Harte Kämpfe in Baden-Baden

von André Schulz
03.02.2015 – Die Zuschauer kamen heute beim Grenke Chess Classic auf ihre Kosten: In den vier Partien standen am Ende mehr als 200 Züge zu Buche - allerdings verließ nur einer der Spieler als Sieger seinen Tisch: Magnus Carlsen gewann gegen Michael Adams. Baramidze und Aronian hatten recht früh ihren Punkt geteilt. In Anand gegen Naiditsch und Caruana gegen Bacrot wurde lange gekämpft- doch ohne Erfolg. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Viel Presse vor der Bühne

Die bisherige Bilanz für Michael Adams gegen Magnus Carlsen ist niederschmetternd, besonders mit Schwarz. Bei sieben Partien mit dieser Farbverteilung erreichte Adams ein einziges Remis und verlor alle übrigen sechs Partien.

Magnus Carlsen

Michael Adams

Manche Top-Spieler sind "beidhändig", das heißt, sie können sowohl 1.e4 wie 1.d4 eröffnen. Für Carlsen gilt das nicht - er spielt quasi alle Eröffnungen. Heute zog der Weltmeister gegen Adams 1.c4 und das nicht zum ersten Mal: Als die beiden Spieler bei den London Chess Classic 2010 aufeinander trafen, eröffnete Carlsen auch schon "Englisch". Mit 4... Lb4 wich Adams von dem Vorgänger ab. Damals hatte er sich für 4...Lc5 entschieden. Nach den weiteren Zügen 5.Sd5 Lc5 6-Lg2 usw. befanden sich die beiden Spieler bald auf einer Zeitreise in die späten 1970er, frühen 1980er Jahre, indem sie einer Variante folgen, die zu jener Zeit unter Spielern wie Karpov, Petrosian, Hübner, Andersson und Miles aktuell war.

Allzu große Wirkung erzielte der Weltmeister mit seiner Eröffnung nicht, kam dann aber doch im Mittelspiel zu etwas Initiative am Damenflügel. Diese brachte dem Norweger am Ende einen Freibauern am Damenflügel ein. Beim Übergang ins Turmendspiel wurde daraus ein freier Mehrbauer im Zentrum. So nahm diese Partie das gleiche Ende wie die meisten zwischen den beiden zuvor auch.

Daniel King analysiert die Partie Carlsen gegen Adams

David Baramidze folgte gegen Levon Aronians Berliner Verteidigung einer aktuellen Spielweise, die von vielen Spitzenspielern bevorzugt wird, indem er 3...Sf6 mit 4.d3 beantwortete und dann mit Lxc6 auf c6 tauschte.

David Baramidze

Levon Aronian

Bis zum 9. Zug war die Partie identisch mit einer Partie zwischen Adams und McShane. London 2012, dann wich Baramidze mit 10.d4 davon ab. Aronian bot in der Folge den Damentausch an und nach diesem entstand eine sehr Endspielposition mit symmetrischer Bauernstruktur und großer Remisneigung, was vermutlich durchaus im Interesse des deutschen Nationalspielers war. Nach und nach wurden alle Figuren getauscht und am Ende blieb nur noch ein ungleichfarbiges Läuferpaar übrig - und die Punkteteilung.

Das Thema der Partie zwischen Viswanthan Anand und Arkadij Naiditsch war die Verbesserte Tarraschvariante im Damengambit.

Viswanathan Anand

Arkadij Naiditsch

Naiditsch und sein Trainingspartner Etienne Bacrot wenden diese gerne an, um der Abtauchvariante zu entgehen. Allerdings kann man mit dieser Variante nach 4.Sf3 auch der beliebten Lf4-Variante aus dem Weg gehen. Mit 11.Tc1 statt dem Hauptzug 11.Lc4 gab Anand der Partie dann eine andere Note als sonst in Hauptvariante üblich. Naiditsch wählte nun einen Aufbau mit Sc6 (statt Sbd7) und wich dann, vermutlich zurecht, mit 12... Da5 von der Fernpartie von 1998, A. Grube gegen den ChessBase- Programmierer Lutz Nebe ab, die Schwarz schnell verloren hatte und die Naiditsch vermutlich nicht einmal bekannt war. Anands 13.d5 war dann schon ein neuer Zug.

Beim Übergang ins Doppel-Turmendspiel blieb Naiditsch auf drei schwachen Bauern, e6,c6 und a7 sitzen, während Anand nur einen Einzelbauern auf a2 besaß. Doch großes Kapital konnte Anand daraus nicht schlagen, denn Naiditsch besaß immer genug Gegenspiel. Das Duell der Türme dauerte noch bis zum 53. Zug und endete dann resmi.

Fabiano Caruana bekämpfte Etienne Bacrots Versuch, die Grünfeld-Verteidigung zu erreichen - falls Bacrot das überhaupt geplant hatte - mit dem Zug 3.f3.

Fabiano Caruana

Etienne Bacrot

Der Franzose ging zur Sämisch-Variante der Königsindischen Verteidigung über und Caruana folgte nun einer Idee von Anand aus dessen WM-Kampf gegen Boris Gelfand, indem er den Königsspringer und nicht den Damenspringer nach c3 brachte. Gegen die weißen Versuche, am Damenflügel vorzugehen, hielt Bacrot dagegen, eroberte aber auch Raum am Königsflügel. Da er den e-Bauern auf seinem Ursprungsfeld beließ, den f-Bauern aber nach vorne brachte, erinnerte die Struktur später eher an die Leningrader Variante statt an Königsindisch.

Es entwickelte sich eine muntere Partie, in deren Verlauf Weiß am Damenflügel an Boden gewann und Schwarz am Königsflügel, ohne dass dabei aber das Gleichgewicht ernsthaft gestört wurde. Schließlich gewann Caruana einen Bauern, der allerdings keinen großen Nutzen einbrachte. Am Ende sprang nicht mehr als eine Remis heraus.

SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
8 GM Anand Viswanathan 2797 ½-½ GM Naiditsch Arkadij 2706 5
6 GM Carlsen Magnus 2865 1-0 GM Adams Michael 2738 4
7 GM Baramidze David 2594 ½-½ GM Aronian Levon 2777 3
1 GM Caruana Fabiano 2811 ½-½ GM Bacrot Etienne 2711 2

Partien:

 

 

 

 

Henrik Carlsen gibt ein Unterview für TV 2

Klaus Bischoff und Sebastian Siebrecht kommentieren für die Zuschauer vor Ort

 

 

Auf dem Playchess-Schachserver werden alle Partien live kommentiert. Zugang für alle Premium-Mitglieder kostenlos.

 

Premiumzugang zu schach.de kaufen...

 

Live-Kommentare auf Deutsch

02.02.2014 Runde 1 Yannick Pelletier
03.02.2014 Runde 2 Thomas Luther
04.02.2014 Runde 3 Yannick Pelletier
05.02.2014 Ruhetag  
06.02.2014 Runde 4 Oliver Reeh/Dorian Rogozenco
07.02.2014 Runde 5 Thomas Luther
08.02.2014 Runde 6 Oliver Reeh/Dorian Rogozenco
09.02.2014 Runde 7 Thomas Luther

 

Yannick Pelletier

Thomas Luther

Oliver Reeh

Dorian Rogozenko

 

 

Spielplan und Ergebnisse

1. Runde
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
1 GM Caruana Fabiano 2811 ½-½ GM Anand Viswanathan 2797 8
2 GM Bacrot Etienne 2711 ½-½ GM Baramidze David 2594 7
3 GM Aronian Levon 2777 ½-½ GM Carlsen Magnus 2865 6
4 GM Adams Michael 2738 ½-½ GM Naiditsch Arkadij 2706 5
 
2. Runde
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
8 GM Anand Viswanathan 2797 ½-½ GM Naiditsch Arkadij 2706 5
6 GM Carlsen Magnus 2865 1-0 GM Adams Michael 2738 4
7 GM Baramidze David 2594 ½-½ GM Aronian Levon 2777 3
1 GM Caruana Fabiano 2811 ½-½ GM Bacrot Etienne 2711 2
 
3. Runde
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
2 GM Bacrot Etienne 2711 - GM Anand Viswanathan 2797 8
3 GM Aronian Levon 2777 - GM Caruana Fabiano 2811 1
4 GM Adams Michael 2738 - GM Baramidze David 2594 7
5 GM Naiditsch Arkadij 2706 - GM Carlsen Magnus 2865 6
 
4. Runde
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
8 GM Anand Viswanathan 2797 - GM Carlsen Magnus 2865 6
7 GM Baramidze David 2594 - GM Naiditsch Arkadij 2706 5
1 GM Caruana Fabiano 2811 - GM Adams Michael 2738 4
2 GM Bacrot Etienne 2711 - GM Aronian Levon 2777 3
 
5. Runde
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
3 GM Aronian Levon 2777 - GM Anand Viswanathan 2797 8
4 GM Adams Michael 2738 - GM Bacrot Etienne 2711 2
5 GM Naiditsch Arkadij 2706 - GM Caruana Fabiano 2811 1
6 GM Carlsen Magnus 2865 - GM Baramidze David 2594 7
 
6. Runde
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
8 GM Anand Viswanathan 2797 - GM Baramidze David 2594 7
1 GM Caruana Fabiano 2811 - GM Carlsen Magnus 2865 6
2 GM Bacrot Etienne 2711 - GM Naiditsch Arkadij 2706 5
3 GM Aronian Levon 2777 - GM Adams Michael 2738 4
 
7. Runde
SNr   Name Elo Erg.   Name Elo SNr
4 GM Adams Michael 2738 - GM Anand Viswanathan 2797 8
5 GM Naiditsch Arkadij 2706 - GM Aronian Levon 2777 3
6 GM Carlsen Magnus 2865 - GM Bacrot Etienne 2711 2
7 GM Baramidze David 2594 - GM Caruana Fabiano 2811 1

 

Fotos: Turnierseite (Georgios Souleidis)

Turnierseite...

 

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren