Kurnosov gewinnt Zürcher Weihnachtsopen

03.01.2012 – Igor Kurnosov gewann das diesjährige Zürcher Weihnachtsopen dank besserer Feinwertung vor seinem punktgleichen Landsmann Igor Grachev. Die beiden russischen Großmeister holten 5,5 Punkte, einen halben Punkt mehr als das 14 Spieler umfassende Verfolgerfeld, in dem sich mit David Baramidze und Andreas Heimann auch zwei Deutsche platzierten. Das Turnier wurde an fünf Tagen (26.-30.12.) im Zürcher Crowne Plaza Hotel bei FIDE-Bedenkzeit in zwei Leistungsgruppen ausgetragen. Der ansehnliche Preisfonds von 30.000 CHF zog zahlreiche Großmeister an. Insgesamt beteiligten sich ca. 300 Schachfreunde aus 23 Nationen. Mit seiner 35. Auflage feierten die Organisatoren des Turniers außerdem ein kleines Jubiläum.Turnierseite...Endstand, Partien, Impressionen...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Zürcher Weihnachtsopen
von Georg Kradolfer


Der Sieger Igor Kurnosov

Das Zürcher Weihnachtsopen feierte mit seiner 35. Austragung ein kleines Jubiläum. Bei knapp 300 Teilnehmern bot der große Saal  des Hotels Crowne Plaza ideale Spielbedingungen und die Unterstützung der Credit Suisse sorgte für einen attraktiven Preisfonds. Das Meisterturnier mit 113 Teilnehmenden aus 23 Nationen wurde von einer starken russischen Delegation geprägt und auch dominiert. GM Igor Kurnosov (2648) hatte nach Feinwertung die Nase knapp vor der Nr. 1 Boris Grachev (2693). Dahinter folgte ein Pulk von nicht weniger als 14 Teilnehmern, die alle 5 Punkte
erzielten.


Die ersten Drei mit dem Organisator

 

 

 

 

Endstand:

Rang TNr Teilnehmer Titel TWZ At Verein/Ort Land Punkte Buchh BuSumm
1. 5. Kurnosov Igor GM 2648   Russland RUS 5.5 33.5 205.0
2. 1. Grachev Boris GM 2693   Moskau RUS 5.5 32.0 208.5
3. 2. Alekseev Evgeny GM 2670   St. Petersburg RUS 5.0 32.0 199.5
4. 14. Prohaszka Peter GM 2564   Ungarn HUN 5.0 31.5 198.5
5. 11. Vorobiov Evgeny GM 2589   Russland RUS 5.0 31.0 200.5
6. 6. Turov Maxim GM 2645   Russland RUS 5.0 31.0 196.5
7. 8. Baramidze David GM 2597   Deutschland GER 5.0 31.0 195.5
8. 7. David Alberto GM 2597   Luxemburg LUX 5.0 30.5 197.5
9. 19. Sanikidze Tornike GM 2531   Georgien GEO 5.0 30.0 193.5
10. 4. Bartel Mateusz GM 2653   Polen POL 5.0 30.0 193.0
11. 9. Halkias Stelios GM 2593   Griechenland GRE 5.0 30.0 188.5
12. 12. Pelletier Yannick GM 2581   Montpellier SUI 5.0 29.5 195.0
13. 16. Héra Imre GM 2542   Ungarn HUN 5.0 29.5 193.0
14. 15. Miezis Normunds GM 2547   Lettland LAT 5.0 29.5 192.5
15. 13. Ghaem Maghami Ehsan GM 2580   Iran IRI 5.0 28.5 185.5
16. 20. Heimann Andreas IM 2459   Grenzach-Whylen GER 5.0 27.5 187.5
17. 3. Fridman Daniel GM 2661   Deutschland GER 4.5 31.5 188.0
18. 17. Malakhatko Vadim GM 2539   Belgien BEL 4.5 29.5 187.5
19. 10. Stojanovic Mihajlo GM 2591   Basel SRB 4.5 29.0 190.5
20. 24. Papa Severin IM 2392   Winterthur SUI 4.5 28.5 189.5
21. 32. Knoedler Dieter FM 2340   Konstanz GER 4.5 28.5 183.0
22. 25. Moor Olivier IM 2370   Thalwil SUI 4.5 28.5 180.0
23. 99. Minko Vladimir   2033   Moskau RUS 4.5 28.0 183.0
24. 33. Kolbus Dietmar IM 2325   Rahden GER 4.5 27.0 180.5
25. 51. Rindlisbacher Lars   2201   Worb SUI 4.5 26.5 176.5
26. 22. Lekic Dusan IM 2405   Banja Luka BIH 4.5 25.5 185.5
27. 30. Fernandez Daniel How IM 2344   Manchester SIN 4.5 25.0 184.5
28. 18. Pikula Dejan GM 2535   Arandjelovac SRB 4.5 23.5 181.5

... 113 Spieler

 


Beste Frau im Feld: Laura Stoeri


Daniel Fridman kam auf 4,5 Punkte


Mateusz Bartel


Normunds Miezis


Peter Prohaszka


Yannick Pelletier


Leonid Maltsev


Luca Kessler


Ralf-Axel Simon


Thomas Künzli gewann das AT

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren