Lasker-Treff mit Uwe Bönsch

08.12.2011 – In die Amtszeit von Uwe Bönsch als Bundestrainer fallen mit der Silbermedaille bei der Schacholympiade 2000 in Istanbul, der Silbermedaille bei der Europameisterschaft 2001 in Leon und der Goldmedaille 2011 in Porto Carras die drei  größten internationalen Erfolge der jüngeren deutschen Schachgeschichte. Auch als Spieler war der einstige DDR-Jugendmeister (1974) international erfolgreich mit 64 Einsätzen in den Nationalteams Ost- und Westdeutschlands. Uwe Bönsch gewann in den 1990er Jahren mit dem FC Bayern München die deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Derzeit ist der Hallenser für Aufsteiger USV Dresden aktiv. Am kommenden Freitag (morgen, 9. Dez.., 18.30 Uhr) ist Uwe Bönsch Gast im Lasker-Treff der Emanuel Lasker Gesellschaft. Sicher kann man mit dem Bundestrainer einmal hinter die Kulissen des Deutschen Schachbundes blicken und Fragen rund um das Thema Nationalmannschaft stellen. Die Lasker Gesellschaft bittet um Voranmeldung.Zur Emanuel-Lasker-Geselllschaft... Mehr zum Lasker-Treff...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

 

Die Emanuel Lasker Gesellschaft lädt ein zum nächsten LASKER-TREFF

Deutschland ist Europameister!

Unser Gast: Großmeister Uwe Bönsch, Bundestrainer des Deutschen Schachbundes im Gespräch mit Paul Werner Wagner

Freitag, den 9. Dezember 2011
18:30 Uhr
Cafe Sibylle
Karl-Marx-Allee 72
10243 Berlin-Friedrichsahin

Uwe Bönsch wurde am15. Oktober 1958 in Halle/Saale geboren. Mit fünf Jahren erlernte er von seinem Vater, dem späteren Verbandstrainer der DDR, Dr. Ernst Bönsch, das Schachspiel. Sein Talent zeigte er erstmals beim souveränen Sieg der Jungpionier-Meisterschaft der DDR im Oktober 1968 in Halle-Neustadt. In seinem Verein BSG Buna Halle-Neustadt spielte er bereits als 13jähriger in der Sonderliga. 1974 wurde er DDR-Jugendmeister. Fortan gehörte er sowohl auf der nationalen als auch auf der internationalen Ebene zu den erfolgreichsten Schachspielern Deutschlands. Mit Buna Halle errang er mehrmals die DDR-Meisterschaft. In den 1990er Jahren gewann er mit dem FC Bayern München die deutsche Meisterschaft. In dieser Saison spielt Uwe Bönsch am 4. Brett bei USV Dresden in der 1. Bundesliga. Der internationale Großmeister kam auf insgesamt 64 Einsätze in den Nationalmannschaften Ost und West. In den 1990er Jahren schrieb er, teils als Co-Autor seines Vaters Ernst Bönsch, schachwissenschaftliche Veröffentlichungen.

Seit 1997 fungiert er als Bundestrainer beim Deutschen Schachbund. 1998 wurde er Mitglied der Trainerkommission des Weltschachverbandes. Er führte die deutsche Mannschaft bei der Schacholympiade 2000 in Istanbul auf den zweiten Platz. Seinen bisher größten Erfolg als Bundestrainer feierte er am 11. November 2011 im griechischen Porto Carras mit dem Gewinn des Mannschafts-Europameistertitels. Wir freuen uns sehr, dass Uwe Bönsch zu uns in die Emanuel Lasker Gesellschaft kommt!

Die Teilnahmemeldung bitte an: pww (at) asker-gesellschaft.de  schicken!

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren