Jan Louwman 25.10.1924 - 04.12.2002

06.12.2002 – Vor zwei Tagen starb in Rotterdam Jan Louwman, der "Vater" des holländischen Computerschachs. Durch viele Artikel in Fachzeitschriften und Teilnahmen auf Computerschachturnieren hat er dazu beigetragen, das Computerschach populär zu machen. Er begleitete und beriet eine Reihe von Programmierern, u.a. Ed Schröder und Frans Morsch. Jan Louwman wurde 78 Jahre alt. Eric van Reem zum Tod von Jan Louwman...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Jan Louwman 25.10.1924-04.12.2002

Am 4. Dezember verlor die Schachwelt eine markante Persönlichkeit. In seinem Wohnort Rotterdam starb nach langer Krankheit der 78-jährige Johannes (Jan) Louwman. Vom Tod seiner geliebten Frau Cobie, die im Frühjahr starb, hat Jan sich nie richtig erholt. Jan Louwman kann man als den „Vater“ des niederländischen Computerschachs betrachten. In Holland, aber auch international, wurde er Jahrzehntelang als eines der größten Experten auf dem Gebiet des Computerschach betrachtet. Unermüdlich versuchte er Computerschach voran zu treiben, z.B. in Artikeln für die Zeitschriften „Computerschaak“, Schakend Nederland“ und seine eigene Zeitschrift „Megabyte“. Er organisierte Computerschachveranstaltungen, bediente in der ganzen Welt Schachprogramme und testete ausführlich bis kurz vor seinem Tod neue Schachprogramme in seinem heimischen Testlabor mit 17 Computern. Außerdem begleitete und beriet er Programmierer, wie Ed Schröder und Frans Morsch. Obwohl er bereits seit Jahren schwer krank war, besuchte Jan noch immer regelmäßig Computerschachturniere. 2001 bediente er Chess Tiger bei der WM in Maastricht und auch bei den bekannten CSVN Turnieren in Leiden war Jan immer anwesend, als Besucher und Operator.

Jan Louwman wurde von vielen Leuten sehr geschätzt, allerdings sorgte er mit seiner direkten und manchmal etwas ruppigen Art für Aufsehen. Wer sich allerdings in Ruhe mit Jan unterhielt, entdeckte einen warmherzigen und witzigen Mann, der zwar körperlich angegriffen aber geistig topfit war.

Die Trauerfeier für Jan Louwman findet am Montag, den 9. Dezember 2002 um 15.00 Uhr im Krematorium „Hofwijk“, Delftweg 230 in Rotterdam-Overschie statt. (Eric van Reem)

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren