Die Hamburger P.U.N.K.T. PR fördert Schachtalente

02.12.2015 – Das Thema Talentförderung und Jugendarbeit wird im Schach eigentlich groß geschrieben, doch oft fehlt es an den notwendigen Mitteln. Der Hamburger SK betreibt traditionell eine ausgezeichnete Jugendarbeit und hat jetzt mit der Hamburger Agentur P.U.N.K.T. PR einen engagierten Sponsor zur Seite. Im Modell "Hamburger Schachgenies" werden drei Talente besonders gefördert. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Der Hamburger Schachklub gewinnt Sponsor für das Jugend-Spitzenschach

Der Hamburger Schachklub von 1830 e.V. möchte die Erfolge in der Jugendförderung weiter ausbauen. Deutschlands größter Schachklub wird dabei ab sofort von der Hamburger Kommunikationsagentur P.U.N.K.T. PR unterstützt. Die Agentur sponsert die talentiertesten Jugendspieler des Vereins. Dazu gehört das Jugend-Bundesliga-Team des HSK. Außerdem haben P.U.N.K.T. PR und der HSK ein neues Modell unter dem Titel „Hamburger Schachgenies“ entwickelt. Dabei werden die drei größten Talente des HSK intensiv gefördert. Es handelt sich um Dmitrij Kollars (16), Luis Engel (12) und Jakob Weihrauch (10). Für diese Jugendlichen gibt es spezielle Trainings-Sessions und sie wurden bei der Jugendweltmeisterschaft in Griechenland unterstützt, die vom 24. Oktober bis zum 06. November 2015 stattfand.
 
„Schach erfordert klares Denken und herausragende strategische Fähigkeiten“, erklärt Siegmund Kolthoff, Geschäftsführer von P.U.N.K.T. PR. „Diese Eigenschaften können Kinder durch diesen Sport lernen und später in Schule und Beruf nutzen“, so der Kommunikationsprofi. Die drei Hamburger Supertalente haben bereits große nationale Erfolge im Schach aufzuweisen: Jakob Weihrauch gehört mit seinen zehn Jahren zu den größten Talenten in seiner Altersklasse. Der 12-jährige Luis Engel hat bei der diesjährigen Deutschen Jugendmeisterschaft gegen meist ein Jahr ältere Konkurrenten den 4. Platz belegt. Dmitrij Kollars plant den Weg eines Schachprofis einzuschlagen. Seine Chancen stehen dabei gut: Dmitrij ist amtierender Deutscher Meister in der U16 und steht kurz davor, den Titel eines Internationalen Meisters verliehen zu bekommen. Bei den kommenden Europa- und Weltmeisterschaften gehört er zum erweiterten Favoritenkreis.
 
Alle drei Jugendlichen arbeiten nach dem Leistungssportkonzept (LSK), das der Internationale Schachmeister Jonathan Carlstedt (24) verfasst hat. Im Rahmen des LSK arbeitet Dmitrij Kollars mit dem Bundestrainer, Großmeister Dorian Rogozenco, Luis Engel mit dem Großmeister Dr. Karsten Müller und Jakob Weihrauch mit dem Internationalen Meister Georgios Souleidis. Darüber hinaus haben alle persönliche Trainer: Jonathan Carlstedt trainiert Dmitrij, Felix Meißner arbeitet per Skype mit Luis und Jürgen Bildat trainiert Jakob. Bei Turnieren betreut Jonathan Carlstedt, der selbst den Ehrgeiz hat, den Titel eines Großmeisters zu erreichen, alle drei Talente.
 
Die Zusammenarbeit zwischen dem HSK und P.U.N.K.T. PR zur Förderung des Jugendschachs ist zunächst auf ein Jahr ausgerichtet - mit der Option eines langfristigen Engagements. Außerdem unterstützt P.U.N.K.T. PR den HSK in der Ansprache von möglichen Sponsoren für die 1. Mannschaft, die seit Jahrzehnten in der 1. Schach-Bundesliga spielt. Ziel ist es, Unternehmen, bei denen Strategie und Kreativität wichtig sind, als Partner für die Bundesligamannschaft des HSK zu gewinnen. „Unternehmen aus Branchen wie der Unternehmensberatung, Banken, Versicherungen und der IT kann ein Schach-Engagement Impulse bringen“, sagt Siegmund Kolthoff von P.U.N.K.T. PR. „Der Denksport bietet einen Imagetransfer für Unternehmen, bei denen Kompetenz, Beratung und Wissen gefragt sind“, so der Kommunikationsexperte. 

 

Die Hamburger Jugendmannschaft ist Spitze und führt in der Jugendbundesliga.

v. l.: Michael Elbracht, Lars Hinrichs, Daniel Grötzbach, Bardhyl Uksini, Julian Kramer, Julian Grötzbach
 

Webseite von P.U.N.K.T. PR...

Berichte zur Jugendbundesliga auf der Webseite des Hamburger SK...

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren