Kramniks Teilnahme in Dortmund gefährdet

21.06.2007 – Die Teilnahme Vladimir Kramniks beim Sparkassen Meeting, das kommende Woche in Dortmund beginnt, ist gefährdet. Der Weltmeister ist an einer fiebrigen Entzündung der Atemwege erkrankt und musste gestern einen Termin mit dem russischen Staatschef Vladimir Putin absagen. Auch zur morgigen Eröffnungspressekonferenz in Dortmund wird er nicht erscheinen. Laut seinem Manager Carsten Hensel sei Kramnik zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht in der Verfassung, ein Turnier zu spielen, man hofft aber, dass er sich bis zum Turnierbeginn vielleicht noch erholen wird. Die Eröffnung am Samstag erfolgt unter Anwesenheit des neuen DSB-Präsidenten Prof. Robert von Weizsäcker.Turnierseite...Pressemitteilung zum Turnier...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

DORTMUNDER SPARKASSEN CHESS-MEETING
23. Juni bis 1. Juli 2007


 

Vier WM-Teilnehmer beim Sparkassen Chess-Meeting am Start Eröffnungszug mit Gästen am Samstag
Startschuss für Open-Turniere im Rathaus am 22. Juni

(Dortmund, 20. Juni 2007). Mit einer Wertigkeit der Kategorie 20 ist das Dortmunder Sparkassen Chess-Meeting in diesem Jahr das zweitstärkste klassische Schachturnier weltweit. Das ohnehin hochkarätige Teilnehmerfeld erfuhr durch das jüngst beendete WM-Kandidatenturnier im russischen Elista ein weiteres Plus an sportlicher Qualität. Die in Dortmund startenden Großmeister Peter Leko (Ungarn) und Boris Gelfand (Israel) erkämpften sich in Elista im Feld der 16 WM-Kandidaten jeweils einen der begehrten Startplätze für die kommende Schach-WM. Diese wird vom 12. bis 30. September in Mexiko ausgetragen. Acht Großmeister kämpfen dort um die WM-Krone. Mit Weltmeister Wladimir Kramnik (Russland), dem Weltranglisten-Ersten Viswanathan Anand (Indien) sowie Peter Leko und Boris Gelfand treten nunmehr vier der acht WM-Teilnehmer beim Sparkassen Chess- Meeting in Aktion.

Bereits in der ersten Runde am Samstag, den 23. Juni, steigt das Top-Duell zwischen Weltmeister Wladimir Kramnik und dem Weltranglisten-Ersten Viswanathan Anand. Vor dem ersten Zug (ca. 15.20 Uhr) findet auf der Bühne des Schauspielhauses ab 15 Uhr die offizielle Eröffnung des Sparkassen Chess- eetings statt. Zu Gast ist unter anderem Prof. Dr. Robert von Weizsäcker, der neue Präsident des Deutschen Schachbundes. Er wird gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Gerhard Langemeyer und Jörg Busatta, Vorstandsmitglied des Titelsponsors Sparkasse Dortmund, den Eröffnungszug in der Top-Partie zwischen Kramnik und Anand ausführen.

Der Startschuss für die traditionellen Sparkassen Open A und B im Rathaus der Stadt Dortmund fällt bereits am Freitag, den 22. Juni. Die erste Runde wird um 11 Uhr gestartet. Anmeldeschluss für die Teilnahme an den Open ist um 10.30 Uhr. Die Open-Ausschreibung ist auf der offiziellen Veranstalter-Homepage erhältlich.

www.sparkassen-chess-meeting.de

[Dortmunder Sparkassen Chess-Meeting 2007. Pressemitteilung vom 20.06.2007.]

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren