Eviva Espana

13.07.2011 – Zehnter Platz, Frauenpreis, eine Performance von 2612, 48 Elo-Punkte gewonnen und die erste GM-Norm gemacht - und all das trotz einer unnötigen Niederlage gegen den bulgarischen GM Kiril Georgiev: besser hätte das 34. Internationale Barbera del Valles Turnier für Alina l'Ami fast nicht laufen können. Auch Levan Aroshidze aus Georgien wird dieses Turnier in guter Erinnerung Turnier behalten. Er gewann mit 7,5 aus 9 vor Georgiev, der 7 Punkte erzielte. Alina l'Ami hat das Geschehen am Brett und drum herum fotografiert und schickt einen lebhaften Bericht und viele Bilder. Turnierseite..., Ergebnisse bei Chess-Results...Bericht und Bilder...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Barbera del Valles - Erinnerungen an ein schönes Turnier
Text und Fotos: Alina l'Ami

Ich liebe das Reisen, unterwegs zu sein und neue Kulturen und interessante Menschen kennenzulernen. Aber nach Barbera, wo ich vor vier Jahren das erste Mal gespielt habe, zurückzukehren, war auch schön. Die gleichen Organisatoren zu treffen und im gleichen Hotel zu wohnen fühlte sich so vertraut und behaglich an. Als ob die Zeit stehen geblieben wäre und man die gleichen Dinge noch einmal mit neuen Augen sehen konnte. Das Turnier findet dieses Jahr zum 34. Mal statt und man merkt, dass die Organisatoren über jede Menge Erfahrung verfügen. Die Bedingungen waren wunderbar, die Organisatoren, wie die Spanier überhaupt, waren freundlich und entgegenkommend, das Hotel war gut, es gab keine Doppelrunden und der Spielsaal hatte eine Klimaanlage - wenn man im Sommer in Spanien spielt, ist man dafür dankbar.


Levan Aroshidze aus Georgien, der spätere Sieger des Turniers in Barbera des Valles. Hier ist die Zeit fürs Feiern allerdings noch nicht gekommen.


Aroshidze holt sich Tipps bei Anna Matnadze.


Siegerehrung. Platz Eins ging an Aroshidze (7,5 aus 9), Platz Zwei an Kiril Georgiev aus Bulgarien (links, 7 aus 9) und Platz Drei nach Wertung an Fernando Peralta aus Argentinien (6,5 aus 9).


Kiril Georgiev gegen Fernando Peralta


Alina l'Ami erhält die Bestätigung, dass sie eine GM-Norm gemacht.

Vielleicht lag es an den guten Bedingungen, dass das Turnier für mich so gut lief. Ich holte 6 aus 9, erzielte eine Performance von 2612 und holte meine erste GM-Norm! Außerdem gewann ich 48 Elo-Punkte! Was den Verlust von Elo-Punkten angeht, so bin ich in dieser Disziplin Expertin, aber es scheint, als hätte mir Caissa in diesem Turnier zugelächelt.

Aber das Turnier war hart.. ein Großmeister nach dem anderen und jeder wollte gewinnen. Ich kann immer noch nicht glauben, wie gut das Turnier für mich lief. In der letzten Runde reichte mir ein Remis für die Norm und trotz Müdigkeit und Anspannung konnte ich mich ganz auf die Partie konzentrieren und schaffte Remis und Norm.


L'Ami gegen Georgiev

Dabei habe ich in der Partie gegen Kiril Georgiev sogar einen halben Punkt weg geworfen. Die Stellung war Remis, ich habe das Remis gesehen, aber dann unterlief mir ein Fehler. Aber mir gelang es, diese Niederlage abzuhaken und mich auf die restlichen Partien zu konzentrieren.


Die Siegerpokale


Aus der Nähe sehen sie noch besser aus.


Die schwedischen GM Stellan Brynell und Pontus Carlssen. Brynell holte 6 Punkte, Carlssen 6,5.

Aber das Wichtigste in diesem Turnier war nicht die GM-Norm, sondern die Tatsache, dass ich meine Freude am Schach spielen wieder entdeckt habe. Es ist wunderbar, wenn man plötzlich wieder merkt, wie schön das Spiel ist und wie viel Spaß das macht. Schön war auch die Unterstützung, die ich von den Organisatoren, den Zuschauern und anderen Spielern bekam. Es ist schön, angefeuert zu werden.


Barcelona liegt nur 30 Kilometer von Barbera entfernt. Eine gute Gelegenheit für einen Ausflug und einen Bummel über die Ramblas.


Geschmäcker sind verschieden.


Die Ramblas bei Nacht.


Sangria wird am liebsten in großen Portionen serviert.


La Boqueria, der bis in die Nacht offene Markt


Der berühmte spanische Schinken





Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren