Interview mit Viktor Bologan

von André Schulz
25.11.2015 – Viktor Bologan war zuletzt hauptsächlich als Schachtrainer unterwegs, meist in Katar. Anscheinend profitiert der moldawische Großmeister auch selbst von seinem Training, denn bei den Mannschafts-Europameisterschaften in Reykjavik war er der beste Spieler des Turniers. Anlässlich der Aufnahmen zu einer neuen Königsindisch-DVD haben wir in Hamburg ein Interview mit dem Autor und Großmeister geführt.Zum Video...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Der moldawische Großmeister Viktor Bologan wurde noch zu sowjetischen Zeiten ausgebildet. Seine Heimat Moldawien war eine sowjetische Republik, heute ist das Land selbständig. Gesprochen wird hier Rumänisch, geschrieben in kyrillisch.

Dank seines ersten Trainers erreichte Bologan rasch Meisterstärke. Er gehörte zwar nie zur absoluten Weltspitze, war aber für jeden Spieler ein gefährlicher Gegner und gewann eine Reihe von Meisterschaften und internationalen Turnieren. In seinen besten Zeiten reichte Bologan zwar immer nahe an die 2700-Marke heran, konnte sie aber nur einmal, 2012, überschreiten.

Inzwischen hat Bologan sich schon halb vom Turniergeschehen verabschiedet und begonnen sich als Autor und Trainer einen Namen zu machen. Bei ChessBase hat er in den letzten Jahren eine große Zahl von viel gelobten Eröffnungs-DVDs aufgenommen - für den Lernenden allesamt wertvolle Anleitungen. Inzwischen hat Bologan auch einige sehr gute Bücher verlegt. Die meiste Zeit verbringt er derzeit in Katar und arbeitet dort als Trainer.

Bisweilen ist bei starken Spielern, die angefangen haben als Trainer zu arbeiten, folgender Effekt zu beobachten: Sie profitieren selber von ihrem eigenen Training am meisten und erzielen auf Turnieren herausragende Ergebnisse. Das scheint auch bei Bologan der Fall zu sein, denn bei der Mannschafts-Europameisterschaft in Reykjavik war der Moldawier mit 7 aus 9 der beste Spieler des Turniers. Und ein paar gute Gegner waren auch unter seinen Opfern, wie die nachfolgende Tabelle zeigt:

 

Viktor Bologan bei der Mannschafts-Europameisterschaft in Reykjavik

 

Rd. Snr   Name Elo Land Rp Pkt. Erg. Br.
1 72 GM Leko Peter 2708 HUN 2677 4,0 w 1 1
2 121 GM Wojtaszek Radoslaw 2748 POL 2467 1,5 w 1 1
3 98 GM Kveinys Aloyzas 2510 LTU 2534 4,0 s ½ 1
4 144 GM Beliavsky Alexander G 2622 SLO 2695 5,0 w ½ 1
5 106 GM Djukic Nikola 2553 MNE 2655 4,5 s 1 1
6 79 GM Olafsson Helgi 2549 ISL 2520 2,5 w 1 1
7 126 GM Lupulescu Constantin 2631 ROU 2749 5,0 s ½ 1
8 84 GM Vocaturo Daniele 2588 ITA 2744 5,0 s ½ 1
9 169 GM Ivanchuk Vassily 2720 UKR 2627 3,5 w 1 1

 

Wer Bologan nur von Fotos her kennt, auf denen der Moldawier immer recht ernst schaut, bekommt leicht einen falschen Eindruck vom inzwischen 43-jährigen Großmeister. Bologan geht zwar stets mit dem nötigen Ernst an die Dinge heran und besitzt ein ausgezeichnetes Urteilsvermögen. Gleichzeitig ist er aber auch ein sehr humorvoller Mensch und geistreicher, witziger Gesprächspartner, was man sofort erkennt, wenn man ihm live und in entspannter Atmosphäre begegnet.

In Kürze erscheint nun eine neue DVD über die Königsindische Verteidigung, in der Viktor Bologan ein komplettes und modernes Schwarz-Repertoire dieser beliebten Eröffnung präsentiert. Anlässlich der Aufnahmen zu dieser DVD hat Pascal Simon ein kleines Video-Interview aufgenommen, in dem Bologan über sich selber und seinen Zugang zum Schach spricht. Da wusster er noch gar nichts vom kommenden Erfolg bei der Europameisterschaft.

 

Video: Pascal Simon

 

Viktor Bologans DVDs im Shop kaufen...

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

DaiVernon DaiVernon 27.11.2015 06:35
Seine Bücher sind exzellent. "Bologan's Black Weapons in the open games" und sein neustes Buch über die Spanische Verteidigung sind ein Musterbeispiel wie Eröffnungsbücher heute aussehen sollten.
Beim Lesen merkt man auch deutlich , dass er ein sehr humorvoller Mensch ist!
1