Die 6. Chess Classic in London

von John-Saunders
04.12.2014 – Am Samstag beginnen in London die 6. Chess Classic. Headliner des Festvals ist das "Super Six"-Turnier mit Caruana, Anand, Nakamura, Kramnik, Giri und Adams, das am Mittwoch beginnt. Zuvor wird mit den "Super Six" ein Blitzturnier und ein Rapidturnier ausgetragen. Im Rahmen des Festivals gib es zahlreiche Zusatzveranstaltungen, darunter ein stark besetztes Open. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

6TH LONDON CHESS CLASSIC (6. bis 14. DEZEMBER 2014)

GEGEN EINEN SUPERSTAR SPIELEN! SUPER RAPIDPLAY OPEN (6. bis 7. DEZEMBER)

Dieses Jahr bieten das London Chess Classic Amateuren die Gelegenheit, in einer Turnierpartie gegen eine Schachlegende anzutreten.

Bevor die Superstars ihre Klingen kreuzen (vom 10. bis 14. Dezember), nehmen die ‘Super Six’ am 10-rundigen Super Rapidplay Open teil, das am Wochenende vom 6. bis 7. Dezember stattfindet und für alle offen ist. Die Bedenkzeit beträgt 25 Minuten für die ganze Partie bei einem Zeitaufschlag von zehn Sekunden pro Zug. Der erste Preis beträgt £8.000.

Schauen wir uns jetzt an, gegen wen man so spielen könnte, wenn das Losglück es gut mit einem meint...


No. Name Land Alter ClassicalRating Classical Ranking Rapid Rating Rapid Ranking
1 Fabiano Caruana Italien 22 2829 2 2858 1
2 Viswanathan Anand Indien 44 2793 6 2809 6
3 Hikaru Nakamura USA 26 2775 7 2800 9
4 Vladimir Kramnik Russland 39 2769 9 2773 13
5 Anish Giri Niederlande 20 2768 10 2674 70
6 Michael Adams England 43 2745 14 2764 17


In der ersten Runde treten die "Super Six" gegen Nachwuchsspieler an. Die Auslosung findet am Donnerstag statt. Die Paarungen danach werden wie üblich ausgelost. Um es mit einem Slogan der britischen Staatslotterie zu sagen... vielleicht trifft es Sie!

Doch im Ernst: für viele engagierte Schachspieler ist das eine einmalige Gelegenheit. Gegen einen Superstar in einem Simultan zu spielen ist aufregend, aber gegen einen Top-Spieler Eins-gegen-Eins in einer Turnierpartie anzutreten, ist wirklich etwas Besonderes.

In der heutigen Zeit, in der so viel Wert auf die Elo-Zahl gelegt wird, verlassen die Weltklassespiegel ihre luftigen Höhen eigentlich nie, um es mit allem und jedem aufzunehmen, und man darf gespannt sein, wie es ihnen dabei ergeht. Alle sechs Starspieler waren in der letzten Zeit aktiv und offensichtlich wollten sich ein oder zwei von ihnen dabei auf das London Classic Super Rapidplay vorbereiten.

Vor ungefähr einem Monat steckte Fabiano Caruana noch mitten im Wettkampf um den FIDE Grand Prix, doch nach einem Kräfte zehrenden Programm hat er sich eine verdiente Pause gegönnt. Er kommt als Nummer eins der Rapid-Weltrangliste nach London – einer der wenigen Spitzenränge, die momentan nicht von Magnus Carlsen in Anspruch genommen werden – und wird entsprechend motiviert sein, in der Rapid-Wertung weiter vor Carlsen zu bleiben.

Vishy Anand kommt direkt nach seinem zweiten Weltmeisterschaftskampf gegen Magnus Carlsen in Sotschi nach London. Er hat den Kampf verloren, aber hat sich einem spannenden und umkämpften Match gut geschlagen und so kann man wirklich nicht sagen, dass er schlecht in Form ist.

Hikaru Nakamura hat vor kurzem in St. Louis gegen den Weltranglistenfünften Levon Aronian ein umkämpftes Match gespielt. Im klassischen Schach endete der Wettkampf unentschieden, aber im Blitz hat Hikaru gewonnen und entsprechend beschwingt wird er nach London kommen.

Vladimir Kramnik kämpft zur Zeit beim Qatar International, einem der wohl stärksten Open aller Zeiten. Vlad konzentriert sich für gewöhnlich auf die Rundenturniere der Elite, doch vielleicht wollte er sich den raueren Wind der offenen Turniere nach Schweizer System noch einmal um die Nase wehen lassen, bevor er in London antritt. In den ersten Runden lief es in Qatar sehr gut für ihn und er hofft natürlich, dass er diese Form nach London mitnehmen kann.

Anish Giri mischt in Qatar ebenfalls mit. Tatsächlich hat er das Feld mit 6/6 in Grund und Boden gespielt, bis... Vlad Kramnik kam! Der Ex-Weltmeister zeigte mit Weiß einmal mehr, wie man Katalanisch behandelt und Giri erlitt das, was schon viele in dieser Variante gegen Kramnik erlitten haben und fiel auf 6/7 zurück. So lagen Kramnik und Giri zwei Runden vor Schluss gemeinsam an der Spitze der Tabelle – nach dem Turnier folgt ein Tag Pause, um nach London zu reisen, wo der Kampf dann weitergeht.

Und als wären die sechs oben genannten Spieler nicht stark genug... hier noch eine kurze Auswahl anderer Topspieler, die beim London Classic Super Rapidplay dabei sind (in Klammern folgt ihre offizielle Elo-Zahl im Rapid):

Eduardo Iturrizaga Bonelli (2700, VEN), Loek van Wely (2692, NED), Matthew Sadler (2667, ENG), Luke McShane (2665, ENG), David Howell (2641, ENG), Gawain Jones (2629, ENG), Simen Agdestein (2595, NOR), Eric Hansen (2592, CAN), Alex Lenderman (2590, USA) sowie 16 weitere Großmeister.

Die oben aufgeführte Tabelle zeigt die Ratingzahlen der Top-Spieler (Stand: 1. Dezember 2014).

Anmeldeformular für alle Turniere: http://www.londonchessclassic.com/downloads/LCC_2014_Entry_Form.pdf

Online-Anmeldung: http://londonchessclassic.com/tickets/tournaments.html

Wie üblich können Zuschauer das Geschehen natürlich auch auf der offiziellen Webseite verfolgen.

Spielplan des Schachfestivals: http://www.londonchessclassic.com/festival_schedules.htm


Für mehr Informationen, schicken Sie bitte eine Email an info@londonchessclassic.com

John Saunders
Pressechef

 

 



1999 gab John Saunders seine Arbeit im IT-Bereich auf, um Vollzeitredakteur/Webmaster des 'British Chess Magazine'zu werden. Später arbeitete er dann auch noch als Webmaster und Redakteur für den Englischen Schachverband. 2010 wurde er Redakteur der führenden englischen Schachzeitschrift 'CHESS', die monatlich erscheint. 2012 zog er sich von diesem Posten zurück, aber bleibt Mitherausgeber und schreibt dort regelmäßig Beiträge.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren