Heute: Beginn der London Chess Classic

von André Schulz
09.12.2016 – In London wird schon seit einigen Tagen eifrig Schach gespielt, aber heute geht es richtig los. Zehn der weltbesten Spieler treten im letzten Turnier der Grand Chess Tour 2016 an. Heute wird die erste Runde gespielt (ab 17 Uhr MEZ). Schon gestern waren die Top-Spieler im Pro-Biz Cup aktiv. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Fotos: Lennart Ootes

Einige der besten Spieler der Welt

Die London Chess Classic 2016 sind wohl der Höhepunkt zum Abschluss des Schachjahres 2016, auch wenn sich die Weltelite sich zu Weihnachten in Doha noch einmal zu den Blitz- und Schnellschachweltmeisterschaften trifft. Im Mittelpunkt des Events steht das vierte und letzte Turnier der Grand Chess Tour. In diesem Jahr bestand diese aus zwei Turnieren mit klassischer Bedenkzeit, in St. Louis und eben hier in London, und zwei Blitz- und Schnellschachturnieren, die in Paris und Leuven gespielt wurden.

Zur Grand Chess Tour werden die neun besten Spieler der Weltrangliste eingeladen, eine Wildcard vergibt der jeweilige Veranstalter an einen Spieler seiner Wahl. Nicht immer können alle Weltklassspieler die Einladung annehmen. Bei Magnus Carlsen kollidierte die Turnierserie mit seiner Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft. Der Weltranglistenerste spielte nur bei den Turnieren in Paris und Leuven mit. In St. Louis und auch in London ist er nicht dabei. Vladimir Kramnik konnte aus terminlichen Gründen am Sinquefield Cup nicht teilnehmen, ist aber in London am Start.

Die Teilnehmer in London sind:

Viswanathan Anand
Levon Aronian
Fabiano Caruana
Anish Giri
Vladimir Kramnik
Hikaru Nakamura
Wesley So
Veselin Topalov
Maxime Vachier-Lagrave

Als zehnter Spieler kommt Michael Adams hinzu.

Die Teilnehmer

In der Grand Chess Tour gibt es insgesamt über eine Million Dollar zu gewinnen. Der Sieger eines Turniers erhält 75.000 Dollar. Der Gesamtsieger der Serie erhält die gleiche Summe obendrauf. Nach bisher drei Turnieren sieh t der Gesamtstand so aus.

Wesley So hat also beste Chancen, sich als Gesamtsieger in die Liste einzutragen.

Das Turnier beginnt am heutigen Freitag, Rundenbeginn ist in der Woche jeweils um 16 Uhr  Ortszeit, also 17 Uhr MEZ, am Wochenende um 14 Uhr (15 MEZ). Am Mittwoch (14.12) ist der einzige Ruhetag. Am Sonntag (18.12.) endet das Turnier mit der 9. Runde. Falls für die Endwertung Stichkämpfe notwendig sind, werden diese im Anschluss an die Runde gespielt.

Wenn Fabiano Caruana ein  gutes Ergebnis erzielt, kann er in der Weltrangliste noch näher an Magnus Carlsen heranrücken.

Das eigentliche Chess Classic Turnier ist eingebettet in ein Schachfestival mit einer Vielzahl von Turnieren und anderen Schachangeboten im Rahmenprogramm, zum Teil schon mit Beteiligung der Topspieler. Im gestrigen "Pro-Biz Cup" spielen Zweier Teams an einem Brett gegeneinander und ziehen abwechselnd. Je ein Weltklassespieler und ein Wirtschaftsmanager bilden ein Team.

Der Pro-Biz Cup

Anand und Terry Chapman gegen Vladimir Kramnik und Justin Bap

Partien

 

 

Anand und Terence Chapman bei der Siegerehrung, rechts: Turnierdirektor Malcolm Pein

Das passende Outfit für ein Schachturnier

Außerdem wird ein Open angeboten, verschiedene Wochenendturniere, ein Schnellschachturnier und die British Knock out Championships, bei denen acht britische Spieler beim Schnellschach im K.o-System antreten. Gestern wurde hier schon das Viertelfinale ausgetragen.

Ergebnisse:

Quarter Finals Game 1 - 11.00

Nigel Short ½-½ Daniel Fernandez
Gawain Jones 1-0 Jonathan Rowson
Nicholas Pert ½-½ David Howell
Jonathan Hawkins ½-½ Luke McShane


Quarter Finals Game 2 - 16.00

Daniel Fernandez ½-½ Nigel Short
Jonathan Rowson ½-½ Gawain Jones
David Howell 1-0 Nicholas Pert
Luke McShane ½-½ Jonathan Hawkins


Quarter Finals Play-offs - 20.30

Daniel Fernandez 0-1 Nigel Short
Nigel Short 1-0 Daniel Fernandez

Jonathan Hawkins 0-1 Luke McShane
Luke McShane 1-0 Jonathan Hawkins


Ausgeschieden:
Jonathan Rowson, Nick Pert, Daniel Fernandez and Jonathan Hawkins



Partien des Viertelfinales

 

 

ChessBase wird die Partien der Chess Classic live übertragen, Klaus Bischoff kommentiert auf dem Playchess-Server. Die Grand Chess Tour stellt außerdem einen Live-Video-Stream zur Verfügung, den wir hier auf der ChessBase-News-Seite einbinden werden.

Schachatmosphäre: Schöne alte Uhren

 

Turnierseite London Chess Classic...

Grand Chess Tour...

London Chess Conference...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren