Elisabeta Polihroniade verstorben

von André Schulz
25.01.2016 – Vergangenen Samstag verstarb Elisabetha Polihroniade. Sie war die bekannteste Persönlichkeit des rumänischen Schachs. Zwischen 1960 und 1990 war sie als Spielerin aktiv und vertrat ihr Land bei zehn Schacholympiaden. Sie schrieb zudem eine Reihe von Schachbüchern. Als ausgebildete Journalistin bestritt sie in den 1970er und 1980er Jahren im staatlichen Fernsehen ein eigene Schachsendung. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Wer jemals eine Schacholympiade besucht hat, ist auch mit Elisabeta Polihroniade zusammengekommen. Als Schiedsrichterin war sie auf allen großen Turnieren dabei.

 

Am 24. April 1935 in Bukarest geboren, lernte Polihroniade mit neun Jahren Schach und spielte als 16-Jährige mit der Bukarester Stadtmeisterschaft ihr ersten Schachturnier. 1955 wurde sich bei einem Länderkampf erstmals in die rumänische Nationalmannschaft berufen. Im Laufe ihrer Karriere vertrat sie ihr Land zwischen 1966 und 1988 bei zehn Schacholympiaden. Zwischen 1966 und 1977 gewann sie sieben Mal die rumänisch Landesmeisterschaft der Frauen. Mehrfach nahm sie an den Qualifikationsturnieren und Wettkämpfe für die Weltmeisterschaft der Frauen teil.

Elisabeta Polihroniade, 1979 in Rio de Janeiro. Foto: Barbara Hund (Wikipedia)

Den Titel einer Internationalen Meisterin der Frauen erhielt sie 1960. Der WGM-Titel wurde ihr 1982 verliehen.

Polihroniade schrieb mehrer Schachbücher und war Herausgeberin der Schachzeitschrift Gambit. Im stattlichen rumänischen Fernsehen moderierte sie in den 1970er und 1980er Jahren eine regelmäßige Schachsendung. Zu einer Zeit als das rumänische Fernsehen nur aus zwei Programmen bestand, erzielte sie dadurch auch außerhalb der Schachgemeinde landesweite Bekanntheit.

Seit 1986 war Polichroniade auch als Schiedsrichterin aktiv und war in dieser Funktion bei zahlreichen großen FIDE-Turnieren beteiligt.

In ihrer Heimat war Polihroniade auch als Organisatorin aktiv, führte unter anderem die Rumänischen Schulschachmeisterschaften durch und war der Motor hinter der Turnierreihe "Schach der Könige". Nach zwei Länderkämpfen plante sie, das Turnier 2016 wieder als Top-GM-Turnier.

Am Samstag starb sie im Alter von 80 Jahren.


 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren