FIDE-Delegation in Dresden

10.08.2007 – Eine Delegation der FIDE mit Vizepräsident Geoffrey Borg, Ehren-Vizepräsident Israel Gelfer und Exekutivdirektor David Jarrett traf sich in Dresden mit Bürgermeister Winfried Lehmann, Chairman Dr. Dirk Jordan, Geschäftsführer Jörn Verleger und dem Vizepräsident des Deutschen Schachbundes Dr. Matthias Kribben und DSB-Sportdirektor Horst Metzing, um sich über den Stand der Organisation zu informieren. Er habe aus Dresden einen sehr guten Eindruck mitgenommen, erklärte Geoffrey Borg gegenüber ChessBase. Webseite des Veranstalters...Presserklärung der Stadt Dresden...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Weltschachverband FIDE zu Gast in Dresden
Einigung über weitere Vorbereitung der Schacholympiade

Eineinhalb Jahre vor Beginn der Schacholympiade in Dresden sind drei Vertreter des Weltschachverbandes FIDE unter der Leitung des Vizepräsidenten Geoffrey Borg zu dreitägigen Gesprächen in die sächsische Landeshauptstadt gekommen. Im Mittelpunkt der Verhandlungen mit Vertretern der Stadt, des Organisationskomitees, der „Schacholympiade 2008 – Chess Foundation GmbH“ sowie des Deutschen Schachbundes stand die weitere Vorbereitung der Schacholympiade.

„Auf der Tagesordnung stand eine umfangreiche Agenda, die wir zur Zufriedenheit aller Beteiligten abgearbeitet haben und nun in einen
bindenden Vertragstext münden lassen können“, sagte Dresdens Bürgermeister Winfried Lehmann, der als Beigeordneter für Allgemeine Verwaltung für den Sport zuständig ist. Man habe sich heute im Grundsatz in allen Punkten geeinigt, so dass den kommenden Wochen ein abschließender Vertrag zwischen der Landeshauptstadt und der FIDE ausformuliert werden könne.

Bestätigt haben die Gesprächspartner den genauen Termin der Schacholympiade, die nun endgültig vom 12. bis 25. November 2008 im
Internationalen Congress Center Dresden (ICD) stattfinden soll. Übereinstimmung wurde auch erzielt in Fragen zum organisatorischen Verlauf des Turniers, zum Akkreditierungsverfahren oder auch zur Ausrichtung eines gleichzeitig zur Schacholympiade stattfindenden FIDE-Kongresses am Spielort.


Die FIDE-Vertreter erkannten zudem die Dresdner Planungen für die Unterbringung der Schachspieler an. Ihre Forderung nach Aufstockung der Kapazitäten wird bei der weiteren Vorbereitung Berücksichtigung finden. Der  Aufbau einer elektronischen Übertragung der Spiele im Internet ist nach übereinstimmender Ansicht von FIDE und Dresdner Organisatoren ein weiterer wichtiger Punkt, der maßgeblich für einen erfolgreichen Verlauf der Schacholympiade sei.

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren