adams liegt noch gar nicht so lange zurück. Dazu kam es beim GM-Turnier in Dortmund 2014 und diese Partie endete nach langem Kampf Remis. In Tromsø war es ähnlich. Adams wählte wie in Dortmund die sehr solide Berliner Verteidigung, doch Naiditsch gelang es, ihn ernsthaft unter Druck zu setzen und Adams musste seine gesamten Verteidungskünste aufbieten, um die Partie in den Remishafen lenken zu können.

 

Mit drei Siegen starteten die deutschen Damen bei der Olympiaden, doch in Runde vier bekamen sie dann einen der Titelfavoriten zugelost. Obwohl Russland mit Kateryna Lagno auf die nominell stärkste Spielerin verzichtete, waren die russischen Spielerinnen an allen Brettern in der Favoritenrolle.

Madame 100 Prozent: Melanie Ohme

Doch gerade gegen die so überlegenden scheinenden Russinnen gelang Melanie ein bemerkenswerter Erfolg: in einer spannenden Partie besiegte sie Olga Girya und kommt damit auf drei Punkte aus drei Partien.

 

 

Zeitplan:      
Fr 01 Aug 19:30
21:30
Chess Olympiad Arena Eröffnungsfeier
Arbiters meeting
Sa 02 Aug 09:00
15:00
Chess Olympiad Arena
Chess Olympiad Arena
Captains Meeting
Runde 1
So 03 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 2
Mo 04 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 3
Di 05 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 4
Mi 06 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 5
Do 07 Aug     Ruhetag
Fr 08 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 6
Sa 09 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 7
So 10 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 8
Mo 11 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 9
Di 12 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 10
Mi 13 Aug     Ruhetag
Do 14 Aug 11:00 Chess Olympiad Arena Runde 11
Do 14 Aug

 
20:00 Skarphallen Closing Ceremony
15 Aug     Abreise

Live Berichterstattung von der Schacholympiade:

TV ChessBase wird im gesamten Verlauf der Schacholympiade von den Ereignissen live berichten. Im "Studio Tromsø" werden Daniel King und André Schulz viele internationale und deutsche Gäste begrüßen.

Daniel King

André Schulz

 

Parallel zu den Interviews werden die Toppartien im Server wie gewohnt live per Audio kommentiert, wobei Klaus Bischoff den Löwenanteil der deutschen Kommentierung übernimmt., 

Klaus Bischoff kommentiert auf deutsch

 

Wer die Kommentare und Live-Berichterstattung auf dem Fritzserver (Playchess) genießen will, braucht eine Premiummitgliedschaft. Diese kann über den ChessBase-Shop bezogen werden. Allen, die "Premium" werden möchten, wird nachdrücklich empfohlen, möglichst rasch eine Premiumseriennummer zu bestellen, um am Tag des Veranstaltungsbeginns auf der sicheren Seite zu sein und die Kommentare verfolgen zu können.

Premium-Mitglied werden:

In den Fritz-Schachserver "schach.de" einloggen kann man sich zum Beispiel mit ChessBase 12, Fritz 13, Houdini 13 oder einer anderen aktuellen ChessBase-Software. Alternativ kann man sich auch mit einer kostenlosen Zugangssoftware auf dem Server anmelden.

Kostenlose Zugangssoftware downloaden:

 

Premiumzugang zu schach.de kaufen...

Schachbund...

Ergebnisse bei Chess-Results...

Offizielle Seite der Schacholympiade...

 

 



Marco Baldauf, Jahrgang 1990 spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Schach. 2000 und 2002 wurde er Deutscher Jugendmeister, seit 2014 ist er Internationaler Meister und spielt für die SF Berlin in der Bundesliga.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren