Euro: Russland schlägt Aserbeidschan im Spitzenkampf

01.11.2007 – Überraschend hoch mit 3,5:0,5 endete der heutige Spitzenkampf zwischen Russland und Aserbeidschan. Sieger Russland ist nun die einzige Mannschaft ohne jeden Punktverlust. Auf dem zweiten Platz liegt Slowenien, heute gegen Schweden erfolgreich. In einem weiteren Verfolgerduell trennten sich die Ukraine und Frankreich unentschieden, wobei Etienne Bacrot den erfolgsverwöhnten Vassily Ivanchuk entzauberte. Deutschland gewann gegen Finnland. Der Spitzenkampf des Frauenturniers zwischen Polen und Russland endete 2:2. Polen bleibt damit in Führung. Das deutsche Team unterlag den Französinnen. Am Vormittag nutzten Sergei Tiviakov und Elisabeth Pähtz die freie Zeit zu einer Exkursion. Morgen ist Ruhetag.Turnierseite...Bericht, Bilder, Ergebnisse...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Europamannschaftsmeisterschaften
27. Oktober - 7. November 2007
Creta Maris Hotel, Heraklion, Kreta 
http://www.euroteams2007.org

Partien der 1. Runde (pgn)...

Partien der 2. Runde (pgn)...

Partien der 3. Runde (pgn)...

Partien der 4. Runde (pgn)...

 

Russland schlägt Aserbeidschan
Von André Schulz
Fotos: Thomas Luther, Sergei Tiviakov

Der Ansturm der jungen Wilden aus Aserbeidschan wurde vom sieggewohnten russischen Team in der heutigen fünften Runde der Europamannschaftsmeisterschaft vehement zurück gewiesen.

Gleich sechs Eloriesen mit über 2700 waren im Wettkampf der beiden Tabellenführer im Einsatz. Mit 3,5:0,5 entschieden die Russen das Treffen überraschend deutlich für sich. Nur Vugar Gashimov kam mit einem Remis gegen Alexander Grischuk davon. Shakhryar Mamedyarov und Teimour Radjabov verloren gegen Peter Svidler und Alexander Morozevich und Gadir Guseinov musste gegen Jevgeny Alekseev seine Niederlage quittieren.

Im Wettkampf der Verfolger trennten sich die Ukraine und Frankreich untentschieden. Etienne Bacrot entzauberte Vassiliy Ivanchuk sehr nachdrücklich in weniger als 30 Zügen. Sergey Karjakin glich gegen Vladislav Tkachiev aus.

Auch die Partie Bulgarien gegen Tschechien endete remis. Die Bulgaren mussten heute ohne Veselin Topalov auskommen, der vermutlich wohl schon zu einem Turnier nach Spanien unterwegs ist. Navara schlug Cheparinov, Delchev glich durch seinen Sieg gegen Babula aus.

An Tisch vier gewann Israel gegen die Niederlande. Sergey Tivikov hatte sich mit seiner Dame in seiner Partie gegen Sutovsky auf Irrwege begeben und büßte den Stein in der Folge ein, ohne genug anderes Holz dafür eintauschen zu können.

Slowenien schlug Schweden, England und Spanien trennten sich ebenso remis wie die Spitzenbretter der beiden Teams Shirov und Adams.


England gegen Spanien

Das deutsche Team gewann gegen Finnland. Leonid Kritz sorgte gegen Heikki Westerinen für den einzigen, aber entscheidenden vollen Punkt.

Die Schweizer schlugen Rumänien, das den Deutschen in Runde drei noch ein 2:2 abgetrotzt hatte.


Die Schweizer

Yannick Pelletier machte den entscheidenden vollen Punkt.


Panikos Savva gegen Markus Ragger

Österreich schlug Zypern mit dem typischen Fußballergebnis 4:0. Ein noch höheres Resultat wäre hier indes nicht möglich gewesen.

Alle Ergebnisse...

Stand nach 5 Runden:

Rk. SNo Team Team Games   +    =    -   TB1   TB2   TB3 
1 1 RUSSIA RUS 5 5 0 0 10 15,0 58,5
2 19 SLOVENIA SLO 5 4 0 1 8 13,0 53,5
3 8 ISRAEL ISR 5 3 2 0 8 12,5 55,5
4 3 AZERBAIJAN AZE 5 4 0 1 8 12,0 60,5
5 5 BULGARIA BUL 5 3 1 1 7 13,0 53,0
6 12 HUNGARY HUN 5 3 1 1 7 12,5 59,5
7 2 UKRAINE UKR 5 2 3 0 7 12,5 44,5
8 13 CZECH REPUBLIC CZE 5 3 1 1 7 12,0 59,0
9 6 FRANCE FRA 5 3 1 1 7 12,0 58,5
10 4 ARMENIA ARM 5 3 1 1 7 12,0 54,5
11 17 GREECE GRE 5 3 0 2 6 13,0 39,5
12 16 ENGLAND ENG 5 2 2 1 6 12,5 43,5
13 9 NETHERLANDS NED 5 3 0 2 6 12,0 51,5
14 27 NORWAY NOR 5 3 0 2 6 12,0 46,5
15 10 POLAND POL 5 3 0 2 6 11,0 43,0
16 7 SPAIN ESP 5 2 2 1 6 10,0 58,0
17 11 GEORGIA GEO 5 2 1 2 5 12,0 45,0
18 15 GERMANY GER 5 2 1 2 5 11,0 42,0
19 31 ICELAND ISL 5 2 1 2 5 10,5 53,5
20 28 SWITZERLAND SUI 5 2 1 2 5 10,5 45,5
21 23 TURKEY TUR 5 2 1 2 5 10,5 43,0
22 26 FYROM MKD 5 2 1 2 5 10,0 53,0
23 20 DENMARK DEN 5 2 1 2 5 10,0 52,0
24 18 CROATIA CRO 5 2 1 2 5 10,0 50,0
25 21 SWEDEN SWE 5 2 1 2 5 9,5 64,0
26 32 AUSTRIA AUT 5 2 0 3 4 11,0 43,0
27 25 LITHUANIA LTU 5 2 0 3 4 11,0 42,5
28 14 SERBIA SRB 5 2 0 3 4 9,5 54,0
29 33 ESTONIA EST 5 2 0 3 4 9,0 48,5
30 30 MONTENEGRO MNE 5 1 1 3 3 8,0 54,5
31 34 FINLAND FIN 5 1 1 3 3 8,0 54,0
32 24 ROMANIA ROU 5 1 1 3 3 8,0 49,5
33 29 ITALY ITA 5 0 3 2 3 7,5 50,0
34 35 BELGIUM BEL 5 1 1 3 3 6,5 44,0
35 38 WALES WLS 5 1 1 3 3 5,0 47,0
36 36 SCOTLAND SCO 5 1 0 4 2 4,0 51,0
37 37 LUXEMBOURG LUX 5 0 1 4 1 5,5 44,0
38 39 MONACO MNC 5 0 1 4 1 4,5 52,0
39 40 CYPRUS CYP 5 0 1 4 1 3,5 48,0
40 22 BOSNIA & HERCEGOVINA BIH 0 0 0 0 0 0,0 12,5

Quelle: chess-results.com

Das Spitzenspiel des Frauenturniers zwischen Russland und Polen endete 2:2.

Marta Przezdzieckas Niederlage gegen Ekaterina Korbut glich Iweta Raijlich gegen Tatiana Kosintseva aus. Ungarn verlor seinen Wettkampf überraschend gegen Slowenien. Hier war die Partie zwischen Ticia Gara und Vesna Rozic das Zünglein an der Waage.


Ungarn gegen Slowenien

Deutschland verlor gegen die Französinnen mit 3:1.


Frankreich gegen Deutschland

Silvia Collas und Marie Leconte holten sich von Ketino Kachiani-Gersinska und Melanie Ohme die Punkte.


Österreich gegen Griechenland 4:0


England-Rumänien 1,5:2,5
 

Alle Ergebnisse...

Stand nach 5 Runden

Rk. SNo Team Team Games   +    =    -   TB1   TB2   TB3 
1 6 POLAND POL 5 4 1 0 9 15,0 49,0
2 2 GEORGIA GEO 5 4 0 1 8 14,5 42,0
3 1 RUSSIA RUS 5 3 2 0 8 13,5 59,0
4 11 SLOVENIA SLO 5 3 2 0 8 13,0 53,5
5 5 HUNGARY HUN 5 3 1 1 7 14,0 48,5
6 3 UKRAINE UKR 5 3 1 1 7 13,5 43,5
7 15 SPAIN ESP 5 2 2 1 6 13,0 39,0
8 13 GREECE 1 GRE1 5 3 0 2 6 12,0 44,5
9 9 SERBIA SRB 5 2 2 1 6 11,5 57,0
10 12 ROMANIA ROU 5 2 2 1 6 11,5 49,0
11 14 BULGARIA BUL 5 3 0 2 6 11,0 49,0
12 10 ARMENIA ARM 5 2 2 1 6 11,0 47,5
13 8 NETHERLANDS NED 5 2 2 1 6 10,5 61,0
14 4 FRANCE FRA 5 3 0 2 6 9,5 60,5
15 22 CROATIA CRO 5 2 1 2 5 12,0 31,5
16 17 LITHUANIA LTU 5 1 3 1 5 9,5 65,5
17 7 GERMANY GER 5 2 1 2 5 9,5 52,5
18 18 AZERBAIJAN AZE 5 2 0 3 4 8,5 59,0
19 16 ISRAEL ISR 5 2 0 3 4 8,0 53,5
20 27 MONTENEGRO MNE 5 1 2 2 4 8,0 50,5
21 19 TURKEY TUR 5 2 0 3 4 7,5 52,5
22 20 ENGLAND ENG 5 2 0 3 4 7,0 58,0
23 24 AUSTRIA AUT 5 1 1 3 3 10,0 38,0
24 21 CZECH REPUBLIC CZE 5 1 1 3 3 9,0 46,0
25 29 FINLAND FIN 5 1 1 3 3 5,0 55,0
26 25 SWEDEN SWE 5 0 2 3 2 8,0 42,5
27 23 SWITZERLAND SUI 5 0 2 3 2 7,5 41,5
28 26 ESTONIA EST 5 0 2 3 2 7,0 54,5
29 30 GREECE 2 GRE2 5 0 1 4 1 2,0 59,5
30 28 BOSNIA & HERCEGOVINA BIH 0 0 0 0 0 0,0 12,0

Quelle: chess-results.com


Vor der Runde nutzten Sergey Tiviakov und Elisabeth Pähtz den Vormittag zu einer Exkursion in den Ort Hersonissos.

So, wie viele der kretischen Orte stammen die ersten Zeugnisse der Besiedlung schon aus minoischer Zeit. Später nutzten Römer und Byzantiner die Bucht als Hafen. Die antike Hafensiedlung soll durch ein Erdbeben zerstört worden sein.


Die Ruinen einer Basilika aus dem 5. Jahrhundert


Fußbodenmosaik ohne..


.. und mit Nutzer.


Blick auf Hersonissos


Elisabeth Pähtz mit Panorama

In der Mitte der ins Meer hinaus ragenden felsigen Halbinsel erkennt man den Eingang zu einer Höhle.



Na hoppla, jetzt ist Sergey Tiviakov der Schlüssel in den Höhleeingang hinein gefallen: "Ich bin gleich wieder zurück"


Na, wo ist er denn geblieben


Tja, hier ist er auch nicht...

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren