Deutschland putzt Armenien

von André Schulz
02.12.2013 – Die Niederlande und Deutschland sorgten nach einem Ruhetag für neue Überraschungen bei der Mannschafts-WM. Das niederländische Team schlug die bis dato stets siegreichen Ukrainer. Der Kampf um den Titel ist wieder spannend. Deutschland gewann erstaunlich deutlich gegen Armenien - und hätte sogar noch höher gewinnen können. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Für eine der Überraschungen der Runde sorgte - die deutsche Mannschaft. Sie gewann das Match gegen Armenien - mit 3:1 sogar ziemlich klar.

Daniel Fridman gewann mit Schwarz gegen Sergei Movsesian. Arkadij Naiditsch durchbrach mit Weiß Vladimir Akopians Berliner Mauer. Eigentlich hätte das Ergebnis sogar noch um einen halben Punkt höher ausfallen müssen, denn Georg Meier stand gegen Levon Aronian auch auf Gewinn, ließ den Weltranglistenzweiten jedoch ins Dauerschach entwischen.

Levon Aronian im Glück

Doch es gab noch eine Überraschung, und die ist im Kampf um den Titel von größerer Bedeutung. Die unbezwingbar scheinenden Ukrainer wurden nämlich heute von der niederländischen Mannschaft gestoppt.

Oranje boven!

Die Ukrainer konnten keine der Partien für sich entscheiden. Loek van Wely sorgte gegen Anton Korobov für den Matchgewinn.

Bisher war Ivanchuk doch Real Madrid-Fan...

Vassily Ivanchuk liebt Fotografen

Im Mittelfeld kam es zum interessanten Kampf zwischen den USA und Aserbaidschan, den die Mannschaft aus Übersee dank des Sieges von Jungstar Ray Robson für sich entschied.

Gata Kamsky mit seiner neuen Trainerin

Aserbaidschan gegen USA

In den übrigen beiden Wettkämpfen setzten sich die Favoriten durch. Russland gewann gegen "Angstgegner" Türkei und China hatte keine Mühe mit Ägypten.

Vladimir Kramnik

Ägypten gegen China

Die Russen holen auf

In der Tabelle ist nun Russland bis auf einen Punkt an die Ukraine heran gerückt. Mit einem weiteren Punkt Rückstand folgen die Niederlande und China. Deutschland liegt nun nach Punkten gleichauf mit den USA und Armenien und hat Aserbaidschan überholt.

Korobov - Van Wely

 

 

 

 

Ergebnisse der 6. Runde

6.1 10 Egypt 1 - 3 8 China
1 IM Ezat Mohamed 2454 0 : 1 GM Li Chao B 2679
2 IM Shoker Samy 2500 0 : 1 GM Ding Liren 2711
3 GM Amin Bassem 2652 1 : 0 GM Wang Yue 2725
4 IM Labib Ibrahim Hasan 2411 0 : 1 GM Yu Yangyi 2668
6.2 9 Azerbaijan 1½ - 2½ 7 United States of America
1 GM Mamedov Rauf 2647 ½ : ½ GM Nakamura Hikaru 2786
2 GM Safarli Eltaj 2653 ½ : ½ GM Kamsky Gata 2721
3 GM Mamedov Nidjat 2616 ½ : ½ GM Onischuk Alexander 2672
4 GM Guseinov Gadir 2607 0 : 1 GM Robson Ray 2613
6.3 1 Germany 3 - 1 6 Armenia
1 GM Meier Georg 2623 ½ : ½ GM Aronian Levon 2801
2 GM Fridman Daniel 2600 1 : 0 GM Movsesian Sergei 2700
3 GM Naiditsch Arkadij 2727 1 : 0 GM Akopian Vladimir 2681
4 GM Baramidze David 2614 ½ : ½ GM Sargissian Gabriel 2676
6.4 2 Turkey 1 - 3 5 Russia
1 GM Ipatov Alexander 2630 0 : 1 GM Kramnik Vladimir 2793
2 GM Solak Dragan 2618 ½ : ½ GM Karjakin Sergey 2756
3 GM Yilmaz Mustafa 2577 0 : 1 GM Nepomniachtchi Ian 2721
4 GM Esen Baris 2565 ½ : ½ GM Vitiugov Nikita 2741
6.5 3 Netherlands 2½ - 1½ 4 Ukraine
1 GM Giri Anish 2732 ½ : ½ GM Ivanchuk Vassily 2731
2 GM Van Wely Loek 2678 1 : 0 GM Korobov Anton 2713
3 GM Sokolov Ivan 2625 ½ : ½ GM Kryvoruchko Yuriy 2701
4 GM L'ami Erwin 2648 ½ : ½ GM Areshchenko Alexander 2720

 

Stand nach sechs Runden:

Rank Team Gam. + = - MP Pts. Res. SB.
1 Ukraine 6 5   1 10 14½ 0 58,50
2 Russia 6 4 1 1 9 14½ 0 51,00
3 Netherlands 6 4   2 8 14 0 40,50
4 China 6 4   2 8 13½ 0 46,00
5 United States of America 6 3   3 6 13½ 0 33,00
6 Armenia 6 2 2 2 6 12 0 33,25
7 Germany 6 3   3 6 11½ 0 26,50
8 Azerbaijan 6 2 1 3 5 12 0 28,00
9 Turkey 6 1   5 2 8 0 6,50
10 Egypt 6     6 0 0 0,00

 

 

Alle Partien bisher:

 

 

 

 

Fotos: Turnierseite

Turnierseite...

 

 

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren