Interview mit Kasparov

22.11.2011 – Nachdem Kasparov zusammen mit Karpov bei der letzten FIDE-Wahl gescheitert ist, hat der 13.Weltmeister sich eine neue Herausforderung gesucht. Mit seiner "Kasparov Chess Foundation Europe" will der einst beste Schachspieler aller Zeiten Schach in die Schulen bringen. Schach ist nützlich bei der Entwicklung der Kinder, fördert Konzentration und Intuition und ist im Vergleich zu anderen Beschäftigungen auch sehr erschwinglich, sind Kasparovs Argument. Im Interview mit Christian Eichler von der Frankfurter Allgemeinen spricht Kasparov außerdem über die Wahlen in Russland ("unvorhersehbare Regeln mit festen Ergebnissen statt feste Regeln mit unvorhersehbaren Ergebnissen"), seine Arbeit mit Carlsen ("Wir hatten eine gute Zeit") und offenbart verblüffende Kenntnisse über den deutschen Fußball bei Weltmeisterschaften: "Mein erstes Halbfinale, dass ich gesehen habe, war Deutschland-Italien, Mexiko 1970. Kurz vor Ende Ausgleich durch Schnellinger. Dann 4:3 in der Verlängerung." Interview in der FAZ...Kasparov erklärt Schach...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren