Große Empörung über Baskischen Sportverband

26.04.2004 – Die Baskische Regierung plant ein Dekret, das dem Schach den Status des Sports aberkennen soll. Dies hätte die Streichung der Fördergelder und die Auflösung des Verbandes zur Folge und würde in Kürze zur Zerstörung der gesamten Organisationsstruktur führen. Miguel Ángel Muela, Präsident der Federación Vasca de Ajedrez und Vertreter der baskischen Schachvereine trafen sich bereits zu Gesprächen über das geplante Dekret mit der Leitung des Sportressorts der baskischen Regierung. Als Begründung hatte diese angegeben, Schach sei mit keiner körperlicher Anstrengung verbunden, demnach kein Sport. Die geplante Maßnahme sorgt im Baskenland, im übrigen Spanien und im Ausland für große Empörung und Kopfschütteln. Zur Federación Vasca de Ajedrez...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Roland Loos schreibt: "Während eines einjährigen Aufenthalts in Bilbao habe ich mich persönlich davon überzeugen können, dass dort viele, gute und vor allem ehrenamtliche Arbeit geleistet wird, die dem Schach als Ganzem und vor allem auch den Kindern und Jugendlichen dort zu Gute kommt. In "meinem" Verein dort hatten ganze Scharen kleiner Kinder ihre Freude am Schachspiel.

Ich betrachte den ganzen Vorgang jedoch als noch nicht da gewesen und eine Diskriminierung unseres Sports, ein Vorhaben, dem unbedingt Einhalt zu gebieten ist."  

Weitere Informationen:

www.ajedrezenmadrid.com 
www.ajedrezvasco.com


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren