Jugendkaderturniere: Spielen, Blitzen, Analysieren und Spaß haben

von André Schulz
21.10.2016 – In zwei Jugendkaderturnieren in Hamburg haben deutsche Talente Gelegenheit, sich mit Gleichaltrigen zu messen und zwischen den Partien auszutauschen. Jugendtrainer Wolfgang Pajeken organisiert die Turniere, unterstützt von Hugo Schulz und Karsten Müller. Titelträger wie Zigurds Lanka, Georgios Souleidis und Michael Kopylow werten die Turniere auf. Nach den Runden wird analysiert. Gestern trafen sich alle zum gemeinsamen Blitzturnier. Heute sind die meisten der jungen Spieler zu Gast bei TV ChessBase. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Fotos: André Schulz

Derzeit finden in Hamburg-Rahlstedt im YES-Jugendzentrum zwei Jugend-Kaderturniere statt. Da die deutschen Spieler bei internationalen Jugendvergleichen im Verhältnis zu ihren Wertungszahlen zumeist schlechter abschneiden als erwartet, entstand in der Nachwuchsabteilung des Deutschen Schachbundes die Idee, mehr Jugendturniere zu veranstalten. Zum einen sollen die Jugendlichen öfter gegen Gleichaltrige spielen und nicht auf Open gegen ältere Spieler ihre Wertungszahlen aufpolieren. Zum anderen sollen bei der gemeinsamen Analyse oder beim gemeinsamen Training Synergie-Effekte entstehen.

In Absprache mit Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler organisiert der Hamburger Jugendtrainer Wolfgang Pajeken im Hamburger Osten zur Zeit zwei solche Jugendturniere. Motto: New Chess Brains. Zu den Turnieren wurden spielstarke Gäste eingeladen. Die stärkeren Jugendlichen spielen ein "IM"-Turnier, die etwas schwächeren ein "FM"-Turnier.

Unterstützt wird Wolfgang Pajeken vom Hamburger Organisator und Schiedsrichter Hugo Schulz und von GM Karsten Müller, der im Jugendtraining ebenfalls seit vielen Jahren aktiv ist und nach den Runden mit den Jugendlichen analysiert.

Wolfgang Pajeken (li.): "Zwei Turnier zu organisieren ist ziemlich anstrengend."

Hugo Schulz

GM Dr. Karsten Müller

Zu den Gästen, die sich gegen die hungrigen Jugendlichen wehren müssen, gehören GM Zigurds Lanka, IM Georgios Souleidis und IM Michael Kopylov. Die "Oldies" trefen unter anderem auf Spieler wie Leonid Sawlin, immerhin einen Jugendeuropameister.

Georgios Souleidis

Michael Kopylov

Das IM-Turnier

Stand nach 5 Runden

Der lettische Großmeister Zigurds Lanka war einst Trainer der jungen aufstrebenden Großmeister Alexey Shirov und Victor Bologan. Warum alle Schüler von Lanka so von ihrem Trainer schwärmen, wird jedem sofort klar, der auch nur eine kleine Lektion beobachten durfte.

Zigurds Lanka

"Zeig uns was", fragten Teodora Rogozenko und Jana Schneider den Großmeister.

"Ja, was denn?"

"Was spielt man denn auf diese Eröffnung?" Teodora Rogozenco stellte ein paar Züge aufs Brett.

"Ja, das ist Richter-Weressov. Wenn Weiß das spielt, freuen wir uns. Es ist schlecht. Du spielst so."

Im Nu zaubert der fließend deutsch sprechende Lette ein paar Züge aufs Brett und zeigt Ideen und hübsche taktische Tricks. Lanka liebt aktives Spiel, das merkt man sofort. Auch seine Steine liebt er. Die Bauern kennt er offenbar alle persönlich und hat ihnen Namen gegeben.

In einer Variante des Slawischen Damengambits wird ein Läufer auf f5 bedrängt: "Jetzt kommen Garry und Harry"! Das sind der g-und der h-Bauer. Der f-Bauer heißt natürlich Fritz. Es gibt einen Emil, einen Anton und einen Boris. Die Namen der c- und d-Bauern habe ich vergessen. Auch andere Merkmale und Ereignisse einer Partie erhalten Bezeichnungen. Es gibt zum Beispiel "Schrotflinten-Angriffe" - "wenn es viele Ziele gibt" - und gefährdete Bereiche "Verstrahlung, wie in Tschernobyl". Plötzlich kommt der b-Bauer gelaufen: "Klitschko-Angriff", erläutert Lanka. Wer von Lanka Training bekommen hat, der merkt sich das.

Zigurds Lanka in seinem Element, Teodora Rogozenco hat Spaß

im Turnier muss Lanka kämpfen, das macht er auch, hat aber schon zwei Niederlagen kassiert. Karsten Müller hat beide Partien analysiert:

Riess gegen Lanka

 

 

Sawlin gegen Lanka

 

 

Das FM-Turnier

Das FM-Turnier ist eine Leistungsstufe niedriger angesetzt. Hier sind Holger Hebbinghaus und Sergej Salov die Gejagten.

Blitzturnier

Am Donnerstag Nachmittag begann ein Blitzturnier für alle Teilnehmer plus weiteren Gästen, zum Beispiel Karsten Müller, Jonny Carlstedt und Dmitrj Kollars. Das Blitzturnier wird Elo ausgewertet, wobei die meisten Jugendlichen aber kaum je ein gewertetes Blitzturnier gespielt haben.

Aufwärmen vor dem Turnier

Bardhyl Uksini übt mit Georgios Souleidis

Zigurds Lanka schaut sich die Gegner an

Blitzturnier im YES- "Spiegelsaal"

Hohe Konzentration

Wolfgang Pajeken erklärt die Preisvergabe

Jugendeuropameister Leonid Sawlin im schwarzen Polohemd

Zigurds Lanka blitzt mit

Hamburger unter sich, Teodora Rogozenco und Jonny Carlstedt

Georgios Souleidis, re.

Uksini, re.

Holger Hebbinhaus, re.

Leonis Sawlin (mit Schwarz) gegen Fabian Baenzinger aus der Schweiz

Last, but not least: Dr. Karsten Müller

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren