Kandidatenfinale: Presseerklärung von Shirov

29.05.2008 – Zur Ausrichtung des Kandidatenfinales liegt der FIDE bisher ein seriöses Gebot des bulgarischen Schachverbandes vor. Kamsky, der nicht in Bulgarien spielen möchte, hat mit dem Diamantenhändler Alexander Chernenko einen zweiten Organisator ins Spiel gebracht, der den Wettkampf Topalov (gesetzt) gegen Kamsky (World Cup-Sieger) mit einer Preisbörse von 750.000 Dollar in Lviv (Ukraine) ausrichten wolle. Ihren Stichtag für das Einreichen eines Gebots hat die FIDE seitdem mehrfach verschoben und wartet auf den Eingang des Preisgeldes. Das letzte Lebenszeichen in dieser Angelegenheit gab es am 15.Mai. Nun hat sich der World Cup-Zweite Alexej Shirov zu Wort gemeldet und mahnt eine Entscheidung an. Presseerklärung (engl.)...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

With this short press release I would like to bring attention to the following facts:

1. In spite of having passed all the possible deadlines, FIDE still has not announced the venue of the match Topalov-Kamsky. That means that the match should normally take place in Bulgaria because the Lvov offer seems not to have been materialized.

2. Mr. Gata Kamsky has declared that he does not wish to play in Bulgaria. According to the match regulations he should be replaced by me in this case.

3. It is absolutely clear that the silence and uncertainty should end and the firm decision about the forthcoming match should be taken. Nobody can wait forever and this concerns the reserve players as well.

Alexei Shirov,
Tarragona, 29.05.2008

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren