Kein Ivanchuk an der Alster

14.05.2008 – Vielleicht liegt's am sonnigen Wetter. Sieben der acht Partien an den ersten Brettern der Internationalen Hamburger Einzelmeisterschaft endeten Remis. Neidisch schauen die Teilnehmer nach Sofia, wo Ivanchuk vormacht, wie man ganze Punkte holt. Auch Zigurds Lanka, der bislang mit 3 Punkten aus 3 Partien hundert Prozent hatte, ließ nach und spielte in der vierten Runde Remis. Damit bleibt er jedoch weiter Tabellenführer. Andreas Albers schildert die Höhepunkte der vierten Runde.Turnierseite...Partien der Runden 1 bis 4...Zum Bericht...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Vor dem Sturm: Die 4. Runde ändert vorne nichts
Von Andreas Albers

Zweimal zuviel Respekt und einmal viel Glück oder Pech

Die Partien Saltaev - Adly und Parligras - Bogner erleben keine 20 Züge, dann wird der Punkt geteilt.

Dasselbe passiert in der Partie Iotov - Pajeken, aber hier ist von "Geschiebe" keine Rede. "Es ist unglaublich, in Zug 13 dachte ich, dass ich besser stehe und dann mache ich drei schlechte Züge hintereinander. Wolfgang hat mir Remis angeboten, aber er steht klar besser. Ich weiß nicht, ob ich mich freuen soll über den halben Punkt oder weinen über mein schlechtes Spiel." Valentin war nach der Partie immer noch verwirrt. Wolfgang konnte sein Glück während der Partie kaum fassen und übersah dazu eine gute taktische Möglichkeit für sich selbst, deswegen das Angebot.
Iotov-Pajeken...

Kein Ivanchuk bei der IHEM

Sieben der acht Partien an den ersten Brettern endeten Remis, aber bis auf die oben genannten wurde überall großartig gekämpft. Rogozenco griff Lankas Königsindisch an und erspielte sich einiges an Übergewicht. Aber der Lette verteidigte sich gewohnt umsichtig und ergriff um Zug 35 herum die Chance zum Gegenspiel. Dieses reichte allerdings nicht, um wie zur Zeit Vasili Ivanchuk die 100% Ausbeute zu verteidigen ("Chucky" holte zur Halbzeit 5/5 in Sofia gegen Topalov, Aronian & Co).
Rogozenco-Lanka...


Dorian Rogozenco

Niclas Huschenbeth hatte gegen Lubomir Ftacnik nach 20 Zügen bereits zwei Bauern weniger. Doch in diesem Jahr scheint Niclas kaum besiegbar. Eine schlechte Stellung nach der anderen hält er zusammen. So auch diesmal. Lubomir war nach der Partie untröstlich, ein Schwarzsieg wäre zu diesem Zeitpunkt Gold wert gewesen, erkannte aber Niclas' Leistung in kritischer Stellung an.
Huschenbeth-Ftacnik...


Auch er konnte Niclas Huschenbeth nicht besiegen: Lubomir Ftacnik

Matthias Bach machte gegen Günther Beikert stets Druck, Michael Saltaev sah sogar schon eine weiße Gewinnstellung, aber schließlich wurde der Punkt geteilt. Harout Dalakian hat nach seinem Sieg von gestern Oberwasser. Heute stand er gegen Oliver Zierke allerdings lange Zeit schlecht, am Ende kann aber auch er ein Remis erzielen.

"Wenn ich mal Weiß habe, kriegst Du alles wieder!"
Das hatte Hauke Reddmann seinem Gegner Dusan Nedic nach den letzten drei Aufeinandertreffen versprochen. Gesagt, getan. Wie immer eine ungewöhnliche Eröffnungsvariante und dann viel Originalität, ein furchtbare Partie für Nedic, der kaum Gegenwehr leisten konnte.
Reddmann-Nedic...

Ein Geburtstagsgeschenk der besonderen Art
bescherte Holger Hebbinghaus Malte Colpe. An seinem 16. Geburtstag gab es nicht das erhoffte Remis, sondern eine starke Demonstration, dass Holger sehr wohl Risiken eingehen kann. Ein Figurenopfer brachte Malte am Ende zur Strecke. Ein Stück Torte gab es dennoch für beide.
Hebbinghaus-Colpe...

Niemand mehr ohne Punkt

Im Kellerduell lieferten sich Erich Maahs und Manfred Kröncke einen heißen Fight. Am Ende bekamen doch beide einen halben Punkt, und so wird auf jeden Fall niemand mit leeren Händen dieses Turnier beenden.
Kröncke-Maahs...

Ein Herz für die Ladies …

… hat Ahmed Adly immer. Der heutige Besuch von Teodora Rogozenco spornte ihn zu einer kleinen Trainingssession an. Ahmed war beeindruckt: "She is strong, when I was seven, I simply knew how the pieces go!"

Geselliges Miteinander

Nach der 3. Runde traf sich eine Gruppe von Teilnehmern und Fans im nahen Eilbeker Park zum Barbecue. Bei Fußball, Blitz und Würstchen ließ man den Abend gemütlich ausklingen. WFM Alice Winnicki brachte Ahmed hier seine erste Partieniederlage in Deutschland bei!

Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren