Herzschlagfinale in der Frauen-Bundesliga

von André Schulz
22.03.2016 – Die Saison 2015/16 war vielleicht die spannendste in der Geschichte der Frauenbundesliga. Vor dem letzten Wochenende lagen mit Baden-Baden, Schwäbisch Hall und Hamburg gleich drei Teams punktgleich an der Spitze. Aber auch Königshofen mit einem Punkt Rückstand hatte noch reale Chancen auf den Titelgewinn. Am Ende entschieden 1,5 Brettpunkte zugunsten von Baden-Baden. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Am vergangenen Wochenende fand die letzte Doppelrunde der Frauen-Bundesliga, Saison 2015/16 statt. Diese Saison war ganz besonders spannend, da es mehrere nahezu gleich starke Mannschaften gab, die Chancen auf den Titelgewinn hatten.

 

Neben der OSG Baden-Baden, Schwäbisch-Hall und Bad Königshofen machte auch der Hamburger SK Ansprüche geltend. So hatten die Hamburgerinnen Baden-Baden im Verlauf der Saison einen Punkt abgenommen und Königshofen geschlagen, hatten selber aber gegen Großlehna und Friedberg Punkte abgegeben.

Schwäbisch Hall konnte mit Baden-Baden und Königshofen in der Sasion gleich zwei der Mitfavoriten besiegt, war aber seinerseits gegen die Rodewischer Schachmiezen deutlich unter die Räder gekommen und hatte sich zudem von Friedberg einen Punkt abnehmen lassen.

Vor dem letzten Wochenende sah es in der Tabelle so aus:

Drei Mannschaften lagen also punktgleich vorne, Bad Königshofen befand sich einen Punkt dahinter in Lauerstellung. Zwei Spitzenspiele der Favoriten gegeneinander standen noch aus: Hamburg musste in Kiel gegen Schwäbisch Hall spielen und die OSG Baden-Baden hatte es noch mit Königshofen zu tun - oder umgekehrt, je nach Betrachtungsweise.

Zur letzteren Begegnung kam es am Samstag, Baden-Baden setzte sich mit 4:2 durch. Schwäbisch Hall gewann aber gegen Doppelbauer Keil mit 6:0 und rückte dadurch bis auf einen einzigen Brettpunkt an den Spitzenreiter aus Baden-Baden heran. Auch Hamburg gewann seinen Wettkampf gegen Deizisau, mit 4:2, und blieb dadurch mit den anderen beiden Spitzenreitern weiter auf Augenhöhe.

Tabelle nach der 10. Runde

Am Sonntag, damit erst am letzten Spieltag, fiel die Entscheidung über die Meisterschaft. Baden-Baden musste nun gegen das starke Team aus Königshofen antreten, das mit 16 Punkten weiterhin nur mit einem Punkt hinter dem Führungstrio lag, und mit Schwäbisch Hall und dem Hamburger SK trafen die beiden anderen Spitzenreiter aufeinander. Und da es hier, anders als in der (Männer-) Bundesliga keinen Entscheidungskampf um die Meisterschaft bei Punktgleichheit gibt, spielten die Brettpunkte eine wichtige Rolle.

Der letztjährige Vizemeister Schwäbisch Hall gewann gegen den Hamburger SK mit 4:2, doch Baden-Baden besiegte Königshofen mit 4,5:1,5, wahrte also nicht nur den kleinen Vorsprung, sondern konnte ihn noch um ein halbes Pünktchen "ausbauen". Am Ende entschieden also ein Sieg und ein Remis mehr über den Deutschen Mannschaftstitel bei den Frauen.

 

Von links nach rechts: Ketevan Arakhamia-Grant, Ekaterina Kovalevskaya, Ketino Kachiani-Gersinska, Antoaneta Stefanova, Teamchef Thilo Gubler, Alexandra Kosteniuk, Anna Zatonskih und Iamze Tammert. Es fehlen: Anna Muzychuk, Victoria Cmilyte, Mariya Muzychuk, Elena Sedina, Lisa Schut, Julia Bochis und Cécile Haussernot
Foto: OSG Baden-Baden

 

vorne: Monika Socko, Marta Michna, Andreas Albers (Coach), Evi Zickelbein
hinten: Judit Fuchs, Betina Blübaum, Sarasadat Karemalsharie, Atousa Pourkashiyan, Sarah Hoolt, Jade Schmidt, Diana Baciu
Foto: Hamburger SK

 

Der Hamburger Sk hat die Partien in Kiel aufgezeichnet und live übertragen:

 

 

 

 

Frauen-Bundesliga 2015/2016
Frauenbundesliga
10. Spieltag - 19.03.2016

 
SK Lehrte 1919 eV : GW Niederwiesa
2  Krasnodebska, Magdalena (2072) 1 : 0 (1864) Nobis, Martina  1
3  WFM Sieber, Fiona (2139) 1 : 0 (1852) Arnhold, Kerstin  2
4  Zschischang, Marine (2030) 1 : 0 (1681) Kindt, Ulrike  3
7  Schulze, Lara (1987) ½ : ½ (2040) Zahn, Alina  4
10  Markgraf, Claudia (1874) 1 : 0 (1992) Nguyen Minh, Thuy  5
12  Braje, Monika (1755) 0 : 1 (1857) Orlova, Liubov  6
SR: FA Dan-Peter Poetke
 
SK Großlehna : Schachmiezen
4  WIM Havlikova, Kristyna (2283) 0 : 1 (2436) IM Bodnaruk, Anastasia  1
6  WGM Kulovana, Eva (2173) 0 : 1 (2391) WGM Majdan-Gajewska, Joanna  3
7  WIM Rodshtein, Tereza (2225) ½ : ½ (2301) WGM Kochetkova, Julia  5
8  WIM Olsarova, Karolina (2283) ½ : ½ (2157) WIM Korenova, Martina  8
10  WFM Skogvall, Martina (1960) 0 : 1 (2020) WIM Steinbacher, Claudia  10
11  Nagel, Verena (1970) ½ : ½ (2017) WFM Kubikova, Hana  12
SR: FA Dan-Peter Poetke
 
SF 1891 Friedberg 2 : 4 OSG Baden-Baden
1  WGM Lubbe, Melanie (2287) 0 : 1 (2581) GM Kosteniuk, Alexandra  4
2  WGM Levushkina, Elena (2312) 0 : 1 (2490) GM Stefanova, Antoaneta  5
3  WIM Osmanodja, Filiz (2271) ½ : ½ (2320) IM Kachiani-Gersinska, Ketino  7
4  WGM Nikolova, Adriana (2327) 0 : 1 (2450) IM Kovalevskaya, Ekaterina  8
10  WIM Kantane, Anna (2184) 1 : 0 (2337) GM Arakhamia-Grant, Ketevan  9
12  Padurariu, Ioana-Smaranda (2205) ½ : ½ (2200) WIM Tammert, Iamze  12
SR: IA Gregor Johann
 
Bad Königshofen 6 : 0 Karlsruher SF
1  GM Gunina, Valentina (2444) 1 : 0 (2265) WGM Schmidt, Jessica  5
3  IM Pähtz, Elisabeth (2479) 1 : 0 (2027) WFM Brendel, Bergit  8
5  Heinemann, Josefine (2198) 1 : 0 (2049) Wiesner, Paula  9
8  IM Savina, Anastasia (2365) 1 : 0 (1988) WFM Zhang, Fan  10
9  WIM Schöne, Maria (2240) 1 : 0 (1985) Scheynin, Julia  11
14  Schneider, Jana (2066) 1 : 0 (1844) Juszczak, Anna  13
SR: IA Gregor Johann
 
Doppelbauer Kiel 0 : 6 SK Schwäbisch Hall
2  WIM Kopylov, Luba (2106) 0 : 1 (2360) IM Bulmaga, Irina  4
4  Rath, Alina (2048) 0 : 1 (2406) IM Atalik, Ekaterina  7
5  Benzen, Marthe (2024) 0 : 1 (2407) IM Daulyte, Deimante  9
8  Hielscher, Ursula (1785) 0 : 1 (2301) WGM Ambartsumova, Karina  10
9  Franzenburg, Maria (1794) 0 : 1 (2031) Zpevakova, Jana  13
13  Rommeck, Christiane (1432) 0 : 1 (1794) Zpevakova, Katerina  14
SR: IA Jens Wolter
 
Hamburger SK 4 : 2 SF Deizisau
1  GM Socko, Monika (2439) 1 : 0 (2281) IM Foisor, Cristina-Adela  1
3  WGM Michna, Marta (2416) ½ : ½ (2389) WIM Naiditsch, Yuliya  2
4  WGM Pourkashiyan, Atousa (2383) 0 : 1 (2270) WGM Schleining, Zoya  3
5  WIM Fuchs, Judith (2278) ½ : ½ (2246) Klek, Hanna Marie  5
6  WGM Hoolt, Sarah (2221) 1 : 0 (2117) WIM Jelica, Mara  10
7  WIM Baciu, Diana (2243) 1 : 0 (1913) Noppes, Marina  14

 

Frauen-Bundesliga 2015/2016
Frauenbundesliga
11. Spieltag - 20.03.2016

 
Schachmiezen 4 : 2 SK Lehrte 1919 eV
1  IM Bodnaruk, Anastasia (2436) 1 : 0 (2100) Düssler, Stefanie  1
3  WGM Majdan-Gajewska, Joanna (2391) 1 : 0 (2072) Krasnodebska, Magdalena  2
5  WGM Kochetkova, Julia (2301) 0 : 1 (2139) WFM Sieber, Fiona  3
8  WIM Korenova, Martina (2157) ½ : ½ (1987) Schulze, Lara  7
10  WIM Steinbacher, Claudia (2020) 1 : 0 (1967) Schulze, Dorothee  9
12  WFM Kubikova, Hana (2017) ½ : ½ (1874) Markgraf, Claudia  10
SR: FA Dan-Peter Poetke
 
GW Niederwiesa : SK Großlehna
1  Nobis, Martina (1864) 0 : 1 (2283) WIM Havlikova, Kristyna  4
2  Arnhold, Kerstin (1852) 0 : 1 (2173) WGM Kulovana, Eva  6
3  Kindt, Ulrike (1681) 0 : 1 (2225) WIM Rodshtein, Tereza  7
4  Zahn, Alina (2040) ½ : ½ (2283) WIM Olsarova, Karolina  8
5  Nguyen Minh, Thuy (1992) 0 : 1 (1960) WFM Skogvall, Martina  10
6  Orlova, Liubov (1857) 1 : 0 (1970) Nagel, Verena  11
SR: FA Dan-Peter Poetke
 
Karlsruher SF 2 : 4 SF 1891 Friedberg
5  WGM Schmidt, Jessica (2265) ½ : ½ (2287) WGM Lubbe, Melanie  1
7  WIM Kiefhaber, Veronika (2171) 0 : 1 (2312) WGM Levushkina, Elena  2
8  WFM Brendel, Bergit (2027) ½ : ½ (2271) WIM Osmanodja, Filiz  3
9  Wiesner, Paula (2049) 0 : 1 (2327) WGM Nikolova, Adriana  4
10  WFM Zhang, Fan (1988) ½ : ½ (2184) WIM Kantane, Anna  10
11  Scheynin, Julia (1985) ½ : ½ (2205) Padurariu, Ioana-Smaranda  12
SR: IA Gregor Johann
 
OSG Baden-Baden : Bad Königshofen
4  GM Kosteniuk, Alexandra (2581) ½ : ½ (2444) GM Gunina, Valentina  1
5  GM Stefanova, Antoaneta (2490) ½ : ½ (2479) IM Pähtz, Elisabeth  3
6  IM Zatonskih, Anna (2478) 1 : 0 (2198) Heinemann, Josefine  5
7  IM Kachiani-Gersinska, Ketino (2320) ½ : ½ (2365) IM Savina, Anastasia  8
8  IM Kovalevskaya, Ekaterina (2450) 1 : 0 (2240) WIM Schöne, Maria  9
9  GM Arakhamia-Grant, Ketevan (2337) 1 : 0 (2066) Schneider, Jana  14
SR: IA Gregor Johann
 
SF Deizisau 6 : 0 Doppelbauer Kiel
1  IM Foisor, Cristina-Adela (2281) 1 : 0 (2106) WIM Kopylov, Luba  2
2  WIM Naiditsch, Yuliya (2389) 1 : 0 (2048) Rath, Alina  4
3  WGM Schleining, Zoya (2270) 1 : 0 (1794) Franzenburg, Maria  9
5  Klek, Hanna Marie (2246) 1 : 0 (1706) Schlüter, Sabrina  10
10  WIM Jelica, Mara (2117) 1 : 0 (1432) Rommeck, Christiane  13
14  Noppes, Marina (1913) 1 : 0 (1316) Zimmermann, Lisa  14
SR: IA Jens Wolter
 
SK Schwäbisch Hall 4 : 2 Hamburger SK
3  IM Kashlinskaya, Alina (2458) 1 : 0 (2439) GM Socko, Monika  1
4  IM Bulmaga, Irina (2360) 0 : 1 (2473) IM Khademalsharieh, Sarasadat  2
5  IM Videnova, Iva (2324) 1 : 0 (2416) WGM Michna, Marta  3
7  IM Atalik, Ekaterina (2406) ½ : ½ (2383) WGM Pourkashiyan, Atousa  4
9  IM Daulyte, Deimante (2407) ½ : ½ (2278) WIM Fuchs, Judith  5
10  WGM Ambartsumova, Karina (2301) 1 : 0 (2243) WIM Baciu, Diana  7

 

 

Frauen-Bundesliga...

Thilo Gublers Blog...

Artikel in Haller Tageblatt...

Beitrag in Haller Tageblatt...

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren