Karsten Müllers “Endgame Magic“ - Rezension

von Markus Hochgräfe
25.04.2017 – Wie spielt man besser Schach? Indem man das Endspiel studiert! Und wie studiert man das Endspiel? Mit Hilfe von Karsten Müller. Der deutsche Großmeister gilt als führender Endspielexperte der Welt und hat eine Reihe von Büchern und zahlreiche DVDs über das Endspiel veröffentlicht. In seiner "Endgame Magic" Show zeigt er regelmäßig lehrreiche und interessante Endspiele. Diese Shows gibt es auch im Archiv. Ein Schatz, den man heben muss, findet Markus Hochgräfe.

Schachendspiele 14 - Die goldenen Endspielregeln Schachendspiele 14 - Die goldenen Endspielregeln

Krönender Abschluss der erfolgreichen DVD-Reine von Karsten Müller. Die Kenntnis der "Goldenen Endspielregeln" ist unverzichtbar, wenn Sie in einem komplexen Endspiel das Zepter mit sicherer Hand führen wollen!

Mehr...

Muss ich Karsten Müller (im Bild links neben ChessBase-Redakteur André Schulz) wirklich vorstellen? Nun, sollte irgendjemand ihn nicht kennen, dann stelle ich ihn hier vor: Karsten ist ein deutscher Großmeister und DER Experte für Endspiele. Er hat 14 DVDs über Endspiele veröffentlicht und zusätzlich einige DVDs über Weltmeister, genannt "Master Class". Des Weiteren ist er regelmäßig im ChessBase Magazin (CBM) mit einer Endspielkolumne vertreten.

Was ich hier rezensieren werde, ist die Show "Endgame Magic": Karsten empfängt regelmäßig (alle paar Wochen) Gäste (meist Großmeister) in den ChessBase Studios und zusammen mit ihnen präsentiert er Endspiel-Übungen. Von den bekanntesten Großmeistern sind zu nennen: Alexei Shirov, Sergei Tiviakov, Yannick Pelletier, Christian Bauer, Daniel King, Erwin L’Ami, Christian Bauer, Robert Ris, Victor Bologan, Mihail Marin und viele mehr.

Screenshot der Endgame Magic Show mit Erwin l'Ami

Die Endspiele sind manchmal von den Gästen selbst ausgewählt. Die Länge der Show liegt zwischen 60 und 110 Minuten. Die Show ist in englischer Sprache.

Als Premium-Mitglied können Sie die „Endgame Magic“-Show live anschauen und den Chat nutzen, um die Übungen zu lösen – oder Sie können alle vergangenen Videos im Videobereich ansehen, wann immer Sie wollen. Bislang (Status 25. April 2017) sind etwa 89 Videos freigeschaltet:

Training ohne Ende: Das ChessBase Videoportal

In jedem Fall bekommen Sie (und das gilt generell für Karstens Arbeit) eine äußerst gut vorbereitete Analyse der Positionen. "Endspiel" und "Magie" ist kein Widerspruch. Die Positionen sind nicht zufällig ausgewählt, man lernt immer etwas aus ihnen und manchmal ist die Lösung überraschend oder "magisch". Karsten analysiert alles sehr tief mit dem Computer und die Menge an Fehlern ist so klein wie sie es nur sein könnte. Karsten hat einen starken deutschen Akzent, aber man versteht ihn gut, weil er nicht zu schnell spricht.

Das Gute an Endspielen (im Gegensatz zu Eröffnungen) ist, dass das Wissen, das Sie sich aneignen, Ihnen während Ihrer ganzen Schachkarriere helfen wird. Beim Studium der Eröffnungstheorie müssen Sie ihr Wissen regelmäßig aktualisieren, doch das Wissen über die Philidor-Position im Endspiel Turm + Bauer gegen Turm veraltet nicht. Daher sollte Endspiel-Training mindestens 10-20% der Trainingszeit betragen. Wenn Sie einen guten Rat von mir haben wollen: erhöhen Sie die Trainingszeit für Endspiele!

Also, wie können Sie diese Videos verwenden? Wenn Sie sind wie ich, dann haben Sie nicht die Zeit, 89 Videos von mehr als 1 Stunde Länge zu sehen. Was ich tue, ist folgendes: Ich scrolle schnell vorwärts zu den verschiedenen Positionen, drücke die Pause-Taste und versuche dann, den besten Zug in der jeweiligen Stellung zu finden. In jedem Video gibt es etwa zehn Positionen zu lösen.

Ich habe nur einen Wunsch, aber das würde eine Menge Arbeit für Karsten bedeuten: Mein Wunsch ist ein Inhaltsverzeichnis für seine gesamten Videos. Zum Beispiel kann ich, wenn ich mich auf Turm-Endspiele mit Mehrbauern konzentrieren möchte, mit einem Inhaltsverzeichnis zu den Videos mit diesem Thema scrollen.

Was es gibt, ist eine Kategorisierung zu den Videos der CBM-Endspielkolumne von Karsten, z.B. ‚Bauer‘, ‚Turm‘, Aktiver König‘, usw. Diese kann man hier abrufen.

Die Übersicht der Endgame Magic Show

Zusammenfassung:

Die Show "Endgame Magic" ist ausgezeichnet. Ich habe nichts zu kritisieren, nur den Wunsch, ein Inhaltsverzeichnis hinzuzufügen. Sehen Sie sich die Show live an oder nutzen Sie die Videoarchive. Wenn Sie dies von Zeit zu Zeit machen, werden sich Ihre Schach-Ergebnisse verbessern.

Premium-Mitglied werden...



Markus Hochgräfe - Jahrgang 1972, ist ein deutscher FIDE-Meister. Er ist ehemaliger Hamburger Jugendmeister und war mehrmaliger Teilnehmer an den Deutschen Jugendmeisterschaften. Im Jahr 2000 vertrat er Königsspringer Hamburg in der 1.Bundesliga. Seine aktuelle Elozahl (Stand April 2017) beträgt 2411.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren