Mannschafts-EM: 3:1 gegen Israel!

von Klaus Besenthal
05.11.2017 – Gegen Ende der Mannschafts-Europameisterschaft auf der griechischen Insel Kreta hat sich die deutsche Mannschaft fast in einen Rausch gespielt: Nach dem gestrigen knappen Sieg gegen Armenien (Foto: Anastasiya Karlovych) wurde heute auch die starke israelische Mannschaft deutlich mit 3:1 geschlagen. Georg Meier und Rasmus Svane konnten ihre Partien nach gegnerischen Patzern schnell gewinnen; Liviu-Dieter Nisipeanu und Daniel Fridman holten jeweils ein Remis. Neuer Erster ist Aserbaidschan, das zu einem 3:1 gegen die zuvor führenden Russen kam - die letzte Hürde vor dem Titelgewinn ist morgen die Ukraine. Die deutschen Damen mussten mit einem 2:2 gegen Litauen zufrieden sein.

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Open, Runde 8

Die als Nr. 1 der Setzliste ins Turnier gestartete russische Mannschaft verlor heute ihre Tabellenführung an Aserbaidschan - 3:1 für Aserbaidschan hieß es am Ende im direkten Aufeinandertreffen der beiden Top-Teams . Am Spitzenbrett schlug Shakriyar Mamedyarov Alexander Grischuk; Teimour Radjabov an Brett 2 kam gegen Ian Nepomniachtchi ebenfalls zu einem Sieg. An Brett 4 gewann Rauf Mamedov gegen Daniil Dubov. Zu Gunsten der Russen ging lediglich die Paarung an Brett 3 aus: Hier siegte Maxim Matlakov gegen Arkadij Naiditsch. 

Liviu-Dieter Nisipeanu bekam heute im Kampf der deutschen Mannschaft gegen die Israelis gleich das nächste absolute Schwergewicht vorgesetzt, nachdem er gestern gegen den armenischen Weltklassemann Levon Aronian bereits ein ungefährdetes Remis eingefahren hatte. Boris Gelfand erging es indes nicht anders als Aronian: Auch er bekam gegen Nisipeanu keine Chance auf Vorteil. Für den Deutschen war es das sechste Remis im sechsten Spiel an Brett 1 - eine ganz starke Leistung! 

Boris Gelfand (rechts) war schon einmal Mannschafts-Europameister - 1989 mit der sowjetischen Mannschaft! (Foto: Anastasiya Karlovych)

Ein Remis gab es auch für Daniel Fridman gegen Emil Sutovsky. Diese Partie war aber angesichts der heterogenen Rochaden und der Angriffsbemühungen des Israelis nicht uninteressant. Am Ende hatte Fridman - mit einer Minusqualität - Remis durch Dauerschach gegen Sutovskys nackten König. 

Der in St. Petersburg geborene Maxim Rodshtein ist einer der stärksten Spieler der Welt - er hatte auch schon einmal eine Elozahl im elitären Bereich oberhalb von 2700 Punkten. In der Partie gegen Georg Meier funktionierte sein Zug 16. ... Tc8 aber gar nicht. Meier nutzte diesen Fehler kaltblütig aus und erlangte innerhalb weniger Züge eine klar gewonnene Stellung:

 

Auch Rasmus Svane hatte es heute mit einem absolut renommierten, sehr erfahrenen Großmeister zu tun. Umso erstaunlicher mutet die Art und Weise an, wie Ilia Smirin in der Partie gegen den deutschen Großmeister eine Figur verlor:

 

Einzelergebnisse der deutschen Mannschaft

Dieser schöne Sieg bedeutet für die deutsche Mannschaft eine Runde vor Schluss der EM einen herausragenden 4. Platz. Mit einem Sieg morgen gegen Russland wäre eine Medaille drin - aber es wird noch einmal eine Nummer schwerer!

Bo. 5
 
  Israel
Rtg  1 - 3 9
 
  Germany
Rtg
3.1 GM
 
Gelfand, Boris
2737 ½ - ½ GM
 
Nisipeanu, Liviu-Dieter
2672
3.2 GM
 
Rodshtein, Maxim
2699  0 - 1 GM
 
Meier, Georg
2655
3.3 GM
 
Sutovsky, Emil
2683 ½ - ½ GM
 
Fridman, Daniel
2626
3.4 GM
 
Smirin, Ilia
2635  0 - 1 GM
 
Svane, Rasmus
2595

Alle Ergebnisse

Team MP Res. : Res. MP Team
Russia 12 1 : 3 11 Azerbaijan
Hungary 10 : 10 Ukraine
Israel 10 1 : 3 9 Germany
Netherlands 9 : 9 Turkey
France 9 : 9 Croatia
Romania 8 : 8 Serbia
Greece 1 8 : 8 England
Armenia 8 2 : 2 8 Poland
Georgia 7 ½ : 8 Spain
Austria 7 ½ : 7 Belarus
Czech Republic 7 2 : 2 7 Italy
Slovenia 7 : ½ 7 Finland
Switzerland 6 : 6 Iceland
Denmark 6 : 6 Greece 2
Moldova 6 : 6 Slovakia
Greece - Crete 6 2 : 2 5 Faroe Islands
Norway 5 3 : 1 5 Montenegro
Belgium 3 ½ : 4 FYROM
Portugal 4 : 4 Albania
Kosovo* 2 : 3 Scotland

Tabelle nach der 8. Runde

Rk. Team  TB1 
1 Azerbaijan 13
2 Russia 12
3 Ukraine 12
4 Germany 11
5 Turkey 11
6 Croatia 11
7 Hungary 10
8 Spain 10
9 Israel 10
10 England 10
11 Romania 10
12 Poland 9
13 Armenia 9
14 Netherlands 9
15 Belarus 9
16 France 9
17 Slovenia 9
18 Italy 8
19 Greece 1 8
20 Czech Republic 8
21 Serbia 8
22 Greece 2 8
23 Slovakia 8
24 Switzerland 8
25 Georgia 7
26 Norway 7
27 Finland 7
28 Austria 7
29 Greece - Crete 7
30 Moldova 6
31 Denmark 6
32 Iceland 6
33 FYROM 6
34 Portugal 6
35 Faroe Islands 6
36 Montenegro 5
37 Scotland 5
38 Albania 4
39 Belgium 3
40 Kosovo* 2

Partien der 8. Runde

 

Frauenturnier

Die favorisierten Russinnen ließen auch heute nichts anbrennen und gewannen mit 4:0 gegen die Türkei. Die als Nr. 5 der Setzliste ins Turnier gegangene deutsche Frauenmannschaft hingegen konnte den auf dieser Basis gehegten Erwartungen auf Kreta nicht gerecht werden - davon zeugte heute erneut das 2:2 gegen Litauen. Ihr letztes Spiel dieser EM bestreitet die deutsche Mannschaft morgen gegen Frankreich.

Elisabeth Pähtz musste heute nach einem sagenhaften Lauf von zuvor 6,5/7 ihre erste Niederlage quittieren. (Foto: Anastasiya Karlovych)

Einzelergebnisse der deutschen Mannschaft

Bo. 24
 
  Lithuania
Rtg  2 - 2 5
 
  Germany
Rtg
11.1 IM
 
Cornette, Deimante
2404  1 - 0 IM
 
Paehtz, Elisabeth
2453
11.2 WIM
 
Zaksaite, Salomeja
2272  0 - 1 WGM
 
Hoolt, Sarah
2423
11.3 WIM
 
Kiseleva, Simona
2241  0 - 1 WGM
 
Michna, Marta
2376
11.4  
 
Gailiunaite, Saule
1838  1 - 0 WGM
 
Levushkina, Elena
2309

Alle Ergebnisse

Team MP Res. : Res. MP Team
Turkey 10 0 : 4 13 Russia
Poland 10 3 : 1 12 Georgia
Italy 9 2 : 2 9 Romania
Ukraine 9 : 9 Spain
Czech Republic 8 : 9 Armenia
Serbia 8 2 : 2 8 Netherlands
France 8 1 : 3 7 Azerbaijan
Switzerland 7 0 : 4 7 Israel
England 7 : 7 Austria
Slovenia 6 : 6 Belarus
Lithuania 6 2 : 2 6 Germany
Hungary 6 : ½ 5 Croatia
Norway 5 ½ : 6 Greece 1
Greece 2 4 : 4 Belgium
Finland 3 ½ : 4 FYROM
Slovakia 4 : ½ 2 Montenegro

Tabelle nach der 8. Runde

Rk. Team  TB1 
1 Russia 15
2 Georgia 12
3 Poland 12
4 Ukraine 11
5 Armenia 11
6 Italy 10
7 Romania 10
8 Turkey 10
9 Spain 9
10 Israel 9
11 Azerbaijan 9
12 Netherlands 9
13 Serbia 9
14 Austria 9
15 Belarus 8
16 Greece 1 8
17 Czech Republic 8
18 Hungary 8
19 France 8
20 Germany 7
21 Lithuania 7
22 England 7
23 Switzerland 7
24 Slovenia 6
25 Slovakia 6
26 FYROM 6
27 Belgium 6
28 Croatia 5
29 Norway 5
30 Greece 2 4
31 Finland 3
32 Montenegro 2

Partien der 8. Runde

 

Links

Offizielle Turnierseite...

Turnierseite der ECU...

Ergebnisse bei Chess-results...



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren