Kadetten-WM: Vincent Keymer setzt Matt

von André Schulz
20.10.2016 – Vincent Keymer, aber auch der Top-Favorit der Altersklasse U12, das indische "Wunderkind" Praggnanadhaa R, starteten zum gestrigen Auftakt der Kadettenweltmeisterschaft in Batumi gegen schwächere Gegner mit recht überzeugenden Siegen. Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler und sein Betreuerteam sind mit elf Kindern nach Batumi gereist. Nach Vincent Keymer ist Leopold Franziskus Wagner in der U10 als Neunter der Höchstgesetzte nach Elo. Impressionen, Ergebnisse, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Kadetten-Weltmeisterschaft U8-U12

18. bis 31. Oktober in Batumi, Georgien

Gestern wurde ein Batumi die erste Runde der "Kadettenweltmeisterschaft" ausgetragen. Nachdem das Feld er vormaligen Jugendweltmeisterschaften immer größer wurde, hat die FIDE es nun in zwei Hälften geteilt. Die U14, U16 und U18-Weltmeisterschaften fanden kürzlich in Khanty-Mansiysk statt. Nun sind die jüngeren Altergruppen U8, U10 und U12 an der Reihe.

Der deutsche Schachbund ist in allen Altergruppen vertreten. Elf deutsche Nachwuchsspieler sind mit dem Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler und weiteren Betreuern und Trainern ans Schwarze Meer gereist, um hier Erfahrung und hoffentlich auch Punkte zu sammeln.

Vincent Keymer ist in der U12 mit seiner Elozahl von 2402 einer der Favoriten. Das indische "Wunderkind" Praggnanadhaa R., jüngster IM aller Zeiten, hat allerdings noch 40 Punkte mehr auf dem Elokonto. Allerdings sind im Jugendbereich die Elozahlen im internationalen Vergleich nicht so aussagekräftig. In manchen Ländern gibt es kaum Turniere und talentierte Jugendliche sind zwar bärenstark, konnten dies aber noch nicht in hohe Elozahlen umsetzen.

Die Auseinandersetzung von Vincent Keymer mit Praggnanadhaa R, aber auch mit dem Usbeken Javokhir Sindarov (2411) ist spannend. Hinter Keymer lauert mit Jonas Bjerre zudem ein sehr talentierter Däne. Egal, wie es diesmal ausgeht. Jedes Talent kann sich immer damit trösten, dass Carlsen auch nie Jugendweltmeister war.

 

Foto: Turnierseite

 

In der ersten Runde vermittelten die beiden Mitfavoriten gegen schwächere Gegner schon einmal einen Einblick in ihr Können:

Ilyasli-Keymer

 

 

Terzyan-Praggnanadhaa

 

 

Die deutschen Spieler

                       
SNoName Rtg FED 1 Pts. Rk. Group
3Keymer Vincent 2402 GER 1 1,0 2 Open U12
27Koellner Ruben Gideon 2067 GER 1 1,0 13 Open U12
58Hinrichs Paul 1883 GER 1 1,0 60 Open U12
60Post Hugo 1879 GER 1 1,0 61 Open U12
9Wagner Leopold Franziskus 1997 GER ½ 0,5 70 Open U10
30Lutz Adam 1773 GER 1 1,0 45 Open U10
48Roessel Gino 1682 GER 0 0,0 83 Open U10
127Strehse Nelson 0 GER 0 0,0 134 Open U08
41Khamenya Vitalia 1636 GER ½ 0,5 46 Girls U12
36Butenandt Svenja 1377 GER 1 1,0 14 Girls U10
70Peglau Charis 0 GER 1 1,0 35 Girls U08

 

Fotos: Bernd Vökler

Vincent Kemyer

Lutz Adam

Leopold Franziskus Wagner

Nelson Strehse

Svenja Butenandt

Vitalya Khamenia

Charis Peglau

 

Partienauswahl der 1. Runde

 

 

Ergebnisse bei Chess-results...

Turnierseite

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren