Eine bemerkenswerte Persönlichkeit ...

31.08.2011 – … verhalf in diesem Sommer dem armenischen Team zur Weltmeisterschaft. Der Weltklassespieler Sergej Movsesian wurde nach einer langen Odyssee schachlich repatriiert und feierte einen glänzenden Einstand. Die Zeitschrift Schach-Magazin 64 widmet dem Globetrotter, der acht Sprachen beherrscht, die Titelseite der September-Ausgabe; im Heftinnern findet sich ein längeres Interview, das Movsesian kurz vor seiner Abreise zum Weltcup gab. Neben klassischen Turnierberichten wird auch in dieser Ausgabe dem Spielstärke-steigernden Schachtraining viel Raum (ein halbes Dutzend Rubriken) gewidmet. Eine Leseprobe (ein kompletter Artikel) kann hier heruntergeladen werden. Schachmagazin 64...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


 

 

Zum Training eigenen sich aber auch manche Partiekommentare. Ein Beispiel (Partie Ganguly-Swidler von der Mannschafts-WM 2011):

1. e4 g6 2. d4 Lg7 3. Sc3 d6 4. Le3 a6 5. Dd2 Sd7 6. 0–0–0 b5 7. h4 h6

Der letzte Zug beinhaltet eine kleine Feinheit. Schwarz hätte das drohende ­h4-h5 zwar auch mit 7. …h5 stoppen können, wonach Weiß aber mit den Zügen Sh3 und f3 seine Stellung deutlich verbessern kann. Der Sh3 zieht entweder nach g5, wo er augenscheinlich gut steht, er kann aber  auch (insbesondere wenn Schwarz später kurz rochiert) nach f2 ziehen und den Angriff mit g2-g4 unterstützen.

Der Partiezug 7. …h6 durchkreuzt diesen Plan. Jetzt macht Sh3 weniger Sinn, denn das Feld g5 steht dem Gaul nicht zur Verfügung. Und falls Weiß 8. h5 zieht, hält Schwarz mit 8. …g5 die h-Linie geschlossen. Erst nach 8. f4 ist die Drohung h4-h5 wieder aktuell. 8. …h5! Erst jetzt! Zwar kann Weiß den Springer via h3 oder f3 nach g5 führen, aber das gähnende Loch g4 winkt nun einem der schwarzen Springer, z. B. …Sh6-g4.

Soweit die Leseprobe. Erhältlich ist das neue Schach-Magazin 64 ab dem 31. August in Bahnhofsbuchhandlungen und im Zeitschriftenhandel. Rund drei Dutzend Leseproben finden Sie hier. Auch bietet der Verlag ein stark verbilligtes Probeabo zum Kennenlernen an.

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren