Grand Prix: Caruana und Karjakin siegen weiter

von André Schulz
20.05.2015 – Mangelnden Kampfgeist konnte man den Teilnehmern des FIDE Grand Prix in Khanty-Mansiysk in Runde sechs nicht vorwerfen. Das führte zu verbissenen Kämpfen und drei entschiedenen Partien. Sergey Karjakin profitierte von der Formschwäche Maxime Vachier-Lagraves, Peter Svidler und Fabiano Caruana gewannen gegen Anish Giri und Alexander Grischuk. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

 

 

 

Auf dem Weg zur Arbeit

Runde 6 beginnt

Evgeny Tomashevsky ist mit einigem Vorsprung in das letzte Grand-Prix-Turnier der aktuellen Serie gegangen, muss aber noch etwas arbeiten, damit er am Ende nicht noch von Caruana und Nakamura in der Gesamtwertung überholt wird. Nakamura hat allerdings mit seiner hohen Elo-Zahl ein weiteres Eisen im Feuer, um sich für das Kandidatenturnier 2016 zu qualifizieren. Aber auch Jakovenko und Gelfand sind noch im Rennen. Wenn einer von ihnen das Turnier alleine gewinnt (= 170 Punkte), muss Tomashevsky mindestens Vierter werden (= 90 Punkte), um Erster zu bleiben (Rechenfehler vorbehalten).

Gestern unterlag Tomashevsky gegen einen entschlossenen Sergey Karjakin. Heute musste der Führer der Gesamtwertung, der ja auch in dieses Turnier gut gestartet ist, gegen Nakamura antreten, hatte aber den Vorteil der weißen Steine. In der als ausgesprochen solide geltenden Variante der Katalanischen Eröffnung mit 6...dxc4 entschied sich Tomashevsky für das früher weniger populäre Abspiel mit 7.Se5. 13.Lf4 ist ein neuer Versuch gegenüber 13.Dxc4, was zur Hauptvariante geführt hätte. Tomashevsky erreichte damit dank seiner besseren Bauernstruktur und der Kontrolle der d-Linie einen kleinen Vorteil. Nach dem Damentausch gab es im Doppelturmendspiel mit ungleichen Läufern für beide Seiten jedoch nichts zu holen und der Punkt wurde geteilt.

Leinier Dominguez, der zweimal hintereinander Schwarz hat, wiederholte gegen Boris Gelfand die Bogo-Indische Variante, die er gestern gegen Anish Giri zum Remis geführt hatte. 11...Dc7 war Dominguez' Abweichung. Gelfand folgte mit 12.dxc5 einem anderen Plan als Giri. Nach der Klärung im Zentrum übernahm Schwarz jedoch mit dem Bauernopfer 18...b5 die Initiative. Der Kubaner holte sich seinen Bauern zurück und bot seine beiden Türme zum Tausch gegen die weiße Dame an, was Weiß annehmen musste, um nicht noch einen Bauern zu verlieren. So stand das Endspiel Turmpaar plus Läuferpaar gegen Dame und Läuferpaar auf dem Brett. Das interessante Duell mit ungleichem Material kippte dann nach und nach zugunsten von Schwarz. Dominguez verpasste vor der Zeitkontrolle eine Reihe sehr guter Möglichkeiten und nach der Zeitkontrolle das starke 42...h3 und so glitt ihm der Vorteil aus den Händen. Nach 63 Zügen endete die Partie schließlich mit Remis.

Leinier Dominguez verpasste eine Reihe guter Chancen

Anish Giri traf heute mit Schwarz auf Peter Svidler und wählte gegen dessen 1.d4 die derzeit sehr populäre Ragosin-Verteidigung. Mit 6.Lf4 (statt 6.Lg5) spielte Svidler aber einen völlig ungebräuchlichen Zug und ging so jeder Vorbereitung aus dem Wege. Eine der wenigen Vorgängerpartien mit diesem Zug stammt aus dem Jahr 1951: Shamkovich-Tajmanov, Baku. Die Struktur der Partie war aber die der Abtauschvariante und so ging Svidler am Damenflügel zum Minoritätsangriff über. Im 34. Zug gewann Weiß einen Bauern, verpasste aber eine noch bessere Abwicklung (34.Sxe6, gefolgt von Db6 mit Angriff auf den Tc7 und den Lauf e6). Giri erreichte ein Schwerfigurenendspiel mit Dame, je einem Turm und Minusbauern, in dem er noch ums Remis kämpfen konnte. Doch das war nicht leicht und mit knapper werdender Zeit fand Giri nach dem Übergang ins Turmendspiel keine adäquate Verteidigung mehr.

"Huch, Lf4?"

Maxime Vachier-Lagrave und Sergey Karjakin folgten einem Abspiel in einer Anti-Berliner Variante. Mit 16.g4, um den schwarzen Läufer nach h5 abzudrängen, eroberte Weiß Raum am Königsflügel, kompromittierte aber auch seine Königsstellung. Die Entscheidung über die Partie fiel aber am anderen Flügel, als Schwarz am Damenflügel einen Bauern eroberte und einen Freibauern bis nach c2 vorantreiben konnte. Damit war die Partie entschieden. Für den Franzosen war es die dritte Niederlage hintereinander.

Sergey Karjakin kam mit Schwarz zu seinem zweiten Sieg in Folge.

Maxime Vachier-Lagrave ist von seiner Bestform weit entfernt.

Baadur Jobava bekämpfte Dmitry Jakovenko mit seiner Lieblingswaffe 1.b3, gefolgt von späterer langer Rochade. Jakovenko folgte den klassischen Regel, besetzte das Zentrum mit Bauern und stellte die Figuren auf natürliche Entwicklungsfelder. Weiß griff dann am Königsflügel an (g2-g4-g5), Schwarz am Damenflügel (a7-a5-a4). Schwarz gelang es dann aber den Damentausch zu forcieren, was den weißen Angriffselan etwas verringerte. Weiß neutralisierte dann eine zwischenzeitliche schwarze Initiative am Damenflügel. Am Ende stand ein Endspiel mit Turm und Springer gegen Turm und Läufer. Hier probierte Jakovenko noch mit einem Qualitätsopfer etwas zu erreichen, doch ohne Erfolg. Remis!

Spitzenreiter Fabiano Caruana musste sich mit den schwarzen Steinen mit Alexander Grischuk auseinandersetzen. Im Abgelehnten Damengambit reagierte Weiß auf 5...h6 mit 6.Lf4 statt dem üblichen 6.Lh4 oder 6.Lxf6 und nutzte die Angriffsmarke auf h6 bald danach zu einem Bajonettangriff g2-g4 - an dieser Stelle eine bisher kaum gespielte Idee. Durch geschicktes Gegenspiel im Zentrum gelang es Caruana aber, der weißen Intention entgegenzuwirken. Beim Übergang ins Endspiel überließ Grischuk seinem Gegner vielleicht unnötigerweise das Läuferpaar und mit Hilfe dessen übernahm Schwarz nun das Kommando. Schwarz erhielt einen entfernten Freibauern, der aber im Turmendspiel mit ungleichfarbigen Läufern schwer zu verwandeln war. Doch Caruana spielte unverdrossen weiter und stellte Grischuk immer weiter vor Probleme, die nicht einfach zu lösen waren, denn die ungleichfarbigen Läufer und die Freibauern auf beiden Seiten führten zu zahlreichen taktischen Möglichkeiten. Je knapper die Bedenkzeit wurde, desto schwieriger wurde die Verteidigung für Grischuk und so kam Caruana am Ende zu seinem dritten Sieg in diesem Turnier.

Fabiano Caruana kommt der Qualifikation für das Kandidatenturnier immer näher.

Daniel King analysiert das Endspiel der Partie Grischuk - Caruana

Ergebnisse der sechsten Runde

SNo.   Name Rtg Res.   Name Rtg SNo.
12 GM Gelfand Boris 2744 1/2 – 1/2 GM Dominguez Perez Leinier 2734 9
10 GM Svidler Peter 2734 1 – 0 GM Giri Anish 2776 8
11 GM Tomashevsky Evgeny 2749 1/2 – 1/2 GM Nakamura Hikaru 2799 7
1 GM Vachier-Lagrave Maxime 2754 0 – 1 GM Karjakin Sergey 2753 6
2 GM Jobava Baadur 2699 1/2 – 1/2 GM Jakovenko Dmitry 2738 5
3 GM Grischuk Alexander 2780 0 – 1 GM Caruana Fabiano 2803 4

Stand nach der sechsten Runde

Partien der Runden 1 bis 6

 

Hoffentlich kommt der Mann mit den Brezeln bald mal vorbei.

Spielplan

 

Round 1 on 2015/05/14 at 3PM
                 
SNo.   Name Rtg Res.   Name Rtg SNo.
1 GM Vachier-Lagrave Maxime 2754 1/2 – 1/2 GM Gelfand Boris 2744 12
2 GM Jobava Baadur 2699 0 – 1 GM Tomashevsky Evgeny 2749 11
3 GM Grischuk Alexander 2780 1/2 – 1/2 GM Svidler Peter 2734 10
4 GM Caruana Fabiano 2803 1/2 – 1/2 GM Dominguez Perez Leinier 2734 9
5 GM Jakovenko Dmitry 2738 1 – 0 GM Giri Anish 2776 8
6 GM Karjakin Sergey 2753 1/2 – 1/2 GM Nakamura Hikaru 2799 7
                 
Round 2 on 2015/05/15 at 3PM
                 
SNo.   Name Rtg Res.   Name Rtg SNo.
12 GM Gelfand Boris 2744 1/2 – 1/2 GM Nakamura Hikaru 2799 7
8 GM Giri Anish 2776 1/2 – 1/2 GM Karjakin Sergey 2753 6
9 GM Dominguez Perez Leinier 2734 1 – 0 GM Jakovenko Dmitry 2738 5
10 GM Svidler Peter 2734 1/2 – 1/2 GM Caruana Fabiano 2803 4
11 GM Tomashevsky Evgeny 2749 1/2 – 1/2 GM Grischuk Alexander 2780 3
1 GM Vachier-Lagrave Maxime 2754 1/2 – 1/2 GM Jobava Baadur 2699 2
                 
Round 3 on 2015/05/16 at 3PM
                 
SNo.   Name Rtg Res.   Name Rtg SNo.
2 GM Jobava Baadur 2699 1/2 – 1/2 GM Gelfand Boris 2744 12
3 GM Grischuk Alexander 2780 1/2 – 1/2 GM Vachier-Lagrave Maxime 2754 1
4 GM Caruana Fabiano 2803 1 – 0 GM Tomashevsky Evgeny 2749 11
5 GM Jakovenko Dmitry 2738 0 – 1 GM Svidler Peter 2734 10
6 GM Karjakin Sergey 2753 1/2 – 1/2 GM Dominguez Perez Leinier 2734 9
7 GM Nakamura Hikaru 2799 1/2 – 1/2 GM Giri Anish 2776 8
                 
Round 4 on 2015/05/17 at 3PM
                 
SNo.   Name Rtg Res.   Name Rtg SNo.
12 GM Gelfand Boris 2744 1/2 – 1/2 GM Giri Anish 2776 8
9 GM Dominguez Perez Leinier 2734 1/2 – 1/2 GM Nakamura Hikaru 2799 7
10 GM Svidler Peter 2734 1/2 – 1/2 GM Karjakin Sergey 2753 6
11 GM Tomashevsky Evgeny 2749 1/2 – 1/2 GM Jakovenko Dmitry 2738 5
1 GM Vachier-Lagrave Maxime 2754 0 – 1 GM Caruana Fabiano 2803 4
2 GM Jobava Baadur 2699 1/2 – 1/2 GM Grischuk Alexander 2780 3
                 
Round 5 on 2015/05/19 at 3PM
                 
SNo.   Name Rtg Res.   Name Rtg SNo.
3 GM Grischuk Alexander 2780 1/2 – 1/2 GM Gelfand Boris 2744 12
4 GM Caruana Fabiano 2803 1/2 – 1/2 GM Jobava Baadur 2699 2
5 GM Jakovenko Dmitry 2738 1 – 0 GM Vachier-Lagrave Maxime 2754 1
6 GM Karjakin Sergey 2753 1 – 0 GM Tomashevsky Evgeny 2749 11
7 GM Nakamura Hikaru 2799 1/2 – 1/2 GM Svidler Peter 2734 10
8 GM Giri Anish 2776 1/2 – 1/2 GM Dominguez Perez Leinier 2734 9
                 
Round 6 on 2015/05/20 at 3PM
                 
SNo.   Name Rtg Res.   Name Rtg SNo.
12 GM Gelfand Boris 2744 1/2 – 1/2 GM Dominguez Perez Leinier 2734 9
10 GM Svidler Peter 2734 1 – 0 GM Giri Anish 2776 8
11 GM Tomashevsky Evgeny 2749 1/2 – 1/2 GM Nakamura Hikaru 2799 7
1 GM Vachier-Lagrave Maxime 2754 0 – 1 GM Karjakin Sergey 2753 6
2 GM Jobava Baadur 2699 1/2 – 1/2 GM Jakovenko Dmitry 2738 5
3 GM Grischuk Alexander 2780 0 – 1 GM Caruana Fabiano 2803 4
                 
Round 7 on 2015/05/21 at 3PM
                 
SNo.   Name Rtg Res.   Name Rtg SNo.
4 GM Caruana Fabiano 2803 GM Gelfand Boris 2744 12
5 GM Jakovenko Dmitry 2738 GM Grischuk Alexander 2780 3
6 GM Karjakin Sergey 2753 GM Jobava Baadur 2699 2
7 GM Nakamura Hikaru 2799 GM Vachier-Lagrave Maxime 2754 1
8 GM Giri Anish 2776 GM Tomashevsky Evgeny 2749 11
9 GM Dominguez Perez Leinier 2734 GM Svidler Peter 2734 10
                 
Round 8 on 2015/05/22 at 3PM
                 
SNo.   Name Rtg Res.   Name Rtg SNo.
12 GM Gelfand Boris 2744 GM Svidler Peter 2734 10
11 GM Tomashevsky Evgeny 2749 GM Dominguez Perez Leinier 2734 9
1 GM Vachier-Lagrave Maxime 2754 GM Giri Anish 2776 8
2 GM Jobava Baadur 2699 GM Nakamura Hikaru 2799 7
3 GM Grischuk Alexander 2780 GM Karjakin Sergey 2753 6
4 GM Caruana Fabiano 2803 GM Jakovenko Dmitry 2738 5
                 
Round 9 on 2015/05/24 at 3PM
                 
SNo.   Name Rtg Res.   Name Rtg SNo.
5 GM Jakovenko Dmitry 2738 GM Gelfand Boris 2744 12
6 GM Karjakin Sergey 2753 GM Caruana Fabiano 2803 4
7 GM Nakamura Hikaru 2799 GM Grischuk Alexander 2780 3
8 GM Giri Anish 2776 GM Jobava Baadur 2699 2
9 GM Dominguez Perez Leinier 2734 GM Vachier-Lagrave Maxime 2754 1
10 GM Svidler Peter 2734 GM Tomashevsky Evgeny 2749 11
                 
Round 10 on 2015/05/25 at 3PM
                 
SNo.   Name Rtg Res.   Name Rtg SNo.
12 GM Gelfand Boris 2744 GM Tomashevsky Evgeny 2749 11
1 GM Vachier-Lagrave Maxime 2754 GM Svidler Peter 2734 10
2 GM Jobava Baadur 2699 GM Dominguez Perez Leinier 2734 9
3 GM Grischuk Alexander 2780 GM Giri Anish 2776 8
4 GM Caruana Fabiano 2803 GM Nakamura Hikaru 2799 7
5 GM Jakovenko Dmitry 2738 GM Karjakin Sergey 2753 6
                 
Round 11 on 2015/05/26 at 3PM
                 
SNo.   Name Rtg Res.   Name Rtg SNo.
6 GM Karjakin Sergey 2753 GM Gelfand Boris 2744 12
7 GM Nakamura Hikaru 2799 GM Jakovenko Dmitry 2738 5
8 GM Giri Anish 2776 GM Caruana Fabiano 2803 4
9 GM Dominguez Perez Leinier 2734 GM Grischuk Alexander 2780 3
10 GM Svidler Peter 2734 GM Jobava Baadur 2699 2
11 GM Tomashevsky Evgeny 2749 GM Vachier-Lagrave Maxime 2754 1

 

 

Stand in der Grand-Prix-Serie

 

 

  Player FIDE rating
Feb 2015
Baku Tashkent Tbilisi Khanty-
Mansiysk
Total
1 Evgeny Tomashevsky (RUS) 2716 82   170 x 252
2 Shakhriyar Mamedyarov (AZE) 2759 35 125 75   235
3 Fabiano Caruana (ITA) 2811 155 75   x 230
4 Teimour Radjabov (AZE) 2731 50 50 110   210
5 Hikaru Nakamura (USA) 2776 82 125   x 207
6 Dmitry Andreikin (RUS) 2737 20 170 10   200
7 Dmitry Jakovenko (RUS) 2733   30 140 x 170
8 Boris Gelfand (ISR) 2747 155 15   x 170
9 Sergey Karjakin (RUS) 2760 82 75   x 157
10 Rustam Kasimdzhanov (UZB) 2706 35 15 75   125
11 Alexander Grischuk (RUS) 2810 82   40 x 122
12 Baadur Jobava (GEO) 2696   75 40 x 115
12 Maxime Vachier-Lagrave (FRA) 2775   75 40 x 115
14 Anish Giri (NED) 2797   40 75 x 115
15 Peter Svidler (RUS) 2739 82   20 x 102
16 Leinier Domínguez (CUB) 2726 10   75 x 85

Quelle: Wikipedia

 

 

 

Fotos: Turnierseite (Kirill Merkurev)

 

Turnierseite...

Regulations for the Candidates (FIDE)...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Martin Erik Martin Erik 21.05.2015 09:47
Die Berechnung der "Live-Gesamtwertung" von Bert59 kann ich bestätigen. Wenn Karjakin weiter punktet und Tomaschewski nicht mithalten kann ist er am Ende außen vor. Es wird spannend!
Bert59 Bert59 21.05.2015 07:02
Live Gesamtwertung nach der 6. Runde: (eigene rechnung)
1. Caruana 400 Pkte
2. Tomaschewski 292 Pkte
3. Karjakin 282 Pkte
4. Nakamura 277 Pkte
5. gelfand 240 Pkte
5. Jakovenko 240 Pkte
7. Swidler 227 Pkte
1