Evgenij Najer gewinnt  President's Cup

22.05.2008 – Der russische GM Evgenij Najer kam beim 3. President's Cup, gewidmet dem verehrten einstigen Staatschef Geidar Alijew, als einziger Spieler auf 7,5 Punkte und holte sich den Pokal und ersten Preis (7000 USD). Auf den Plätzen folgten mit Abbasov und Guseinov zwei Spieler aus dem anscheinend unerschöpflichen Reservoir der Schachnation Aserbaidschan. Insgesamt 180 Spieler beteiligten sich im Hauptturnier, darunter bekannte Namen wie Kortschnoj, Short, Beliavsky oder Timman. Die deutschen Farben wurden von Daniel Fridman, Arkadij Naiditsch und Elisabeth Pähtz vertreten, die auf 6,5 bzw. 5,5 Punkte kamen.Turnierseite mit vielen Fotos...Partien, Bilder, Tabelle...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Zum dritten Mal fand in Aserbaidschans Hauptstadt Baku der President's Cup (11.-21. Mai) statt. Der Turniername bezieht sich auf Geidar Alijew, erst KGB-Chef in Aserbaidschan und dann erster Präsident des Landes nach dem Auseinanderfallen der UdSSR. Alijew wird in Aserbaidschan fast so sehr verehrt wie Kemal Atatürk in der Türkei. Als man in Moskau begann, dem aufsteigenden Kasparov auf seinem Weg zur Herausforderung Karpovs Steine in den Weg zu legen, war es Alijew, der seinem jungen Landsmann die entscheidende Unterstützung gab. Sein Sohn Elham Alijew ist der gegenwärtige Staatschef in Aserbeidschan.

Nach dem Grand Prix folge mit dem President's Cup gleich ein weiteres Highlight. Schach ist sehr populär in Aserbaidschan. Mit Radjabov und Mamedyarov hat das kleine Land zwei Spieler in der absoluten Weltspitze. Vugar Gashimov, der allerdings gesundheitlich gehandicapt ist, hat das Zeug, ebenfalls ganz vorne mitzuspielen.


Roarr...

Am 3. President's Cup, der als Open ausgetragen wird, beteiligten sich 180 Spieler, die durch einen Preisfonds von 85.000 USD angezogen wurden. Neben dem Hauptturnier fand ein U14- und ein Seniorenturnier statt. Sieger des Turniers war nach 9 Runden Schweizer System Evgenij Najer, der als Einziger auf 7,5 Punkte kam. Mit Abbasov und Guseinov platzierten sich zwei Aseris aus dem unerschöplichen Schach-Reservoirs dieses Landes auf den folgenden Plätzen.

Daniel Fridman, Arkadij Naiditsch und Elisabeth Pähtz vertraten die deutschen Farben und dies gut, Fridman und Naiditsch erzielten 6,5 Punkte, Elisabeth Pätz holte einen Punkt weniger.


Der Sieger mit 7,5 aus 9 GM Evgeniy Najer


Milov-Najer aus der siebten Runde. Najer gewann die Partie


Daniel Fridman


Arkadij Naiditsch


Elisabeth Pähtz

Partienauswahl...

Endstand (Tabellenspitze):

Rnk Seed Title Player Elo Nat. Pts  BH1 BH2 BH3
wins
1 9 GM Najer Evgeniy 2627 RUS 7.5 53.0 50.0 45.5
6
2 28 GM Abbasov Farid 2528 AZE 7.0 54.5 51.0 46.0
5
3 10 GM Guseinov Gadir 2625 AZE 7.0 54.5 50.0 45.0
6
4 13 GM Lastin Alexander 2622 RUS 7.0 54.5 50.0 45.0
5
5 1 GM Milov Vadim 2690 SUI 7.0 53.0 49.0 43.5
6
6 19 GM Aleksandrov Aleksej 2582 BLR 7.0 53.0 48.5 44.0
5
7 12 GM Gelashvili Tamaz 2622 GEO 7.0 52.5 48.5 43.5
5
8 5 GM Jobava Baadur 2658 GEO 7.0 52.5 47.5 42.5
5
9 4 GM Short Nigel D 2660 ENG 7.0 51.5 46.5 41.5
5
10 23 GM Dzhumaev Marat 2557 UZB 6.5 54.5 50.0 44.5
6
11 7 GM Fridman Daniel 2640 GER 6.5 51.5 47.5 42.5
5
12 2 GM Sokolov Ivan 2690 NED 6.5 51.5 47.0 42.0
5
13 11 GM Naiditsch Arkadij 2624 GER 6.5 51.0 47.0 41.5
6
14 21 GM Timman Jan H 2565 NED 6.5 48.5 45.0 41.5
5
15 15 GM Kazhgaleyev Murtas 2617 KAZ 6.5 48.5 45.0 40.0
4
16 24 GM Stefanova Antoaneta 2538 BUL 6.5 48.0 45.0 40.5
6
17 51 FM Agaragimov Djakhangir 2343 AZE 6.5 42.0 39.5 36.0
5
18 18 GM Korchnoi Viktor 2598 SUI 6.0 53.0 49.0 44.0
5
19 14 GM Malakhatko Vadim 2621 BEL 6.0 53.0 49.0 44.0
4
20 29 GM Safarli Eltaj 2524 AZE 6.0 52.0 48.0 43.0
4
21 8 GM Mchedlishvili Mikheil 2635 GEO 6.0 51.5 47.5 42.5
3
22 47 IM Durarbeyli Vasif 2384 AZE 6.0 51.0 47.0 43.0
5
23 16 GM Mamedov Rauf 2617 AZE 6.0 51.0 46.5 42.0
4
24 6 GM Beliavsky Alexander 2641 SLO 6.0 50.5 46.0 41.5
5
25 32 GM Guliev Sarhan 2487 AZE 6.0 49.0 45.5 41.5
5
26 31 IM Sulashvili Malkhaz 2491 GEO 6.0 49.0 45.5 41.5
4
27 35 IM Sanikidze Tornike 2458 GEO 6.0 49.0 45.5 41.0
5
28 37 IM Esen Baris 2451 TUR 6.0 49.0 45.0 40.5
5
29 36   Nigalidze Gaioz 2455 GEO 6.0 48.0 45.0 41.0
5
30 33 GM Babaev Rashad 2482 AZE 6.0 48.0 43.5 39.0
5
31 25 GM Ibrahimov Rasul 2535 AZE 6.0 46.5 43.0 38.5
5
32 72   Rzayev Bahruz 2225 AZE 6.0 45.5 43.0 38.5
5
33 22 GM Savchenko Stanislav 2560 UKR 6.0 45.5 42.0 38.0
4
34 57   Bayramov Vugar 2306 AZE 6.0 45.0 42.5 38.5
6
35 3 GM Van Wely Loek 2677 NED 6.0 44.0 40.5 37.0
5
36 53   Mammadov Ayaz 2333 AZE 6.0 43.5 40.0 36.0
6

...

180 Spieler

Fotogalerie:
Fotos: Farid Khayrulin (Turnierseite)


Beste Frau im Turnier:
GM Antoaneta Stefanova, 2538, BUL, 6.0 P. erhält ihren Scheck.


Ein Teppich für Viktor Kortschnoj, der mit 6 Punkten Achtzehner wurde.


Petra Kortschnoj erhielt einen Strauss Rosen


Antoaneta Stefanova, ebenfalls mit einer Rose.


Elofavorit Milov Vadim, 2690, SUI, wurde Fünfter


GM Jobava Baadur, 2658, GEO, Achter


Alexander Beliavsky, 2641, SLO


Loek van Wely, 2677, NED, 6 Punkte


Oranjes "Thinktanks": Leok van Wely und Jan Timman


Viktor Lvovich, mit 77 Jahren immer noch bärenstark


WGM Turkan Mamedjarova, 2271, AZE, 5 Punke


WIM Ana Gavasheli, 2191, GEO, 5.0/9,


Ulkar Umudova, Schiedsrichterin. Ihre Schwester Nargiz spielte im Turnier mit


IM Anna Zozulia, 2332, BEL, 5.0/9, 57te


GM Alexander Lastin, 2622, RUS, 7.0/9 wurde Vierter


Nigel Short


WGM Bela Khotenashvili, 2333, GEO, 5.0/9, 56te


GM Murtas Kazhgaleyev, 2617, KAZ, 6.5/9, 15ter


GM Vadim Malakhatko, 2621, BEL, 6.0/9, 19ter


GM Rauf Mamedov, 2617, AZE, 6.0, 23ter


Mushfig Askerov, 2154, AZE, 5.5/9, 45ter


Aytaj Ismailova, 2129, AZE, 5.0 P., 75te


 


GM Sarhan Guliev, 2487, AZE, 6./90, 25ter

 

 

Partien komfortabel mit ChessBase Light 2007 ansehen:

 




Download von ChessBase Light 2007....

 

ChessBase Light 2007 ist ein kostenloses Datenbankprogramm, mit dem Sie komfortabel Schachpartien und Datenbanken laden und anschauen können. ChessBase Light 2007 ist kostenlos und zeitlich unbegrenzt nutzbar.

ChessBase Light 2007 kann auf einfache Weise zu ChessBase Light 2007 Premium erweitert werden, wo es keinerlei Einschränkungen in Bezug auf Speicherung von Partien und Datenbankmanagement gibt:
Aktivierungsschlüssel...

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren