Jugend-WM U18, U16, U14 startet Dienstag

von Klaus Besenthal
18.09.2016 – Die Jugend-Weltmeisterschaften wurden von der FIDE zweigeteilt: Die älteren Jahrgänge U18, U16 und U14 spielen ihre Medaillengewinner ab kommenden Dienstag in Khanty-Mansiysk aus, der sibirischen Stadt mit dem so schwer zu buchstabierenden Namen. Deutschland hat neun Teilnehmer nominiert. Die Jüngeren treffen sich im Oktober im georgischen Batumi. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Khanty-Mansiysk, die russische 80.000-Einwohner-Stadt am Irtysch, liegt östlich des Urals und somit eindeutig in "Sibirien". In deutschsprachigen Publikationen und Kartenwerken wird dieser Ort in der Regel als "Chanty-Mansijsk" bezeichnet, doch an dieser Stelle ist es vielleicht praktischer, von der offiziellen FIDE-Website für die Jugend-WM das dort verwendete "Khanty-Mansiysk" zu entlehnen. Aber egal wie man sie schreibt, bekannt ist diese Stadt bei uns schon seit einigen Jahren, denn es wurden dort zuletzt immer wieder bedeutende Sportereignisse ausgetragen, nicht nur im Schach, sondern z.B. auch im Biathlon. Fördergelder aus Moskau machten und machen es möglich!

Khanty-Mansiysk...

... ist mittlerweile ein bedeutender Wintersportort

Der Spielort, das "Ugra Tennis Center", bei dessen Anblick man spontan versteht, warum es in Russland so viele gute Tennisspieler gibt

Was hier vielleicht etwas exotisch klingt, ist damit aber nicht aus der Welt: In einem riesigen Flächenstaat wie Russland legt man die meisten Strecken mit dem Flugzeug zurück, gute Flugzeuge haben die Russen schon immer gebaut und über den Knotenpunkt Moskau ist Khanty-Mansiysk für Spieler und Betreuer gut erreichbar.

Die deutschen Teilnehmer:

IM Roven Vogel (Jahrgang 2000), 2015 Jugendweltmeister U16, ist in die "Königsklasse U18 aufgestiegen" (Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler). 2415 Elopunkte stehen für ihn mittlerweile zu Buche, und in der vergangenen Saison hat er für den USV TU Dresden auch bereits vier Bundesligaeinsätze absolviert.

Roven Vogel

In der U16w tritt Fiona Sieber an, die bekanntlich unlängst bei der Jugend-Europameisterschaft den einzigen Titel für Deutschland gewinnen konnte.

Fiona Sieber (links) und Lara Schulze (U14)

Neben den genannten Namen traut der Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler auch Josefine Heinemann (U18w), Dmitrij Kollars (U18) und der neben Fiona Sieber auf dem Foto abgebildeten Lara Schulze (U14) eine "Top-Ten-Platzierung" zu. Weitere deutsche Teilnehmer sind die Deutschen Meister Denis Gretz (U18) und Konstantin Urban (U16), die, laut Vökler, in Khanty-Mansiysk "internationale Klasse beweisen" wollen. In der U14 ist zusätzlich Jonas Roseneck am Start. Und last but not least steht auch noch der Lübecker Alexander Rieß auf der Teilnehmerliste.

Multitalent Jonathan Carlstedt reist als Trainer ebenfalls nach Khanty-Mansiysk

Zeitplan

 

Fotos: Turnierseite, Bernd Vökler

 

Vorbericht von Bernd Vökler auf der Seite des Deutschen Schachbunds

 

Turnierseite



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren